Jump to content

Sinnvolles Aufrüsten des PC für DCS


Recommended Posts

Moin zusammen, 

ich hatte zwar die Suchfunktion genutzt (ich dachte immer, wir hätten einen allgemeinen Hardware Thread) - hab allerdings nix gefunden und eröffne mal ein neues Thema mit meiner Frage.

 

Ich spiele schon seit über einem Jahr (oder gar länger) mit dem Gedanken jetzt langsam mal Schritt für Schritt aufzurüsten und bräuchte mal ein bisschen Schwarmintelligenz, weil ich Hardware technisch schon lange nicht mehr auf dem aktuellsten Stand bin.

Vorab die Eckdaten meines aktuellen Systems.

I7 6700 (kein K) 4x4.0GHz

GTX 1070 (kein TI)

16 GB DDR4 2133MHz

MSI Mainboard (ich habe gerade das aktuelle Board nicht im Kopf, da ich nicht an meinem Desktop Rechner sitze - kann ich morgen aber nachreichen)

Win 10 auf einer 250 GB Samsung EVO 860 und DCS auf einer billigeren 500 GB Scandisk SSD.

Oculus Rift CV1

 

Aufrüsten will ich im Hinblick auf das ersetzen meiner mittlerweile 4 Jahre alten CV1 durch eine HP Reverb G2  (vermutlich)

Aber auch um DCS bis zum Kauf einer neuen VR Brille im Hinblick auf meine alte CV1 zu optimieren.

 

Bei dem Prozessor kann ich ausser einen Austausch durch einen 6700K nicht viel machen, da ich dann auch das Board tauschen müsste, wenn ich das richtig sehe.

Ich frage mich auch schon recht lange, ob das überhaupt Sinn machen würde einen neuen Prozessor mit mehr Kernen, aber dafür geringerer Taktzahl zu verbauen, da DCS ja eh nicht alle Kerne anspricht. 

Ebenfalls ist mein Gedanke, dass ich damit so oder so bis zum Erscheinen von Vulkan warten wollte, da sich das dann ja ändern sollte und ich schauen will, ob 4 x 4.0 GHz dann nicht doch noch reichen könnten.

Ich glaube bei diesem Punkt brauche ich die meisten Infos, weil ich mir da am unsichersten bin.

 

Für mich zeichnet sich der erste Schritt in Richtung Arbeitsspeicher ab. Zusätzliche 16 GB DDR4 2133 MHz wären recht schnell, einfach und günstig verbaut.

Bei der Grafikkarte dachte ich daran die 2000er Reihe zu überspringen.

Relativ "günstig" wäre ja eine 3070 bereits zu haben. Die 3080 wäre schon fast etwas zu teuer und eine 3090 wird mir vermutlich zu Hause nicht genehmigt werden...

 

Des weiteren habe ich noch 2 HDD Festplatten die raus sollen. Ich will dazu eine weitere SSD (vermutlich eine 860 EVO 1TB oder direkt eine 970 EVO Plus 1TB) einbauen um die HDDs zu ersetzen, meine häufiger genutzten Spiele (DCS & Co) da drauf zu packen und den Rest auf die langsamere ScanDisk Platte zu verschieben.

 

Da das ganze nicht auf einmal kommen soll, sondern nach und nach stelle ich mir halt 3 Fragen.

1. Womit fange ich am besten an - was bringt im Moment erstmal am meisten Performance für DCS?

2. Macht es überhaupt Sinn eines nach dem anderen zu machen (z.B. macht es Sinn eine neue Grafikkarte zu kaufen, solange ich nur 16GB RAM habe)?

3. Macht es überhaupt Sinn irgendetwas zu verändern, solange ich nicht von meinem I7-6700 weg komme (das wäre mir wohl die wichtigste Frage)?

 

4. Eine vierte Frage wäre nur so am Rande: was ist für DCS eigentlich das Wichtigste? Ich höre und lese da immer völlig unterschiedliches - einmal die Grafikkarte, wobei die Menge des Grafikspeichers relevant sein kann, oder mal ist es die CPU..... ich bin da als Laie etwas verwirrt 😉 .

 

Vielleicht noch zur Info:

DCS läuft bei mir auf der Kaukasus und der Nevada Karte 30-45 FPS, die Normandy Karte ist manchmal etwas schlechter und die Syrienkarte macht nahezu keinen Spaß mehr. Das ganze aber auch nur solage ich die Zahl der KI Einheiten in einem recht begrenzten Rahmen halte.

 

Vielen Dank schonmal für Tips und Hinweise

Link to post
Share on other sites

Das wirst Du nicht hören wollen. 
Aber vermutlich wirst Du ein neues Board ordern müssen, da die CPU für Dcs World am gewinnbringensten sein sollte.

