Jump to content

Thrustmaster Warthog hilfe bei der Anschaffung


Recommended Posts

  • Replies 181
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ignore ist an ....langsam wird's zu viel ,ich versuche seit Tagen hier ein Update zu TM Warhog zu bekommen...bei so viel Mist verdirbt es einem die Lust den richtigen Post unter so viel Gelabber zu fi

Ich möchte gern die Gelegenheit nutzen und Euch auch von meinen Projet berichten.   Vor etwa 3 Jahren habe ich mir den Luxus eines Alu-Rigs geleistet. Vorher musste ich diverse negative Erfa

Brauchst das OT nicht kenntlich machen. Etwa bei Seite 3 verlassen wir das Thema gänzlich und widmen uns: Wie bastel ich möglichst viel an meiner Hardware rum, gebe sehr viel Geld aus und beschreibe s

Ich möchte gern die Gelegenheit nutzen und Euch auch von meinen Projet berichten.

 

Vor etwa 3 Jahren habe ich mir den Luxus eines Alu-Rigs geleistet. Vorher musste ich diverse negative Erfahrungen mit einem Playseat Challenge und einem RaceRoom Sitz machen. Ihr werdet es Euch denken - ich bin / war eher der Rennsimulationsfahrer. Vor allem nachdem ich mir iRacing selber schmackhaft gemacht habe, konnte ich nicht mehr damit leben mein G27 einfach "auf den Tisch" zu werfen und die Pedale unterm Schreibtisch hinzuschieben.

 

Das Alu-Rig habe ich über einen deutschen Drittanbieter geordert der im Nachinein betrachtet, recht gut an mir verdient haben muss. Jedenfalls habe ich bestimmt das doppelte bezahlt was die Alu-Teile und Verbinden mich bei Motedis gekostet hätten. Aber der Hersteller hatte ja die Idee und war sogar so nett das ganze sperrige Zeug innerhalb weniger Tage zu verschicken. Ich schweife noch mal kurz ab: Handwerklich bin ich nicht so der Gott. Ein Regal von Ikea kann ich bestimmt aufbauen. Aber etwas eigenes zu konstruieren und zu bauen, da habe ich einfach keinen Zugang und ich lebe in einer Stadt in einer recht kleinen Wohnung, da ist es schon ein Wunder das ich überhaupt eine Stelle für das Rig gefunden habe ( Steh quer hinterm PC-Schreibtisch). Und da soll ich hier noch werkeln und alle möglichen Werkzeuge besitzen? Geht gar nicht.

 

Es war jedenfalls auch mal gedacht nur einen Monitor zu verwenden und diesen dann immer hin und her zu schenken. Dafür habe ich mir sogar eine schwenkbare Monitorhalterung gekauft.

 

Zurück zum Rig: Ich merkte noch mit dem G27 SOFORT das ich damit besser und bequemer fahren kann. Es ist einfach wahnsinnig toll sich quasi in sein Cockpit zu setzen und alles ist immer am selben Ort und perfekt eingestellt und unter sich hat man keinen Bürodrehstuhl der dann doch mal 2-5cm weiter links oder rechts steht als vorher. Ich habe dann auch recht teure Fanatec Hardware investiert. Also das CSL Elite Base und Pedale. Und damit wurde das ganze Erlebnis noch mal besser und ich richtig gut in iRacing. Nach einigen Monaten habe ich mir sogar ein Load Cell Pedal von Fanatec gekauft und mich damit auch endlich an die Wagen rangetret die kein ABS hatten bzw. konnte ich nun besser mithalten in den ganzen Online Rennen.

