Jump to content

Wiederholungen im Spiel


Recommended Posts

Hallo zusammen !

 

Ich bin mit der F 18 C auf der PG Karte unterwegs gewesen .

Das wird ja automatisch aufgezeichnet , so das man sich die Wiederholung

nochmal anschauen kann .

Sobald ich die Ansichten ( F2...F3...F6...usw.) durchschalte um mir bestimmte

Sequenzen anzusehen , nimmt die ganze Sache einen anderen Verlauf .

D.h. Raketen , Bomben usw. die während der geflogenen Mission ihre Ziele

getroffen haben , treffen in der Wiederholung nicht mehr . Mein Flugzeug stürzt ab ,

obwohl ich keine Steuereingaben gemacht habe .

Ich habe noch nicht ausprobiert ob es auf den anderen Karten genauso ist .

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

 

Gruß balou

Link to post
Share on other sites

Schade , das es noch nicht behoben ist .

Ich wollte gelegentlich Videos für mich selbst erstellen , da hätte ich diese Wiederholung- Funktion gut gebrauchen können .

Mit den F-Tasten Szenenwechsel usw. machen können .

 

Danke für die Antwort ,muss ich mir halt was anderes einfallen lassen .

 

Gibt es da eigentlich ein kostengünstiges Tool ( Video Bearbeitungsprogramm ) das man empfehlen kann ?

Link to post
Share on other sites

In den Trackfiles werden sämtliche Eingaben (HOTAS, Keyboard, Maus, TrackIR) aufgezeichnet. Die Wiedergabe dieser Trackfiles wird mit zunehmender Fortdauer des Flugs leider sukzessive unpräziser, weshalb es zu den beobachteten Abweichungen kommt. Wenn man im Replay die Zeitrafferfunktion nutzt, wird das Problem noch verschärft.

 

Willst du eine möglichst genaue Wiedergabe deines Fluges zum Aufzeichnen von Videos erzielen, dann solltest du also nicht bis zur gewünschten Position vorspulen, sondern in Echtzeit - also mit der normalen Wiedergabegeschwindigkeit (x1) - darauf hinwarten und hoffen, dass es keine Abweichungen zum ursprünglichen Flug gibt. Das kann mitunter aber eine ziemlich langwierige Angelegenheit sein...

 

Für eine präzise Analyse deiner Einsätze kann ich dir aber Tacview empfehlen.


Edited by AstonMartinDBS
  • Like 1

[Modules] A-10C, A-10C II, F-14A/B, F-16C, F/A-18C, FC3, Ka-50, UH-1H, CA, SC

[Maps] PG, NTTR, Normandy, Syria

[PC] Z270F, i7-7700K, 64 GB DDR4-2666, RTX 2080 SUPER 8 GB GDDR6, SSD 970 EVO Plus 1 TB (M.2), 2 x SSD 850 EVO 500 GB (SATA3), 2 TB HDD, TM HOTAS Warthog (Grip@WarBRD Base), MS SW FFB2, Thrustmaster TFRP, TrackIR 5 & TrackClip Pro

[Checklists] A-10C, F-16C, F/A-18C, Ka-50, UH-1H

Link to post
Share on other sites
12 hours ago, AstonMartinDBS said:

Für eine präzise Analyse deiner Einsätze kann ich dir aber Tacview empfehlen.

 

Das kann ich auch wärmstens empfehlen!!

Es eignet sich aber eher für taktische Analysen. Falls du coole Flugszenen bewundern oder gar Videos aufzeichnen willst ist TacView hingegen nicht hilfreich.

  • Like 1

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to post
Share on other sites

Nein , mit Tacview arbeite ich nicht . Mir geht es wirklich nur darum , hin und wieder meine geflogenen Einsätze aufzunehmen ,

zu kurzen MP3 oder MP4 - Track´s zusammenzustellen , um mir diese z.B. auf dem TV anzusehen .

 

 

Gruß balou

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Du kannst -vorausgesetzt, Du weisst die ingamezeit und rechnest Sie auf die Aufzeichnungslänge im Editor um-, im Editor bei der Startzeit/Stoppzeit der Aufzeichnung die entsprechende Stelle anwählen, dann musst Du bei einer 2 Std.-Mission nicht in Echtzeit warten.
So kannst Du auch einzelne Highlights Deines Spiels einzeln rausrendern und dann im Schnittprogramm zusammensetzen.
Theoretisch könntest Du auch mit GeForceExperience aufzeichnen, aber da ist die Qualität deutlich schlechter, egal, wie hoch Du die Aufzeichnungs-Qualität (SSD-Platte nötig!) setzt.
Ausserdem verschandelt Dir dabei dann YT die eh schon komprimierten Video-Daten und macht es noch unschärfer.
Videos für YT sollten immer möglichst unkomprimiert sein, um Qualitäts-Verluste zu vermeiden.

Als kostenloses Schnittprogramm könntest Du "DaVinci Resolve" nehmen, ist frei für Privatanwender und sehr umfangreich.


Edited by Purzel
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Purzel said:

Du kannst -vorausgesetzt, Du weisst die ingamezeit und rechnest Sie auf die Aufzeichnungslänge im Editor um-, im Editor bei der Startzeit/Stoppzeit der Aufzeichnung die entsprechende Stelle anwählen, dann musst Du bei einer 2 Std.-Mission nicht in Echtzeit warten.

Interessant. Aber von welchem Editor redest du da?