 

Ist alles bissl mager für eine G2.
Bedeutet... es wird wirklich das ganze System werden, was ausgetauscht werden muss.

Mit nach- und nach geht es nur bedingt, da du ja mit Mainboard und Prozessor schon anfangen müsstest
 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Dank Dir schonmal.

Hast recht - das hört sich nicht so gut an, aber ich habe schon fast damit gerechnet.

Aber ist es nicht so, dass DCS im Moment nur einen Kern nutzt? Wären da im Moment nicht 4 Kerne mit 4.0 GHz von denen 3 nicht genutzt werden besser als 8 Kerne mit z.B. 3.6 GHz von denen 7 nicht genutzt werden?

Und wäre es nicht auch ratsam, in diesem Fall zu warten, was passiert wenn nach der Einführung von Vulkan statt des einen Kerns mit 4.0 GHz auf einmal alle 4 Kerne mit 4.0 GHz genutzt werden? Ist von mir vielleicht auch etwas naiv, aber ich dachte halt, dass mir das dann schonmal einen ordentlichen Performance Schub bringen könnte.

Aber das ist im Moment halt auch die entscheidende Frage für mich. 

Auf kurz oder lang plane ich natürlich auch die CPU und das Board zu ersetzen, aber ich dachte halt, dass ich - sofern ich mit meiner Aussage nicht vollkommen daneben liege, alleine schon durch die anderen Komponenten einen gewissen, oder sogar enormen Leistungszuwachs bekommen könnte.

15 minutes ago, maxxstv said:

Ist alles bissl mager für eine G2.

Mein jetziges System? "Bissle mager" ist da wohl noch extrem nett ausgedrückt 😉 

Mit dem aktuellen System würde ich mir niemals eine G2 kaufen - das würde nix bringen, glaube ich 😉

Link to post
Share on other sites

Ich habe einen 8700k, der läuft mit 4,9 ghz (Ausnahmefälle 5Ghz)
Das ist ein Ghz mehr als deine Cpu zur Verfügung stellen kann.
Natürlich kannst Du auch Deine jetzige Cpu mit einer mit k tauschen. Boost sind da aber auch "nur" 4,2 ghz, wenn Du eine Gute erwischt, geht da vermutlich auch deutlich mehr.
Aber das P/L - Verhältnis ist da (Neuware) nicht mehr ganz so toll, wenn man deutlich leistungsstärkere Cpu´s mit in die Rechnung mit einbezieht.
Für paar Euro mehr als für den 6700k hast Du ja schon einen 9700k.

Allerdings... neues Board halt.

Link to post
Share on other sites

Ne - auf einen 6700K wollte ich eigentlich nicht hinaus. Wenn die CPU gewechselt werden muss, dann generell was aktuelleres mit neuem Board.

Aber ich frage mich halt, was mit meiner aktuellen CPU noch an Leistung zu holen ist, wenn alle 4 Kerne genutzt werden und daraus schließt sich mir die Frage, ob ich mit der CPU nicht warten sollte und erst dann die CPU und das Board tausche, wenn ich merke, dass es trotz Vulkan und Nutzung aller 4 Kerne keine Verbesserung gibt.

 

Aber ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob das, was ich schreibe so überhaupt stimmt - also dass mit Vulkan auch wirklich alle Kerne genutzt werden und ob das in meinem Fall auch wirklich eine "vierfache Verbesserung" bezüglich der CPU Leistung in DCS bringen könnte.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Gizmo03:

Aber ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob das, was ich schreibe so überhaupt stimmt - also dass mit Vulkan auch wirklich alle Kerne genutzt werden und ob das in meinem Fall auch wirklich eine "vierfache Verbesserung" bezüglich der CPU Leistung in DCS bringen könnte.

 

Vergiss es 😄
 

Link to post
Share on other sites

Ich kann dir sicher mal eine eine 970 EVO Plus 1TB empfehlen, denn eine SSD ist mitlerweile schon fast ein muss bei DCS. Aber wenn eine SSD gleich eine mit M.2 Schnittstelle. Denn eine SATA SSD ist an der Geschwindigkeit begrenzt.

Bin zur Zeit selber am Aufrüsten mit dem Ziel eine Reverb G2 zu kaufen. Mir fehlt da eigentlich nur noch eine neue Grafikkarte. Ich focusiere auf eine RTX 3080, behalte mir aber vor eine 3070 oder eine 3080 Ti zu holen, falls eine geben würde mit mehr Arbeitsspeicher und der Preis nicht überrissen ist. Sinnst wird es eine 3080.