 

Beim Monitor war ich vorhin irgendwo stehen geblieben. Ich erkannte bald recht schnell, dass es ein zweiter Monitor sein soll. Klar... ich hätte mir die fetten und teuren Teile kaufen können. Aber bei Monitoren bin ich irgendwie ein Preis-Leistungs-Mensch. Keine Ahnung wieso das so ist. Erst hatte ich einen 27 Zoll von Samsung als Monitor für den Arbeitsplatz und im ersten Moment dachte ich, den schickst du wieder zurück. Weil für mich fühlte es sich so an, als würde ich im Kino in der ersten Reihe sitzen. Dazu hatte der Samsung ein komisches flackern bei bestimmten Grauwerten was man 12 Jahrer alter Flatscreen von davor nicht so hatte. Ich fand dann heraus das 24 Zoll eine gute Zwischengröße ist und habe den dann gleich zwei mal geordert. Auch hier wurde ich durch versuch kluch, das Marketing von Asus war besser aber von der Preis Leistung war LG besser. Glaube ich...

 

War kurz nachgucken es war nicht LG sondern BenQ. Der Rahmen des 24 Zoll Monitors war recht schmucklos. So ein dunkles grau. Lego Fans würden wohl dark blueish grey sagen. Keine Ahnung. Aber den Monitor habe ich mir gekauft weil der im Marketing eine Schwarzwertkorrektur hatte und wohl auch in PS4 - eSports Eventen genutzt wurde. Also das Thema Input Lag wohl damit besser sein soll. Aber hatte ich auch bei alten Monitoren nie bemerkt.

 

Jedenfalls kam ich irgendwann mal auf die mir einen Extra-Wide Monitor zu kaufen nachdem ich im Media Markt da immer dran vorbeigelaufen bin. Ein Extra-Wide wurde es dann nicht, aber ein Ultra-Wide. Was hatte ich dan bedenken wegen den beiden schwarzen balken links und rechts beim Videos gucken. Aber merkt man kaum noch. Wobei für den Arbeitsplatz ist es vielleicht wirklich fragwürdig: Klar, man hat mehr Platz. Aber die meisten Webseiten liest man dann halt doch in der Mitte. Ich wollte mich jedenfalls nich umstellen und habe auch hier 2 gekauft. Nicht die gleichen... Ach ja... Ist glaube ich 21:9 oder so und wenn man einmal davor sitzt ist das schon krass, aber irgendwie gewöhnt man sich schnell daran und will es nicht mehr missen. Besser als einen zweiten kleineren Monitor daneben zu stellen. Hatte ich auch mal eine Zeit lang.

 

Ins Rig kam dann ein Monitor welcher von der Höhe eines 27 Zolls entspricht und am Arbeitsplatz der mit der höhe eines 24 Zöllers - aber halt in 21:9. Da sind die Zoll zahlen anders. Im Rig selber war das natürlich die beste Lösung die mir einfallen konnte. Weil ich nun viel mehr gesehen habe und noch mehr drinnen war.

 

Eigentlich wollte ich Euch jetzt erzählen wie ich in den letzten 3 Jahren ständig mein Rig verbessert habe. Da gab es so einige Anläufe und auch Momente des scheiterns. Es ist jetzt wirklich (fast) ein guter Hybrid zwischen Renn- und Flugcockpit, weil ich über Weihnachten und Neujahr noch mal einige Pläne gemacht habe die ich nun umsetzen konnte. Ich habe nur die Befürchtung das die maximale Zeichenzahl für einen Post erreicht sein KÖNNTE. Alleine dieser Gedanke qualifiziert mich glaube ich zu größeren.

 

Aber wenn Euch der Beitrag gefallen hat. Ich kenne mich nicht nur mit Monitorgrößen aus. Also ich liebäugel schon wirklich mit so einen Extra-Wide Monitor für das Rig. Oder ein Triple System. Aber Geld und Platz... Ich kann Euch jedenfall auch noch meinen Weg vom Logitech 3D, den X52, den X56 den T1600 + TWCS Throttle zum Warthog erläutern. Ist auch eine spannende Geschichte. Oder wie ich ganz frech mir vor ca. einen Jahr meinen Rechner extrem aufgerüstet habe und mir diverse VR Brillen bestellt und getestet habe und gelinde gesagt mehr als enttäuscht war.


