Jump to content

*** DCS: P-51D ab sofort im Vorverkauf erhältlich ***


Recommended Posts

Ja, ein klasse Flieger! Macht echt Lust auf mehr, auch wenn ich eher auf Heli`s stehe. Auch wieder schön, die Trainingstutorials.

@Traxx: Aber die Klappen haste schon ganz ausgefahren, oder? Und schön runter mit der Geschwindigkeit.:)

So, muss zurück ins Cockpit...:joystick:

Deutsche DCS-Flughandbücher

SYSSpecs: i7-4790K @4GHz|GA-Z97X-SLI|16GB RAM|ASUS GTX1070|Win10 64bit|TrackIR5|TM Warthog/Saitek Pro Pedals

Link to post
Share on other sites
Aber das Landen ist ein bischen eckelhaft. :joystick: Ich hab schon gesucht wie blöd, aber Speedbreaks hat das Teil keine oder?

 

Die niedrigeren Klappeneinstellungen sind auch bei hohen Geschwindigkeiten erlaubt (siehe die Plakette im Cockpit) und bremsen ganz ordentlich.

Good, fast, cheap. Choose any two.

Come let's eat grandpa!

Use punctuation, save lives!

Link to post
Share on other sites
@Traxx: Aber die Klappen haste schon ganz ausgefahren, oder? Und schön runter mit der Geschwindigkeit.:)

 

Die niedrigeren Klappeneinstellungen sind auch bei hohen Geschwindigkeiten erlaubt (siehe die Plakette im Cockpit) und bremsen ganz ordentlich.

 

Ja, die Klappem sind natürlich drausen. Die Geschwindigkeit ist es aber weniger, ich hab mehr Probleme mit dem Pitchwinkel und dem Gleitflug durch das Bugfahrwerk. Entweder ich komm zu Steil rein was einen schönen Gummiballeffekt hat oder ich erledige den Propeller wenn ich beim Pitch zu viel auf das Heck achte.

Link to post
Share on other sites

Zwei Sachen, für was ist der Bowdenzug am Throttel und welcher Befehl bedient den? Es sieht so aus als könnte man den Griff vom Throttle drehen und damit den Bowdenzug bedienen. ODer teuscht das und das ist der Bowdenzug vom Throttel selber?

 

Und ich finde das die Trimmung über Tasten viel zu grob ist, wäre da auch kleinere Schritte pro Tastendruck möglich, kann man das irgendwie einstellen?

Link to post
Share on other sites
Zwei Sachen, für was ist der Bowdenzug am Throttel und welcher Befehl bedient den? Es sieht so aus als könnte man den Griff vom Throttle drehen und damit den Bowdenzug bedienen. ODer teuscht das und das ist der Bowdenzug vom Throttel selber?

 

Ich bin mir nicht sicher, aber möglicherweise kann man darüber einen Parameter des Visiers verstellen. Bei der Sea Fury funktioniert das jedenfalls so. Ich kann dir aber nicht sagen, ob das tatsächlich implementiert ist.

Good, fast, cheap. Choose any two.

Come let's eat grandpa!

Use punctuation, save lives!

Link to post
Share on other sites
Im Tutorial heißt es, dass damit die Entfernung für das Gyro Visier eingestellt wird.

Müsste ö und . sein iirc.

 

Ja, funktioniert, danke.


Edited by Traxx
Link to post
Share on other sites
Ich bin mir nicht sicher, aber möglicherweise kann man darüber einen Parameter des Visiers verstellen. Bei der Sea Fury funktioniert das jedenfalls so. Ich kann dir aber nicht sagen, ob das tatsächlich implementiert ist.

Ist das nicht das Kabel für die Mikrofontaste?

 

Weder das DCS- noch eines der diversen Original-Handbücher sprechen von einem Bowdenzug oder einem drehbaren Griff des Schubhebels, deshalb verstehe ich das "Ding" als Kabelhülle für die Mikrofontaste. Solche Hüllen ähneln mitunter klassischen Bowdenzügen und sind auch ähnlich aufgebaut, da sie das/die Kabel im Inneren vor Zug, Stauchung und Verdrehen schützen sollen.

Link to post
Share on other sites

Weder das DCS- noch eines der diversen Original-Handbücher sprechen von einem Bowdenzug oder einem drehbaren Griff des Schubhebels, deshalb verstehe ich das "Ding" als Kabelhülle für die Mikrofontaste. Solche Hüllen ähneln mitunter klassischen Bowdenzügen und sind auch ähnlich aufgebaut, da sie das/die Kabel im Inneren vor Zug, Stauchung und Verdrehen schützen sollen.

 

Es handelt sich ohne Zweifel um einen Bowdenzug. Sieh dir das Ding mal genau an. :)

Good, fast, cheap. Choose any two.

Come let's eat grandpa!

Use punctuation, save lives!

Link to post
Share on other sites

Steht sogar im DCS Handbuch:

Seite 58:

The sight is adjusted for the size of the target by means of the wingspan scale on the front of the

sight. Then range is set into the computing mechanism by rotating the throttle grip until the diameter

of the gyro image coincides with the span of the target in view. Targets must be tracked for at least

one second before the sight will compute effectively.

Link to post
Share on other sites
Es handelt sich ohne Zweifel um einen Bowdenzug. Sieh dir das Ding mal genau an. :)

OK, hast recht. Ich musste erst genauer im Originalhandbuch nachlesen:

 

Seite 15:

Some throttles are fitted with special twist grips, used in operatioin of the K-14A gunsights installed in later airplanes

 

Seite 42:

You adjust the sight for the size of the target by means of the span scale an the front of the sight. After that, range is set into the computing mechanism by rotating the throttle grip until the diameter of the gyro image coincides with the span of the target.

 

D.h. unsere P-51 ist leicht inkonsistent. Wir haben den neuesten Quadrant (bzw. Schubhebelgriff), aber nicht die K-14A Optik (meines Wissens nach ist die K-14 implementiert) und an der lnken Seite des (K-14) Gehäuses das Einstellrad für die Entfernung.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...