 

Kurz zu meinem Vorgehen.

Habe DCS schons seit längerem auf eine SSD (SATA)

Kürzlich meine 32GB 2666 MHz durch 32 GB 3200 MHz ersetzt. Das hat mir im durchschnitt ca 5 FPS mehr gebrach.

Dann ging es an die CPU, den Ryzen 2600X durch einen 5600X ersetzt, hatte hier noch lange die Qual der Wahl ob ich gleich das MB mit ersetzen sollte. Da ich ursprübglich eine RX 6800 Xt besorgen wollt, wegen dieser Speicheranbingungs Thematik CPU/Grafikkarte seitens AMD) Bin aber zum Schluss gekommen das ich mich da nicht davon abhängig machen möchte und mit Nvidia bis jetzt immer gutgefahren bin.

Die CPU hat mir nach meinem Eindruck einiges gebracht. hab jetzt mit meinem Setting auch CV1 zwischen 55-68 FPS auch am Boden auf der Airbase, was ich früher knapp mal 22FPS hatte. Gut ich habe noch 2-3 Sachen in den Einstellungen verändert. Aber bin soweit zu frieden. Werde aber da noch ein bissen weiter rumprobieren.

 

Ich würde dir Empfehlen wie folgt vorzugehen, wenn du klein anfangen möchtest aufzurüsten im hiblick auf Vulkan und der ungewissheit mit der CPU:

  • SSD rein
  • Ram auf 32GB aufrüsten, nimm ruhig ein paar höhergetaktete, die kannst du dan Später bei einem neuen CPU und MB gleich mit ausnutzen.
  • Dann entweder Grafikkarte ersetzten oder CPU und MB ersetzen.

Hardware: Windows 10 64Bit, AMD Ryzen 5 5600X, ASUS PRIME X470, 32 GB Ram 3200 MHz DDR4, Asus Rog Strix Gtx 1080 Ti OC, M.2 SSD ADATA SX8200 2TB, Oculus Rift CV1, ASUS 27" LCD Monitor, TM HOTAS Warthog, VIRPIL VPC WarBRD Base mit TM Hornet Stick und Saitek Pro Flight Rudder Pedalen.

 

German Guides zu: Mirage 2000C, MiG-21bis, F5 Tiger II, Mi-8MTV2, F-14B Tomcat und Fulgabwehrsysteme

Link to post
Share on other sites

Wie sich Vulkan in DCS auf die Leistung auswirkt ist glaube ich noch ziemlich unbekannt. Ich gehe aber davon aus, dass jede CPU mit mehr als 2 Kernen (zumindest etwas) davon profitieren wird. Mit etwas Glück wird eine neue CPU dann für den ein oder anderen von uns überflüssig. Außerdem wird Intel wohl noch 2021 den LGA 1700 Sockel einführen und den aktuellen Sockel LGA 1200 einstellen. Ebenso soll Mitte des Jahres ein neuer Chipsatz von Intel kommen. Und DDR5 RAM ist, soweit ich weiß, ebenfalls am Horizont zu erspähen, was dann auch wieder neue Mainboards erforderlich machen wird. Wie es mit dem HEDT Sockel LGA 2066 von Intel weitergeht weiß man auch noch nicht, aber der ist jetzt (im Gegensatz zu LGA 1200) schon eine Weile auf dem Markt und wird wohl ebenfalls in absehbarer Zeit eingestellt werden. Mutmaße ich jetzt einfach mal. Wenn Du also keine AMD CPU anschaffen willst, sind das meiner Meinung nach viel zu viele Unsicherheiten um jetzt eine CPU (+MB) zu kaufen. Selbst mit AMD CPU... kommt z.B. Ende des Jahres DDR5 auf den Markt, ist zumindest dein MB über Nacht veraltet. Ich würde an Deiner Stelle lediglich RAM umrüsten und auf 32GB erhöhen, eine M.2 SSD installieren und eine neue Grafikkarte kaufen. RAM kann man immer brauchen und die Grafikkarte, sowie die M.2 SSD kannst Du ja problemlos in dein neues System übernehmen, solltest Du Dir in, z.B. einem Jahr eine neue CPU + MB kaufen. Mit der kannst Du also nicht ganz so viel falsch machen wie mit der CPU. Die CPU aber könnte jetzt ein richtiger Griff ins Klo werden, wenn die mitsamt Chipsatz in 9, 12, oder 15 Monaten schon wieder veraltet ist. Ist natürlich Ansichtssache, aber ich kaufe lieber zukunftssicher.