Das Problem ist einfach das irgendwas mit meinen Augen nicht so richtig stimmt. Daher würde ich wohl einen 200€ Monitor von einen 500€ Monitor nicht unterscheiden können *lol* Aber es liegt wohl an meinen Augenabstand der ein wenig über die Norm der VR Brillen ist. Letztes Jahr waren keine aktuellen Brillen am Markt, wo man den Abstand MECHANISCH verändern konnte und trotz recht guter und teurer Hardware, hat es mich von der Leistung her nicht angesprochen dass es zur einer täglichen Alternative geworden wäre hätte sein können.

 

Bin mit meiner PS3 Cam und dem wireless Clip von Delanclip sehr zu frieden. Habe aber auch Erfahrungen mit FaceTrackNoIR falls da jemand etwas wissen will und auch von Trackhat. Also den ganzen TrackIR nachbauten. Ich bin auch immer mal wieder am grübeln mir ein originales TrackIR zu kaufen, aber da sind die Preise von 120€ ja auch auf 200€ hochgegangen. Ich frage mich einfach ob das besser funktioniert. In DCS komme ich damit super zurecht. Bei iRacing komme ich damit aber gar nicht klar... Ich habe irgendwie das Gefühl, das alles erst zeitverzögert umgesetzt wird in der Bewegung. Ging mir jetzt nicht bei iRacing so, sondern bei eigentlich allen Rennsimulationen so, die ich getestet habe. Daher habe ich es wieder gelassen. Also daher kommen auch meine Überlegungen nach einen Triple Screen oder Extra Wide Setup - einfach für mich übersicht.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

An Viper1970 !

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner "Arbeit". Evtl. kommt am Ende sogar noch der Spaß an DCS auf dich zu.

Und wer diese inzwischen acht Seiten gelesen hat, hat einige Zeit versäumt Spaß zu haben.

Kannst deine Beiträge ja schon fast als Paperback publizieren.

 

Ich flieg jetzt mal wieder und freue mich schon drauf:thumbup:

What goes up, must come down !

Intel Core i7-8700, 16 GB-RAM, Nvidia GTX 1060, 6 GB GDDR5, 1TB HDD, 500 GB 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD, Windows 10/64, A10-C, Rhino X55, Persian Golf, F/A-18 Hornet

Link to post
Share on other sites
14 minutes ago, Matthew Flies said:

Ich möchte gern die Gelegenheit nutzen und Euch auch von meinen Projet berichten.

 

Vor etwa 3 Jahren habe ich mir den Luxus eines Alu-Rigs geleistet. Vorher musste ich diverse negative Erfahrungen mit einem Playseat Challenge und einem RaceRoom Sitz machen. Ihr werdet es Euch denken - ich bin / war eher der Rennsimulationsfahrer. Vor allem nachdem ich mir iRacing selber schmackhaft gemacht habe, konnte ich nicht mehr damit leben mein G27 einfach "auf den Tisch" zu werfen und die Pedale unterm Schreibtisch hinzuschieben.

 

Das Alu-Rig habe ich über einen deutschen Drittanbieter geordert der im Nachinein betrachtet, recht gut an mir verdient haben muss. Jedenfalls habe ich bestimmt das doppelte bezahlt was die Alu-Teile und Verbinden mich bei Motedis gekostet hätten. Aber der Hersteller hatte ja die Idee und war sogar so nett das ganze sperrige Zeug innerhalb weniger Tage zu verschicken. Ich schweife noch mal kurz ab: Handwerklich bin ich nicht so der Gott. Ein Regal von Ikea kann ich bestimmt aufbauen. Aber etwas eigenes zu konstruieren und zu bauen, da habe ich einfach keinen Zugang und ich lebe in einer Stadt in einer recht kleinen Wohnung, da ist es schon ein Wunder das ich überhaupt eine Stelle für das Rig gefunden habe ( Steh quer hinterm PC-Schreibtisch). Und da soll ich hier noch werkeln und alle möglichen Werkzeuge besitzen? Geht gar nicht.

