Jump to content

thrustmaster support erfahrungen?


nexo
 Share

Recommended Posts

hi,ich bin grad mit thrustmaster im kontakt,weil der schubregler vom warthog nicht mehr erkannt wird.

auch nach test von 2 pc´s wurde das teil nicht mehr erkannt.so wurde es gefordert.

ich habe thrustmaster auch ein kaufdatum geschickt via screenshot und die meinen nun,die können das net lesen.

der screen ist von amazon,also verbindlich.trotzallem meint der support den net lesen zu können.

 

ich kann ja versuchen die platine selbst zu tauschen,aber thrustmaster hat glaub ich ein prob.

was tun?

 

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte neulich das gleiche Problem und war mit dem Support von TM sehr zufrieden. Die haben schnell und hilfreich geantwortet.

Wie hast Du denen denn den Kaufbeleg zugeschickt ? Also in welchem Dateiformat ?

Wenn Du noch Garantie hast, würde ich aber die Platine nicht selber tauschen. Bin mir da nicht sicher, aber ich denke, die Garantie würde dadurch erlöschen.

Link to comment
Share on other sites

Läuft das nicht dann über den Verkäufer? Direkt beim Hersteller als Endkunde macht man normal ja keine Garatniefälle auf...

 

Wenn man aber Ersatzteile braucht und die auch bezahlt, das geht beim TM Service 1A.. selbst für nen 15 Jahre alten Cougar liefern die noch fast alles.

  • Like 1

DCS F-16C Blk. 40/42 :helpsmilie:

Candidate - 480th VFS - Cupra | 06

Link to comment
Share on other sites

Ich würde den "Dienstweg" einhalten und den ersten Kontakt über (in diesem Fall) amazon suchen. Ist ja noch Garantie usw drauf, die norden Dich dann schon ein, wie es weiter geht.

 

Link to comment
Share on other sites

den kaufbeleg hab ich als screenshot hinterlegt.den gibt es leider nur bei amazon.der verkäufer war thrustmaster.da hab ich drauf geachtet.

hab die nun gefragt,in welchem format die das haben wollen.

irgendwie komisch....

 

Link to comment
Share on other sites

Na hast du den denn nun bei "Amazon" oder "Thrustmaster" gekauft?

 

Falls du bei Amazon gekauft hast musst du dich an "Amazon" wenden, und wenn du bei "Thrustmaster" direkt gekauft hast brauchst du logischerweise

den Kaufbeleg von "Thrustmaster" und nicht von "Amazon".

 

 


Edited by Isegrim

"Blyat Naaaaa" - Izlom

Link to comment
Share on other sites

2 hours ago, nexo said:

den kaufbeleg hab ich als screenshot hinterlegt.den gibt es leider nur bei amazon.der verkäufer war thrustmaster.da hab ich drauf geachtet.

hab die nun gefragt,in welchem format die das haben wollen.

irgendwie komisch....

 

Thrustmaster benötigt, wie jeder Hersteller, für die Garantiebearbeitung eine ordentliche Rechnung und die bekommt man auch von Amazon...
Wenn Thrustmaster dir schreibt das sie etwas von dir gesendetes nicht lesen können, wird es wohl auch so sein. Unscharfes Foto, falsches Dateiformat, etc. pp.

 

Die Rechnung als vernünftigen .pdf Anhang versenden, dann gibt  es auch keine Probleme. Thrustmaster gehört jedenfalls mit zu den besten was den Support angeht.

 

Grundsätzlich einfacher wäre es aber, wie schon empfohlen, wenn du das ganze mit Amazon abwickeln würdest. 


Edited by Manitu03

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to comment
Share on other sites

Wenn der Warthog von Amazon kommt, gehst du einfach in "Meine Bestellungen", suchst den Warthog raus und lädst dir die Rechnung als .pdf runter.

 

Das ist es was Thrustmaster benötigt. 