 

Ich habe mit der Reverb G2 im Multiplayer online und in relativ reich bevölkerten SP Missionen 45-50 FPS, am Boden über dicht besiedeltem Gebiet gehen sie mal auf 35-40 runter, aber es bleibt immer gut spielbar. Meine Einstellungen sind im groben alle auf Mittel, Schatten und Wasser auf niedrig, Objektschatten aus. Steam SS 54% und es sieht immer noch gut aus. Muss aber dazu sagen, dass ich davor auf einem 1080p 50" Fernseher gespielt habe, ich war also davor schon nicht so verwöhnt was die Auflösung betrifft. Die Einstellungen sind ein Minenfeld und ich hab mich stundenlang durch verschiedene Guides gelesen bis es sauber gelaufen ist. Insbesondere zu SteamVR und den NVIDIA Control Panel Settings waren interessante Informationen dabei die auch wirklich was gebracht haben. Äußerst hilfreich war der Thread von BigNewy im englischen Teil des Forums, das war ein game changer für meine Performance. Anfangs hatte ich die Einstellungen etwas höher und 100% SS in SteamVR eingestellt und auch um die 45 FPS... Allerdings nur im freien Flug, was in VR von der Praxis jedoch Lichtjahre entfernt ist wie ich schnell feststellen musste.

 

Mein System ist ein LGA 2011-3 MSI 7885 und 6800K (6x 4,0 GHz), 64GB 3000er DDR4 (8x 8GB im Quad Channel), 2TB M.2 SSD und GTX 1080Ti. Laut fpsVR ist meine Grafikkarte eindeutig der Flaschenhals, weswegen ich bei Erscheinen eine 3080Ti kaufen werde. Natürlich wird die CPU die FPS deckeln (zumindest bis Vulkan), aber ich bin mir ziemlich sicher dass ich trotzdem eine deutliche Verbesserung habe mit der Karte. CPU und MB Anschaffung ist für mich keine Option bevor DDR5 Arbeitsspeicher auf den Markt kommt. Wenn Vulkan die erhofften Verbesserungen bringt, wird die Anschaffung für DCS eventuell sogar ganz überflüssig. Deshalb, abwarten und Tee trinken. Gib lieber etwas mehr für die Karte (6900XT oder 3080Ti) aus und spar noch mal ein paar Monate auf eine ordentliche CPU + MB (und eventuell DDR5 Speicher, der wird nämlich am Anfang sicherlich nicht billig sein). Meine Meinung.

 

edit: Laut den neusten Gerüchten wird NVIDIA die aktuellen 3000er Karten (außer der 3090) komplett einstellen und schon im Sommer durch "Super" Varianten mit mehr VRAM ersetzen die wohl auch zu ähnlichen Preisen wie die aktuellen Modelle angeboten werden. Wer also bereits reflexartig eine 3000er Karte gekauft hat, wurde gehörig verar***t und steht dann ganz schön dumm da. Warten könnte sich also auch bei der Grafikkarte lohnen, alleine schon wegen den Preisen die gerade verlangt werden. 

 

Gruß


Edited by VpR81
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb VpR81:

edit: Laut den neusten Gerüchten wird NVIDIA die aktuellen 3000er Karten (außer der 3090) komplett einstellen und schon im Sommer durch "Super" Varianten mit mehr VRAM ersetzen die wohl auch zu ähnlichen Preisen wie die aktuellen Modelle angeboten werden. Wer also bereits reflexartig eine 3000er Karte gekauft hat, wurde gehörig verar***t und steht dann ganz schön dumm da. Warten könnte sich also auch bei der Grafikkarte lohnen, alleine schon wegen den Preisen die gerade verlangt werden.

Das habe ich schon die ganze Zeit vermutet, gut habe ich meine Bestellung storrniert. Ich wundere da sowiso dass viele bereit sind so viel für eine 3080 hinzublättern, selbst die 2080 Ti wird für die gleichen Preise auf Auktionsplatformen verkauft. Da warte ich lieber nochmals eine Weile und bleib bei der 1080 Ti wo im Moment für mich in DCS ausreicht.

Hardware: Windows 10 64Bit, AMD Ryzen 5 5600X, ASUS PRIME X470, 32 GB Ram 3200 MHz DDR4, Asus Rog Strix Gtx 1080 Ti OC, M.2 SSD ADATA SX8200 2TB, Oculus Rift CV1, ASUS 27" LCD Monitor, TM HOTAS Warthog, VIRPIL VPC WarBRD Base mit TM Hornet Stick und Saitek Pro Flight Rudder Pedalen.