 

Es war jedenfalls auch mal gedacht nur einen Monitor zu verwenden und diesen dann immer hin und her zu schenken. Dafür habe ich mir sogar eine schwenkbare Monitorhalterung gekauft.

 

Zurück zum Rig: Ich merkte noch mit dem G27 SOFORT das ich damit besser und bequemer fahren kann. Es ist einfach wahnsinnig toll sich quasi in sein Cockpit zu setzen und alles ist immer am selben Ort und perfekt eingestellt und unter sich hat man keinen Bürodrehstuhl der dann doch mal 2-5cm weiter links oder rechts steht als vorher. Ich habe dann auch recht teure Fanatec Hardware investiert. Also das CSL Elite Base und Pedale. Und damit wurde das ganze Erlebnis noch mal besser und ich richtig gut in iRacing. Nach einigen Monaten habe ich mir sogar ein Load Cell Pedal von Fanatec gekauft und mich damit auch endlich an die Wagen rangetret die kein ABS hatten bzw. konnte ich nun besser mithalten in den ganzen Online Rennen.

 

Beim Monitor war ich vorhin irgendwo stehen geblieben. Ich erkannte bald recht schnell, dass es ein zweiter Monitor sein soll. Klar... ich hätte mir die fetten und teuren Teile kaufen können. Aber bei Monitoren bin ich irgendwie ein Preis-Leistungs-Mensch. Keine Ahnung wieso das so ist. Erst hatte ich einen 27 Zoll von Samsung als Monitor für den Arbeitsplatz und im ersten Moment dachte ich, den schickst du wieder zurück. Weil für mich fühlte es sich so an, als würde ich im Kino in der ersten Reihe sitzen. Dazu hatte der Samsung ein komisches flackern bei bestimmten Grauwerten was man 12 Jahrer alter Flatscreen von davor nicht so hatte. Ich fand dann heraus das 24 Zoll eine gute Zwischengröße ist und habe den dann gleich zwei mal geordert. Auch hier wurde ich durch versuch kluch, das Marketing von Asus war besser aber von der Preis Leistung war LG besser. Glaube ich...

 

War kurz nachgucken es war nicht LG sondern BenQ. Der Rahmen des 24 Zoll Monitors war recht schmucklos. So ein dunkles grau. Lego Fans würden wohl dark blueish grey sagen. Keine Ahnung. Aber den Monitor habe ich mir gekauft weil der im Marketing eine Schwarzwertkorrektur hatte und wohl auch in PS4 - eSports Eventen genutzt wurde. Also das Thema Input Lag wohl damit besser sein soll. Aber hatte ich auch bei alten Monitoren nie bemerkt.

 

Jedenfalls kam ich irgendwann mal auf die mir einen Extra-Wide Monitor zu kaufen nachdem ich im Media Markt da immer dran vorbeigelaufen bin. Ein Extra-Wide wurde es dann nicht, aber ein Ultra-Wide. Was hatte ich dan bedenken wegen den beiden schwarzen balken links und rechts beim Videos gucken. Aber merkt man kaum noch. Wobei für den Arbeitsplatz ist es vielleicht wirklich fragwürdig: Klar, man hat mehr Platz. Aber die meisten Webseiten liest man dann halt doch in der Mitte. Ich wollte mich jedenfalls nich umstellen und habe auch hier 2 gekauft. Nicht die gleichen... Ach ja... Ist glaube ich 21:9 oder so und wenn man einmal davor sitzt ist das schon krass, aber irgendwie gewöhnt man sich schnell daran und will es nicht mehr missen. Besser als einen zweiten kleineren Monitor daneben zu stellen. Hatte ich auch mal eine Zeit lang.

 

Ins Rig kam dann ein Monitor welcher von der Höhe eines 27 Zolls entspricht und am Arbeitsplatz der mit der höhe eines 24 Zöllers - aber halt in 21:9. Da sind die Zoll zahlen anders. Im Rig selber war das natürlich die beste Lösung die mir einfallen konnte. Weil ich nun viel mehr gesehen habe und noch mehr drinnen war.