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to comment
Share on other sites

Als ich meine erste Erfahrung mit dem Thrustmaster-Support hatte, hießen die noch Guillemot (das war IIRC die Mutterfirma), und das war meiner Meinung nach seinerzeit eine ziemliche Katastrophe.

 

Vor etwa einem Jahr war mein Throttle von heute auf morgen gebricked und der Support hat mir für 50 Euro eine neue Platine geschickt. Das ging schnell und problemlos. Ich ärgere mich zwar, dass nach Aussage von Elektrikern hier im Forum das Problem komplett vermeidbar wäre, wenn Thrustmaster ein paar Cent pro Einheit mehr investiert hätte, und dass ich für das Ersatzteil selbst zahlen muss. Aber alles in allem war der Support als solches für meine 7 Jahre alte Hardware durchaus gut.

 

22 hours ago, nexo said:

der hat noch garantie,mal so angemerkt.

 

 

IANAL (I am not a lawyer / ich bin kein Anwalt), aber soweit ich weiß sieht die Sache so aus:

 

In den ersten 2 Jahren nach dem Kauf gilt in Deutschland die gesetzliche vorgeschriebene Gewährleistung, und zwar gegenüber dem Händler. Was der macht, um dein Problem zu lösen, ist sein Problem (Reparatur/Ersatz/Erstattung). Du kaufst vom Händler, und der ist dann 2 Jahre lang zuständig. In den ersten 6 Monaten davon muss der Händler im Streitfall beweisen, dass du was kaputtgemacht hast, in den letzten 18 Monaten musst du im Streitfall beweisen, dass der Fehler von Anfang an im Produkt war und du es nicht selbst kaputtgemacht hast.

 

Völlig losgelöst von der Gewährleistung gibt es die vom Hersteller gewährte freiwillige Garantie. Die kann mehr als 2 Jahre umfassen und kann durchaus zusätzliches Geld kosten. Damit kann der Hersteller anbieten, Dinge auch nach mehr als 2 Jahren noch kostenlos oder gegen eine geringere Selbstbeteiligung zu reparieren.

 

Insofern ist also ein bisschen die Frage, ob du die Gewährleistung gegenüber Amazon oder die Garantie gegenüber Thrustmaster in Anspruch nehmen willst. Wenn dein Warthog weniger als 2 Jahre alt ist und keine nennenswerten Spuren von Gewalteinwirkung oder schlechter Behandlung aufweist, wäre Amazon dein Ansprechpartner. Du darfst dich selbstverständlich an Thrustmaster direkt wenden, aber die dürfen dir dann selbstverständlich die Reparatur oder die Ersatzteile oder ihren Aufwand in Rechnung stellen, wenn sie dir keine Garantie eingeräumt haben. Und wenn die in dem Fall von dir irgendwelche Infos oder Dokumente haben wollen, ist es sicherlich in deinem Interesse, ihnen diese Daten auf dem Silbertablett zu servieren. Das ist aber hier aus der Ferne alles etwas schwer zu beurteilen, was du von denen willst und was die von dir wollen. Vielleicht kannst du uns das etwas genauer aufschreiben, dann können wir dir das vielleicht etwas genauer sagen.

 

Aber nochmal, das ist alles keine Rechtsberatung, sondern mein sehr oberflächliches Verständnis und ich lerne gerne dazu, wenn mich da jemand mit mehr Wissen korrigiert. 🙂

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

ok,pdf runtergeladen.wie gesagt,hätten die mir auch mal mitteilen können ;)....nur mal so.ich mach das zum ersten mal,die geschichte.

nein,ich behandel solche teuren sachen mit sorgfalt.kann aber trotzdem was kaputt gehen.auch ich bin kein anwalt,aber,garantie ist garantie.

 

was mich stört,ist,das man denen alles aus der nase bohren muss.damit meine ich den support.

das hätte schon längst geklärt sein konnen.bei solchen teuren sachen finde ich das nicht mehr witzig.

 

ist das schwer die platine zu wechseln?

sind das nur steckverbindungen?