 

German Guides zu: Mirage 2000C, MiG-21bis, F5 Tiger II, Mi-8MTV2, F-14B Tomcat und Fulgabwehrsysteme

Link to post
Share on other sites

Ich mich nicht. Nennt sich Hype. Ich würde sowieso niemals eine gebrauchte 2080Ti in der Bucht oder sonst wo kaufen, schon gar nicht für soviel Kohle und ohne Garantie. Wer weiß von wem man da kauft und wenn die Karte für mining oder irgend nen anderen Quatsch 24/7 durchgelaufen ist...nein danke. Oder würdest Du einen gebrauchten Porsche von Privat kaufen, nur wie auf den Fotos gesehen und ohne Probefahrt? Im Leben nicht. Wer da weniger bedenken hat, kann ebenfalls auf die Einführung der Super Varianten hoffen. Da werden die Auktionsplatformen voll von Leuten sein, die ihre überteuert gekauften 3080 recht billig hergeben müssen, wenn sie sie los werden wollen.

Link to post
Share on other sites

Computerhardware kaufe ich grundsätzlich immer gleich neue, insbesonder Grafikkarten und CPU. Da ist mir das Risiko einfach zu grosse, dass was nicht in Ordnung ist.

Ich schau einfach mal zwischen durch wie sich die Preise so geben im Verhältniss zu neueren Produkten.

 

Hardware: Windows 10 64Bit, AMD Ryzen 5 5600X, ASUS PRIME X470, 32 GB Ram 3200 MHz DDR4, Asus Rog Strix Gtx 1080 Ti OC, M.2 SSD ADATA SX8200 2TB, Oculus Rift CV1, ASUS 27" LCD Monitor, TM HOTAS Warthog, VIRPIL VPC WarBRD Base mit TM Hornet Stick und Saitek Pro Flight Rudder Pedalen.

 

German Guides zu: Mirage 2000C, MiG-21bis, F5 Tiger II, Mi-8MTV2, F-14B Tomcat und Fulgabwehrsysteme

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb VpR81:

 

 

edit: Laut den neusten Gerüchten wird NVIDIA die aktuellen 3000er Karten (außer der 3090) komplett einstellen und schon im Sommer durch "Super" Varianten mit mehr VRAM ersetzen die wohl auch zu ähnlichen Preisen wie die aktuellen Modelle angeboten werden. Wer also bereits reflexartig eine 3000er Karte gekauft hat, wurde gehörig verar***t und steht dann ganz schön dumm da. Warten könnte sich also auch bei der Grafikkarte lohnen, alleine schon wegen den Preisen die gerade verlangt werden. 

 

Die dann auch wieder nicht lieferbar sind und wenn dann zu utopischen Preisen... warum sollte sich das gross ändern?

 

Denke beim Themenstarter wären 32 GB Speicher, ne neue Graphikkarte im mittleren Segment (ich hab ne 2060 Super, die funktioniert auch mit der G2 eigentlich super solange du nicht alle auf Ultra stellst, ausser du bist Benchmarkgeil und bereit dafür Kohle hin zu werfen) und alles auf ne SSD packen... 

Und dann erst mal abwarten was bei DCS mit Hardwareuntersützung sich tut. Derzeit kannst ja rein packen ohne Ende und wirklich besser wirds irgendwann nimmer.

DCS F-16C Blk. 40/42 :helpsmilie:

Candidate - 480th VFS - Cupra | 06

Link to post
Share on other sites

Oder ab und an mal nach Rückläufern schauen. Ich hab meine 3090 extrem günstig bekommen, von einem sehr großen, bekannten Hardware-Vertrieb und mit voller Garantie. Sie funktioniert tadellos und es war auch wirklich alles wie neu. Hat wahrscheinlich die Regierung vom Vorbesitzer gesagt: "Du spinnst wohl 1900€ für ne Grafikkarte, zurück damit!" 😄

 

Mich hat es gefreut und ich kam "günstig" dabei weg (etwas mehr als momentanes oft verlangtes 3080 Preisniveau), hatte aber auch Diskussionen mit meiner Regierung 😉

Main System: Ryzen 9 3900XT / RTX 3090 / soon HP Reverb G2

Second System: Ryzen 5 2600X / RTX 2060

Retro System: Athlon X2 3Ghz / GeForce AGP 5900 / Diamond Monster 3D II 12MB SLI W9X/XP

DCS-Modules: F-5E / F-14A/B / F-16C / F/A-18C / A-10C / A-10C II / AV-8B / MIG-21bis / UH-1H / KA-50 / MI-8MT / FC3 / Combined Arms / Christen Eagle II / Supercarrier / Nevada / Persian Gulf / Syria

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank schonmal für die ganzen Antworten.

Ich bin mir immer unschlüssiger, ob ich überhaupt schon anfangen soll aufzurüsten. Bei dem Aufwand, wäre es fast besser direkt das ganze Sysem zu tauschen (dann aber später).