 

Eigentlich wollte ich Euch jetzt erzählen wie ich in den letzten 3 Jahren ständig mein Rig verbessert habe. Da gab es so einige Anläufe und auch Momente des scheiterns. Es ist jetzt wirklich (fast) ein guter Hybrid zwischen Renn- und Flugcockpit, weil ich über Weihnachten und Neujahr noch mal einige Pläne gemacht habe die ich nun umsetzen konnte. Ich habe nur die Befürchtung das die maximale Zeichenzahl für einen Post erreicht sein KÖNNTE. Alleine dieser Gedanke qualifiziert mich glaube ich zu größeren.

 

Aber wenn Euch der Beitrag gefallen hat. Ich kenne mich nicht nur mit Monitorgrößen aus. Also ich liebäugel schon wirklich mit so einen Extra-Wide Monitor für das Rig. Oder ein Triple System. Aber Geld und Platz... Ich kann Euch jedenfall auch noch meinen Weg vom Logitech 3D, den X52, den X56 den T1600 + TWCS Throttle zum Warthog erläutern. Ist auch eine spannende Geschichte. Oder wie ich ganz frech mir vor ca. einen Jahr meinen Rechner extrem aufgerüstet habe und mir diverse VR Brillen bestellt und getestet habe und gelinde gesagt mehr als enttäuscht war.


Das Problem ist einfach das irgendwas mit meinen Augen nicht so richtig stimmt. Daher würde ich wohl einen 200€ Monitor von einen 500€ Monitor nicht unterscheiden können *lol* Aber es liegt wohl an meinen Augenabstand der ein wenig über die Norm der VR Brillen ist. Letztes Jahr waren keine aktuellen Brillen am Markt, wo man den Abstand MECHANISCH verändern konnte und trotz recht guter und teurer Hardware, hat es mich von der Leistung her nicht angesprochen dass es zur einer täglichen Alternative geworden wäre hätte sein können.

 

Bin mit meiner PS3 Cam und dem wireless Clip von Delanclip sehr zu frieden. Habe aber auch Erfahrungen mit FaceTrackNoIR falls da jemand etwas wissen will und auch von Trackhat. Also den ganzen TrackIR nachbauten. Ich bin auch immer mal wieder am grübeln mir ein originales TrackIR zu kaufen, aber da sind die Preise von 120€ ja auch auf 200€ hochgegangen. Ich frage mich einfach ob das besser funktioniert. In DCS komme ich damit super zurecht. Bei iRacing komme ich damit aber gar nicht klar... Ich habe irgendwie das Gefühl, das alles erst zeitverzögert umgesetzt wird in der Bewegung. Ging mir jetzt nicht bei iRacing so, sondern bei eigentlich allen Rennsimulationen so, die ich getestet habe. Daher habe ich es wieder gelassen. Also daher kommen auch meine Überlegungen nach einen Triple Screen oder Extra Wide Setup - einfach für mich übersicht.


Sarkasmus?