[Modules] A-10C, A-10C II, F-14A/B, F-16C, F/A-18C, FC3, Ka-50, UH-1H, CA, SC

[Maps] PG, NTTR, Normandy, Syria

[PC] Z270F, i7-7700K, 64 GB DDR4-2666, RTX 2080 SUPER 8 GB GDDR6, SSD 970 EVO Plus 1 TB (M.2), 2 x SSD 850 EVO 500 GB (SATA3), 2 TB HDD, TM HOTAS Warthog (Grip@WarBRD Base), MS SW FFB2, Thrustmaster TFRP, TrackIR 5 & TrackClip Pro

[Checklists] A-10C, F-16C, F/A-18C, Ka-50, UH-1H

Link to post
Share on other sites

Na, im DCS-Editor. wenn Du oben im Menü auf "START" > "Aufnahme" klickst, hast Du rechts dann die Möglichkeit einzustellen, von wann bis wann Du aufnehmen willst:

(Die Zahl hinter der Start-/End-Zeit nach den Schrägstrich steht für das Frame dieser Sekunde.
Bei 25 fps können da also nur Zahlen zwischen 1 und 25 angegeben werden.
D.h.: Du kannst nicht nur Sekundengenau, sondern auch framegenau aufzeichnen.)

 

 

DCS_Aufnahme.jpg

 


Edited by Purzel
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
3 minutes ago, Purzel said:

Na, im DCS-Editor. wenn Du oben im Menü auf "START" > "Aufnahme" klickst

Ah, alles klar. Den Menüpunkt habe ich zwar schon mal registriert, aber ausprobiert habe ich diese Funktion bislang noch nicht. Danke!

[Modules] A-10C, A-10C II, F-14A/B, F-16C, F/A-18C, FC3, Ka-50, UH-1H, CA, SC

[Maps] PG, NTTR, Normandy, Syria

[PC] Z270F, i7-7700K, 64 GB DDR4-2666, RTX 2080 SUPER 8 GB GDDR6, SSD 970 EVO Plus 1 TB (M.2), 2 x SSD 850 EVO 500 GB (SATA3), 2 TB HDD, TM HOTAS Warthog (Grip@WarBRD Base), MS SW FFB2, Thrustmaster TFRP, TrackIR 5 & TrackClip Pro

[Checklists] A-10C, F-16C, F/A-18C, Ka-50, UH-1H

Link to post
Share on other sites

Solange man nicht an der Zeitraffer-Funktion rumspielt, kann man eigentlich alle Aussenansichten (F-Tasten) ausprobieren.
Funktioniert aber wie im Spiel, man muss ggf. mehrfach F2 drücken, um an ein gewünschtes Flugzeug zu kommen.
Problem: Das Durchschalten der Flugzeuge wird dann auch mit aufgezeichnet.
Also wenn man es ganz richtig machen will -für cineastische Ansprüche- sollte man etwas "Fleisch" vor und nach der Aufzeichnung dran lassen, dann kann man in Ruhe umschalten und hat im Schnittprogramm sogar noch etwas Zeit für Überblendungen.
Kleiner Wermutstropfen: Das Aufzeichnungs-Programm von DCS braucht bei sehr grossen Track-Dateien sehr lange, um an eine weiter hinten gelegene Stelle zu kommen, so dass man denkt, es sei abgestürzt (nach dem Ladebildschirm)... da muss man Nerven und Zeit haben.

Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, Trackfiles so zu editieren, dass man bestimmte Zeitfenster/Ausschnitte davon kopieren kann, da die Daten darin verschlüsselt sind.

Die Qualität kann man sich selbst bei schwachem Rechner auf 100% stellen und die ingame-Grafik auch hochdrehen.
Auch wenn ihr wegen Eurer GraKa nicht auf maximum High-End-Grafik spielen könnt, wird das Videobild so aufgezeichnet, wie ihr es in den Grafikeinstellungen (maximum hoch) eingestellt habt, es dauert dann halt nur länger und ihr müsst zum Spielen wieder auf Eure alten schwächeren Werte umstellen.
Wer richtig viel Platz auf der Festplatte hat, kann dann auch eine "Einzelbild-Folge" rendern lassen und die im Schnittprogramm auf Sequenz importieren, dann habt ihr auch grafisch keinen Kompressions-Verlust.
Unkomprimiertes AVI-Dateien sind sehr speicherintensiv:
2 Min. 1920x1080p brauchen auf der Festplatte ca. 18GB!

Was aber wohl geht:
Wenn ihr einen Track gespeichert habt, könnt ihr ihn erneut abspielen.
Wenn ihr dann die Ansicht ändert, merkt sich DCS die "neuen" Ansichten und ihr könnt den Track erneut abspeichern.
Nehmt aber bitte immer den orignären Track als Grundlage für Eure anderen Ansichten, sonst verändert sich ggf. noch mehr.
Wäre schade, wenn der Jet dann plötzlich ein paar Meter weiter links vom Ziel seine Bomben abwirft, weil ihr die kopie der Kopie der Kopie genommen habt.
DCS ist leider, was das angeht, nicht sehr verlässlich.
Mit mehreren Tracks derselben Länge könntet ihr diese dann im Videoschnitt-Programm synchron übereinanderlegen und von einer Spur zu nächsten überblenden.


Edited by Purzel
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich habe mich erst ein mal für den Windows Movie Maker entschieden .

Der ist für einen Einsteiger wie mich wohl am besten , da scheint mir alles recht einfach gehalten zu sein .

Das Programm DaVinci Resolve ist schon sehr umfangreich und für einen Anfänger noch nicht das richtige .

Ich habe es mir aus Neugier mal installiert . Die vielen Möglichkeiten erschlagen einen ja fast😏.

Das wird wohl ein Projekt für den nächsten Winter .

Vielen Dank für eure Anmerkungen und Vorschläge .

 

Gruß balou

Link to post
Share on other sites
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...