Mein erster Gedanke war halt den Arbeitsspeicher zu verdoppeln. Das wäre schon so ab 65,-€ möglich und da kann ich ja nix falsch machen. Arbeitsspeicher mit höherer Taktzahl zu kaufen lohnt ja nur, wenn ich nicht aufstocke, sondern komplett ersetze. Wäre dann natürlich auch deutlich teurer - aber eben auch langlebiger.

Grafikkarte wäre dann mein nächster Schritt. Das kostet dann halt richtig.

Mit der CPU wollte ich halt warten, bis DCS da etwas besser mitspielt - wie lange das noch dauert..... naja, die Newsletter sind jetzt nicht ganz so pessimistisch, aber verlassen kann man sich ja bekanntlich auch nicht immer drauf.

Wenn ich dann merken würde, dass sich trotz Optimierung von DCS nicht viel bei mir tut, könnte ich immer noch weiter Board und Prozessor tauschen.

Dann soll ja auch noch eine weitere SSD rein.

Spätestens an dem Punkt, an dem ich die Grafikkarte tausche muss ich mir über ein neues Netzteil Gedanken machen.

Mein Grundgedanke war halt, dass ich nicht nur Schritt für Schritt aufrüste sondern somit auch mit jedem Schritt die Performance in DCS etwas erhöhe.

Aber das Ganze macht irgendwie keinen Sinn, solage ich nicht sicher sein kann, dass die CPU nicht zum Schluss als Flaschenhals bleibt, was ich wohl erst mit Erscheinen von Vulkan rausfinden werde.

Vielleicht sollte ich besser noch ein paar Monate abwarten wie sich die Preise und mögliche Neuerscheinungen auf dem Hardwaresektor verhalten, und dann Board, CPU, Grafik und RAM tauschen.

 


Edited by Gizmo03
Link to post
Share on other sites
6 hours ago, Cupra said:

Die dann auch wieder nicht lieferbar sind und wenn dann zu utopischen Preisen... warum sollte sich das gross ändern?

 

Naheliegend. Zumal das ja alles nur Leaks (=Gerüchte) sind und noch nichts offiziell bestätigt ist. Macht die aktuellen 3000er Modelle aber, zumindest für mich, kein bisschen attraktiver. Hätte ich mir bereits eine 3080 gekauft und es kommen wirklich nicht mal 9 Monate später deutlich "bessere" Super Varianten, würde ich mir ganz gewaltig in den Anus beißen. Ich warte lieber noch ein Weilchen, wenn sich alle Gerüchte um NVIDIA Karten mit mehr VRAM in Luft auflösen (was ich mir angesichts der Konkurrenz aber kaum vorstellen kann), kann ich mir immer noch überlegen was ich kaufe. Meine Karte tuts soweit noch einigermaßen und ich hab erstmal keine Eile.

1 hour ago, Gizmo03 said:

Ich bin mir immer unschlüssiger, ob ich überhaupt schon anfangen soll aufzurüsten.

 

Kauf auf jeden Fall den Arbeitsspeicher. Egal ob du den gleichen, oder schnelleren kaufst. Auf 32GB aufzurüsten ist garantiert kein Fehler und für 65€ auch keine schmerzhafte Investition, sollte mit deinem nächsten Board tatsächlich wieder neuer RAM erforderlich sein. Und wenn Du wirklich Dein gesamtes System auswechselst, kannst Du Deinen alten Rechner immer noch als Homeserver für DCS verwenden, dann hast Du auch weiterhin was vom nachgerüsteten RAM. Ob es ohne weiteres was bringt, RAM mit höherer Taktfrequenz zu kaufen hängt glaube ich auch ein bisschen von deinem Mainboard ab. Möglich, dass es schnelleren RAM trotzdem mit 2133 MHz taktet und du den RAM dann manuell im UEFI "übertakten" musst. Wenn dein MB über eine M.2 Schnittstelle verfügt (Im Handbuch oder auf der Seite von MSI nachschauen), dann würde ich dir noch eine entsprechende SSD empfehlen. Die Dinger sind inzwischen nicht mehr wirklich teurer als SATA SSDs. Zumindest die PCIe 3.0 NVMe. Informier dich aber vorher genau inwiefern dein MB kompatibel ist. Grafikkarte würde ich, wie bereits erwähnt, sowieso noch warten bis es solide Neuigkeiten bezüglich weiteren Modellen gibt. Aber da kannst eben nur Du selbst entscheiden, wie dringend eine neue Karte her muss.