 

die haben mir zwar was geschickt,da wird aber nicht draus ersichtlich um welche platine es sich handelt.

hat das schonmal einer gemacht?

 

 

Hotas_Warthog_throttle_Exchange_main_PCB[231].pdf


Edited by nexo
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, Du solltest im Garantiezeitraum nichts selbst aufmachen/wechseln.

Ich spreche nur für mich, aber ich würde das Ding definitiv einsenden.

 

Dafür ist der Verkäufer zuständig, nicht Du.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

doch,darf ich.wurde mir vom support bestätigt.

die frage hatte ich denen auch gestellt

die garantie leidet nicht,so die aussage.

hab das schriftlich via mail.

 

der verkäufer ist thrustmaster über amazon.


Edited by nexo
Link to comment
Share on other sites

54 minutes ago, nexo said:

ist das schwer die platine zu wechseln?

 

Ich fand es ausgesprochen simpel. Ich war sehr langsam und gründlich, um nichts kaputtzumachen, und habe vielleicht 30 Minuten gebraucht, oder wahrscheinlich waren es eher 15 Minuten. Soweit ich mich erinnere braucht man einen Kreuzschlitzschraubendreher und sollte nicht 2 linke Hände haben. 😉

 

Es gibt nur eine Platine, die zu dem Ersatz passt. Wenn der Schrubregler aufgeschraubt ist, ergibt sich das ganz von selbst.

 

Wobei ich innerhalb der Gewährleistung auch eher dazu tendieren würde, das Problem an den Händler zu delegieren. Nach 7 Jahren war die aber bei mir längst abgelaufen und nach dem Platinentausch funktionierte der Throttle wieder tadellos. 🙂

Link to comment
Share on other sites

Hallo, 

 

ich würde direkt den Amazon Support kontaktieren. Die klären dann alles für dich oder senden dir ein neues Gerät zu. Bin zwar kein Amazon "Fan", muss aber zugeben das sie in Reklamationsfällen extrem kulant sind. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

tja,alle stecker ab bekommen.der eine grosse hat dann zicken gemacht.da die stecker mit einem fixiermittel verklebt waren,war es schwierig.

beim letzten ist dann der kleber abgeplatzt und mich guckten 8 drähte an.dann war da noch die frage der farbcodierung.

so wie es aussieht bekomme ich den stecker nicht mehr zusammen.hab beim support nachgefragt ,ob die mir das kabel zusenden könnten.

mal schauen.wenn das dann net geht muss der nach trustmaster.ich hab ein bild gesehen,da waren die stecker an den seiten fixiert und nicht der ganze stecker verklebt.unten im bild kann man das sehr schön sehen beim erdungskabel.da sieht man wie die stecker verklebt sind/waren.

ich  wundere mich,das ich soweit gekommen bin.

bild3.jpg


Edited by nexo
Link to comment
Share on other sites

Mir bitte auch nicht. Aber wenn ich so was sehe, dann graust es mich.

1. Das „Fixiermittel“ ist stinknormaler Heißkleber. Der sich mittels eines kleinen Schraubenziehers oder einer Cutterklinge, oder zur Not sogar mit den Fingernägeln abknibbeln lässt. BEVOR! Man versucht, den Stecker raus zu ziehen. (gelbe Markierung)

2. An den Steckern befinden sich rechts und links zwei kleine Nasen. (rote Markierungen) hier geht man wieder mit einer Cutterklinge oder einem kleinen Schraubenzieher dazwischen und hebelt den Stecker über die Arretierungen. Dann kann man ihn ganz leicht raus ziehen.

3. Für mich sieht das aus, als sei da versucht worden, den Stecker an den Kabeln raus zu ziehen. Und das ist etwas, das macht man niemals. Never!