Zum TE: Schau doch mal direkt bei TM auf der HP. Manchmal bieten die recht günstig generalüberholte Garantie-Rückläufer mit 6 Monaten Garantie an, falls das eine Option für dich ist. Generell würde ich aber, bei den momentanen Preisen von einem WH HOTAS Set abraten. Ich würde das ganze eher etwas splitten. Bestell bei Virpil eine base und den F/A-18 grip von TM. Der Hornet grip von TM ist sogar billiger geworden in den letzten Monaten ( aktuell 184,- bei Alternate, bei release des grips waren es 199,-) und die Preise bei Virpil wurden weder durch MSFS2020 noch durch Covid-19 beeinflusst. Der A-10/F-16 grip von TM kostet aktuell etwa 179,-€. Dann hättest Du schonmal einen hervorragenden Stick, ohne die Wucherpreise durch Covid-19 und MSFS2020 mitzunehmen. Klar, deutlich teurer als eine reine TM Lösung und fast so teuer wie das ganze WH Set momentan, aber wenn die Preise wieder auf ein normales Niveau sinken ärgerst Du Dich zumindest nicht, dass Du zu teuer eingekauft hast. Eher andersrum. Ich denke das Virpil irgendwann ebenfalls die Preise, zumindest etwas, anheben wird. Zum Glück hab ich von denen schon alles was ich will. Das größere Problem dürfte sein, einen günstigen WH Throttle zu bekommen. Aber wenn Du es nicht eilig hast, kannst Du ja erstmal den X-52 Throttle weiterverwenden, bis Dir ein Schnäppchen vor die Kimme kommt. Ich habe die Virpil WArBRD base seit etwas über einem Jahr als sidestick mit TM Warthog grip ohne Verlängerung im Einsatz, keine Chance dass ich die wieder durch meine eingelagerte WH base ersetze. Irgendwann werd ich die WH base wohl für nen Apple und nen Ei verkaufen, wenn mir danach ist. Die base war damals bei Virpil allerdings auf Lager und wurde per PayPal bezahlt. Lieferzeit waren 2 Wochen nach Bestellung. Die T50 base von Virpil habe ich im Oktober per Back-Order bestellt weil sie nie auf Lager ist. Das geht allerdings nur per Kreditkarte. Die T-50 base war aber trotzdem 13 Tage nach meiner Bestellung bei mir, schneller als die WarBRD base die auf Lager war. Wie lange es dauert bis eine Vorbestellung bei Virpiul geliefert wird, hängt scheinbar extrem von den bestellten Artikeln ab. Die Alpha grips scheinen sehr lange zu dauern, 8-12 Wochen Wartezeit habe ich schon gelesen, während die bases scheinbar relativ schnell nachproduziert und versendet werden.

 

Viel Glück bei deiner Suche, auch wenns kein Zuckerschlecken  wird und die Preise unverschämt sind. Aber falls es Dich tröstet, mit derartigen Problemen bist Du nicht alleine 😉 Mir ist am Samstag meine 1080Ti abgeraucht (wortwörtlich - es hat erst gezischt und dann geraucht Glück gehabt, dass Mainboard und PCIe Slot nix abbekommen haben) und kann jetzt nicht mehr warten bis vielleicht irgendwann mal eine 3080Ti erscheint auf die ich eigentlich warten wollte, oder die Preise vielleicht irgendwann mal merklich sinken. Ich musste Sonntag dann auch in den sauren Apfel beißen und die Mondpreise für die 3090 berappen. Tja, dumm gelaufen...

 

Viele Grüße

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
11 hours ago, Matthew Flies said:

Wie? Heute gar kein neuer Beitrag zum Projekt?

 

Thrustmaster hat aktuell Winter Deals:
https://shop.thrustmaster.com/en_ie/winter-deals.html

 

Den F-18 Grip gibt es für 160€ anstelle 200€

Der F-16 Grip für 140€ anstelle 180€

Und führe mich nicht in Versuchung, sondern erlöse mich von 160€... Den F18 Grip schaue ich schon seit vor Weihnachten an. Lohnt sich aber nicht so wirklich, da ich zwar F18 mainly fliege, aber der A10 Aufsatz auch alles kann....

 

Edit: Egal, dank GME viel Gewinn gemacht und jetzt mal den Grip bestellt. Ersparung ist zum günstigsten Anbieter nicht viel, aber jtezt habe ich ihn 😄


Edited by Voodoo_One

1000 flights, 1000 crashes - perfect record

Link to post
Share on other sites

Irgendwie scheine ich Glück gehabt zu haben: ich habe den F/A-18-Stick im Herbst für 140,- € "geschossen"😀!


Edited by Flipper

“The uninitiated non-believers think an airplane is a collection of moving parts and miles of wiring.

We know better.”

 

Marshall “War Dog” Lefavor

 

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...