 

Viel Erfolg


Edited by VpR81
Link to post
Share on other sites

Super Varianten kommen sicher, denke ich. Deshalb wollte ich diesmal nicht den selben Fehler machen, wie damals mit meiner 2080. Da war mir die 2080 TI zu teuer und deshalb hab ich mich für die normale 2080 entschieden.

 

Der Vollausbau kam dann mit der 2080 Super, die auch noch günstiger war. Selbst die 2070 Super war schon fast auf dem Niveau der 2080, die damit auch unverkäuflich war, bzw. dann im Vergleich zum Schleuderpreis, weil eine normale Version eben keiner mehr haben wollte.

 

Auch wenn sie damals mit 850€ wesentlich günstiger war als die TI, war der Wertverlust letztendlich deutlich höher. Deshalb hab ich mich diesmal gleich für das Spitzenmodel entschieden. Die kann man auch wieder verkaufen, außer es kommt auch da eine 3090 Super oder TI. Aber allein der deutlich höhere VRam im Vergleich zur 3080 ist schon ein besseres Verkaufsargument und damit eher wertstabil.

 

Außerdem war mir der bei der 3080 echt zu wenig und bei den Preisen, die selbst die im Moment haben, hab ich dann nach einer "günstigen" 3090 gesucht.

Main System: Ryzen 9 3900XT / RTX 3090 / soon HP Reverb G2

Second System: Ryzen 5 2600X / RTX 2060

Retro System: Athlon X2 3Ghz / GeForce AGP 5900 / Diamond Monster 3D II 12MB SLI W9X/XP

DCS-Modules: F-5E / F-14A/B / F-16C / F/A-18C / A-10C / A-10C II / AV-8B / MIG-21bis / UH-1H / KA-50 / MI-8MT / FC3 / Combined Arms / Christen Eagle II / Supercarrier / Nevada / Persian Gulf / Syria

Link to post
Share on other sites
On 1/13/2021 at 1:37 PM, Gizmo03 said:

...

 

Da das ganze nicht auf einmal kommen soll, sondern nach und nach stelle ich mir halt 3 Fragen.

1. Womit fange ich am besten an - was bringt im Moment erstmal am meisten Performance für DCS?

2. Macht es überhaupt Sinn eines nach dem anderen zu machen (z.B. macht es Sinn eine neue Grafikkarte zu kaufen, solange ich nur 16GB RAM habe)?

3. Macht es überhaupt Sinn irgendetwas zu verändern, solange ich nicht von meinem I7-6700 weg komme (das wäre mir wohl die wichtigste Frage)?

 

4. Eine vierte Frage wäre nur so am Rande: was ist für DCS eigentlich das Wichtigste? Ich höre und lese da immer völlig unterschiedliches - einmal die Grafikkarte, wobei die Menge des Grafikspeichers relevant sein kann, oder mal ist es die CPU..... ich bin da als Laie etwas verwirrt 😉 .

 

Vielleicht noch zur Info:

DCS läuft bei mir auf der Kaukasus und der Nevada Karte 30-45 FPS, die Normandy Karte ist manchmal etwas schlechter und die Syrienkarte macht nahezu keinen Spaß mehr. Das ganze aber auch nur solage ich die Zahl der KI Einheiten in einem recht begrenzten Rahmen halte.

 

Vielen Dank schonmal für Tips und Hinweise

 

1. Du wirst dein System Grundlegend erneuern müssen wenn du wirklich Spaß in/mit VR haben willst. Ich würde definitiv erstmal mit dem SSDs anfangen. Das nützt den ganzen System und alles lädt schneller, das hilft sehr und nicht nur im DCS.

2. Eher nicht... Ich würde bis in den Sommer warten und dann alles auf einmal kaufen. Du brauchst einen leistungsstärkeren Prozessor, dadurch ein neues Board und deswegen auch neuen RAM und neue Grafikkarte hilft dir zwar in einigen Situationen, dafür bist du aber mit der CPU immer noch an vielen anderen gehindert

3. Siehe 2 - die SSDs kannst du im Regelfall einfach mit rübernehmen, ohne Probleme

4. DCS ist leider überhaupt nicht optimiert und deswegen ist alles irgendwie wichtig. Tophardware die in anderen Spielen glänzt, lässt DCS manchmal nur Müde lächeln. 5GHz CPU sollten es sein, 32GB RAM und natürlich eine leistungsfähige Grafikkarte.

 

Aber selbst dann...

... mein System sehe ich selber als "nicht so schlecht". Dennoch fuchst mich das furchtbare Anti-Aliasing in diesem Spiel. Alle Kanten und Ecken flimmern, außer man fährt MSAA auf 2.0 und dann läuft es bestenfalls mit 40FPS vor sich hin. Wenn man will und darauf achtet poppen Schatten und Bäume nach wie vor ins Bild. Ich könnte stundenlang weiter aufzählen.