Es muss nicht jeder ein Handwerker oder Bastler sein. Aber dann lässt man am besten einfach die Finger davon. Oder fragt vorher.

bfc856ffdce70d29f837d14ae618e0d9.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Heißkleber von Platinen und Steckern lässt sich super easy mit normalem Brennspiritus lösen. Einfach kleinen Pinsel nehmen und ganz wenig auf die Stelle mit dem Kleber aufpinseln, kurz warten, dann mit Feinmechanikerschraubenzieher, Cutter, oder Fingernagel den Heißkleber entfernen (ohne das PCB zu beschädigen! - bei Verwendung von Schraubenzieher bzw. Cutter). Das geht so leicht, da fällt das Klebezeugs schon fast von allein ab.

 

Wie alle anderen schon gesagt haben, NIE mit Gewalt an den Kabeln ziehen, die sind auch nach ablösen des Klebers noch gesichert, bzw. schnappen irgendwo im Sockel ein. Also Lupe (falls vorhanden) und erstmal schauen wie die Arretierung ausgeführt ist. Gibt bei solchen Steckern zig verschiedene Ausführungen, deshalb immer erst schauen, wie es funktioniert. UND IMMER vorher den Farbcode, bzw. die Pinbelegung auf einen Zettel notieren, falls doch mal irgend etwas schief geht, oder einfach mit dem Smartphone vorher schnell eine Nahaufnahme machen.

 

So ein kaputter Stecker für ein paar Cent, kann wenn es mal kein standard Stecker ist und man ihn nicht so easy bekommt, ganz schnell ein Gerät für einige hundert Euro unbrauchbar machen, deshalb immer vorsichtig mit sowas!

  • Like 1

System: Ryzen 9 3900XT / 64GB DDR4 / 2TB M2 SSD / Geforce RTX 3090 / HP Reverb G2

DCS - Modules - 1.jpg

DCS - Modules - 2.jpg

Link to comment
Share on other sites

Und das ist dann leider auch der Punkt wo der Hersteller sich ganz schnell aus der Gewährleistung rauswinden kann. Ich hoffe TM ist so kulant und schickt dir das Kabel.

HW-Specs: Ryzen 5800x | Gigaybte RTX 3080 | 32Gb DDR4-4000 | 2x M.2 970Evo + SSDs| LG 34" 21:9

Peripherie: Thrustmaster Warthog Hotas (Slew-Mod + Nyogel) + MFG Crosswind Pedals | SimShaker Jetpad | HP Reverb G2

 

Link to comment
Share on other sites

Total unnötige Aktion....
Hättest du einfach Amazon angerufen, da wäre die Garantie Abwicklung schon veranlasst worden. Vermutlich hättest du sogar einfach einen neuen Stick bekommen. Jetzt hast du selber dran rumgebastelt, was kaputt gemacht und musst hoffen das TM kulant ist. Aber aus Fehlern wird man bekanntlich klug.

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Also ich muss jetzt auch mal eine Lanze für den TM Support brechen. Vor einiger Zeit hatte ich Probleme mit meinem Warthog Stick. Gekauft hatte ich den über Amazon. Also habe ich auch zuerst die angeschrieben. Die haben mich aber sofort an den TM Service verwiesen. Der Stick befand sich allerdings noch im Garantiezeitraum. Und der TM Support war mega nett und hilfsbereit. Mir wurde angeboten, entweder den Stick einzuschicken (was aber mehrere Wochen "Ausfall" bedeutet hätte), oder sie würden mir die Ersatzteile zu schicken. Es wurde auch gefragt, ob ich es mir zutrauen würde, die Kabel (denn das war die Ursache, ein abgetrenntes Kabel) selbst auf die Platine zu löten. Außerdem wurde mir auch schriftlich bestätigt, dass dadurch die Garantie nicht erlöschen würde. Also habe ich mich für die zweite Variante entschieden und habe das Ersatzteil und eine bebilderte Anleitung für die Reparatur bekommen. Alles in allem also eine sehr positive Erfahrung. Mann muss nicht ständig nur den worst case annehmen.


Edited by ThokRah
Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...