 

Wir werden abwarten müssen was der Umstieg auf 2.7 bringt und was der an Verbesserungen und neuen Fehlern mit sich bringt. Durch die ganze aktuelle Situation ist der Hardware Markt sowieso überhitzt und generell ist es keine gute Zeit irgendwelche Investitionen zu tätigen. Ich würde dir raten wenigstens bis in den Sommer zu warten. Da sind die Preise meist sowieso niedriger, wir wissen mehr über 2.7 und vielleicht hat sich bis dahin alles ein bisschen beruhigt.

 

Mit den SSDs machst du definitiv nix verkehrt. Neuen-"alten" RAM würde ich hingegen nicht kaufen, außer vielleicht zu einem sehr guten Kurs. Die aktuelle 3000er Reihe ist einfach noch zu teuer von nVidia und immer wieder vergriffen. Bei den CPUs wird sich bis nächsten Herbst wenig ändern, außer die Preise. Die werden fallen...

Link to post
Share on other sites
10 hours ago, maxxstv said:

Im Pc-Bereich gibt es keinen "richtigen" Zeitpunkt. Sonst wartest Du vermutlich noch Jahre oder Jahrzehnte 😉

 

 

Jahre will ich natürlich nicht mehr warten. Was den richtigen Zeipunkt angeht hast Du natürlich recht. Es gibt keinen Zeitpunkt - nur einen gewissen Intervall. Man muss halt regelmäßig aufrüsten.

Ich bin jetzt zu einer klaren Erkenntnis gekommen: ich bin schlichtweg unentschlossen.

Warum ich keine CPU austauschen will? Weil ich dann ein neues MB brauche. Da habe ich keine Lust zu - da muss ich ehrlich sein. Darum versuche ich das so weit wie möglich rauszuzögern oder gar zu vermeiden. Früher habe ich sowas gerne gemacht - das letzt mal allerdings vor 15 Jahren. Heute.... ich würde es hinbekommen, keine Frage aber ich habe mittlerweile keine Lust mehr auf sowas - auch die Zeit fehlt mir ein bisschen. Darum will ich halt auf Vulkan warten in der naiven Hoffnung, dass das erstmal garnicht nötig ist.

Fange ich jetzt mit aber trotzdem mit GraKa, RAM und Netzteil an, merke dann, dass Vulkan nicht zum erhofften Erfolg führt, komme ich nicht mehr drum herum das machen zu müssen.

Warte ich komplett auf den release von Vulkan, kann ich eigentlich auch nicht sagen, ob es einen ordentlichen Performanceanstieg gibt, denn meine alte 1070 wäre dann der Flaschenhals.

RAM geht immer - den könnte ich auch später in ein neues Komplettsystem verbauen - vielleicht fange ich da erstmal mit an. Muss ja nicht der langsame sein. Er wird dann halt durch den bereits verbauten RAM ausgebremst, aber wenn ich ihn später in ein Komplettsystem einbauen will, bremst er den neuen Arbeitsspeicher nicht aus.

 

Wenn ich mir meinen eigenen Beitrag jetzt nochmal durchlese bleiben für mich also nur 2 Möglichkeiten.

Erstens: Ich rüste jetzt Stück für Stück auf und zwar in der Reihenfolge, dass MB und CPU als letztes dran kommen, womit ich dann noch bis zum Erscheinen von Vulkan warte. Wenn es dann wirklich nötig ist, mache ich das halt nach langer Zeit mal wieder selbst - vermutlich kommt die Lust darauf ja beim basteln zurück.

Oder zweitens: ich warte jetzt noch ein bisschen (aus finanziellen Gründen) und schaffe mir dann zu gegebener Zeit ein neues Komplettsystem an, das ich dann so zusammenstelle, wie ich es gern hätte.

Dann mache ich das so, wie mit dem letzten Komplettsystem was ich gekauft habe. Einer der relativ großen Onlinehändler, bei denen man sich den Rechner zusammenstellen kann hat einen Shop in Hannover.... also zusammenstellen und kaufen, am Tag der Bereitstellung morgens losfahren und Rechner beim Shop abholen, mittags / nachmittags ins Luftfahrtmuseum in Laatzen und abends mit dem neuen Rechner zu hause zocken - hat mir vor 5 Jahren eigentlich ganz gut gefallen 😉

 

Mal sehen - auf jeden Fall danke ich Euch für die ganzen Hinweise und den ganzen Input - war sehr hilfreich, da ich jetzt in etwa weiss, woran ich bin.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...