Jump to content

Information über WinWing Geräte


Recommended Posts

Würde mich nicht wundern wenn sie einfach eine CE Fahne dranhängen. Die sind ja schnell gedruckt...und China hat mit sowas bekanntlich wenig Probleme.

Ich würde nach wie vor von WinWing Abstand nehmen, das Zeug ist teuer genug und dann das Risiko mit Zoll & Co? Nö!

 

Virpil oder VKB und ich galube es gibt noch ein paar US Firmen die darüber hinaus extrem hochwertiges (-aber genauso teures) HOTAS Equipment anbieten.
Da bin ich aber nicht wirklich im Thema.

 


 

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites
  • Replies 210
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wie ich die Chinesen kenne, nehmen sie jetzt Deine Anregung auf und drucken das Zeichen mit einer winzigen Änderung einfach so drauf ...

Das Ding hat keinen Motor, keinen 220V Stromanschluss, das interessiert keinen Menschen beim Zoll. Man kann sich und Andere aber psychisch fertig machen. 😆    

OT: Bitte 230V. 220V ist so 1990 Style 😉

Wenn man bedenkt, dass mehr als die Hälfte aller Geräte hier mit Stecker oder USB Anschluß aus China kommen, wirkt die Diskussion hier doch sehr überspitzt.

Darum geht es ja nicht. Dass bei Elektronik und Komponenten ohne China nichts mehr geht, ist ja nun mal Fakt.

Hier geht es darum, dass man € 1000 nach China überweist, und es nach der geltenden Rechtslage passieren kann, dass irgendwann nicht das HOTAS, sondern die Rechnung vom Zoll über dessen Vernichtung bei Dir ankommt.

Auch wenn das sehr theoretisch sein mag, wäre mir das Risiko zu groß.
Link to post
Share on other sites

grafik.png

Hier die Antwort auf eine weiter Email: (Hoffe das reicht dann bei PayPal dass ich wenn was nicht klappt mein Geld zurück bekomme)

 

Dear Daniel,
Yes, it is.
 
2021-01-15
Best regards,
WINWING Team

发件人:Daniel
发送时间:2021-01-14 15:25
主题:Re: CE marking on Winwing Product
收件人:"info"<info@wwsimstore.com>
抄送:
 
Dear Winwing Team,
 
 
 
thank you for your answer.
 
Just to be sure I am talking about the ‘‘Conformité Européenne“,
 
and it has to be on the product. Like this:
 
(Bild siehe oben)
 
 
Sorry if I annoy you with my questions but I dont want to spend 1000€ and they not allow me to import it and destroy it at the customs.
 
Many thank for such a great Product.
 
Looking forward to hear from you.
 
Sincerely
 
Daniel
 

  


Edited by Sean Topper Harley
Link to post
Share on other sites

Das Problem ist, dass CE je nach Region "China Export" und "Conformité Européenne" bedeutet. Das ist verwirrend und ich bin mir nicht sicher, on WW das verstanden hat.

Link to post
Share on other sites

Frag doch mal nach dem Zertifikat. Das müsste doch in den Produktdatenblättern nachgewiesen sein. Was ich weiter oben zum Ausdruck bringen wollte, ist, dass eine CE Zertifzierung in China wahrscheinlich zum Standardprozedere gehört, wenn das Unternehmen in die EU exportieren will. Die liefern doch wohl auch mit einem Normstecker für deutsche Steckdosen, oder? Ist doch auch nicht so, dass man irgendeinen Schrott bei ´Wish´bestellt. 

Link to post
Share on other sites

Sei dir Bewusst das der Gerichtsstand in China ist und beim Import auf deinen Namen Du selber Haftest wenn es zu Problemen kommen sollte. 

Da reicht eine Bestätigung Mail nicht wirklich aus. Auch bei PayPal Käuferschutz

Fals möglich würde ich dir Empfehlen über einen Händler/Importeur die Bestellung zu machen. 

Das machen wir selbst als KMU Betrieb. 

 

 

Hardware: Windows 10 64Bit, AMD Ryzen 5 5600X, ASUS PRIME X470, 32 GB Ram 3200 MHz DDR4, MSI Gaming X Trio RX 6800 XT, M.2 SSD ADATA SX8200 2TB, Oculus Rift CV1, ASUS TUF VG279QM Monitor, TM HOTAS Warthog, VIRPIL VPC WarBRD Base mit TM Hornet Stick und Saitek Pro Flight Rudder Pedalen.

 

German Guides zu: Mirage 2000C, MiG-21bis, F5 Tiger II, Mi-8MTV2, F-14B Tomcat und Fulgabwehrsysteme

Link to post
Share on other sites

Ich hatte per Mail schon mal nachgefragt mit einem Verweis auf die englische Wikipedia. Und auch konkret nach CE= Conformité Européenne“ gefragt.

Da hab ich aber nie eine Antwort drauf bekommen. Ebensowenig über seinen Facebook Auftritt.

Link to post
Share on other sites
On 1/15/2021 at 11:12 AM, - Voight - said:

Wenn man bedenkt, dass mehr als die Hälfte aller Geräte hier mit Stecker oder USB Anschluß aus China kommen, wirkt die Diskussion hier doch sehr überspitzt.

 

Ich bitte dich…wie Sofapiloz schon sagte hat das eine doch nicht mit dem anderen zu tun.
Große international agierende Chinesische Firmen wie bspw. Xiaomi lassen natürlich ihre zur Einfuhr in die EU bestimmten Geräte ordentlich zertifizieren. Ich habe btw. selber ein Xiaomi Mi9Lite Smartphone…hier ist die Rede von einer kleinen Firma die bis vor kurzem offenbar nicht mal wusste was CE eigentlich heißt und sich lange Zeit trotz Nachfrage dazu gar nicht erst geäußert hat.    

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Gladius:

Sei dir Bewusst das der Gerichtsstand in China ist und beim Import auf deinen Namen Du selber Haftest wenn es zu Problemen kommen sollte. 

Da reicht eine Bestätigung Mail nicht wirklich aus. Auch bei PayPal Käuferschutz

Fals möglich würde ich dir Empfehlen über einen Händler/Importeur die Bestellung zu machen. 

Das machen wir selbst als KMU Betrieb. 

 

 

Ja da gebe ich dir Recht. Das ist auch etwas mein Bedenken bei der Nummer. Es ist schon etwas schade diese vagen Antworten von WW.

Naja auf jeden Fall schonmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

 

Nochmal kurz an die die das System schon besitzen: Da ist auch bei den neueren Chargen nirgends das CE zeichen zu sehen?

Link to post
Share on other sites
7 minutes ago, Manitu03 said:

 

Ich bitte dich…wie Sofapiloz schon sagte hat das eine doch nicht mit dem anderen zu tun.
Große international agierende Chinesische Firmen wie bspw. Xiaomi lassen natürlich ihre zur Einfuhr in die EU bestimmten Geräte ordentlich zertifizieren. Ich habe btw. selber ein Xiaomi Mi9Lite Smartphone…hier ist die Rede von einer kleinen Firma die bis vor kurzem offenbar nicht mal wusste was CE eigentlich heißt und sich lange Zeit trotz Nachfrage dazu gar nicht erst geäußert hat.    

 

Schon klar ...

Also ich dachte, dass Quigon einen Witz macht mit CE könnte auch China Export halten. Wie gesagt, finde ich die Diskussion überspitzt. @Weasel könntest Du mal gucken, ob Du einen deutschen Stecker am Gerät hast? Ihr habt doch in der Schweiz andere Steckernormen als in Deutschland. Evtl. ist da irgendwas draufgedruckt mit CE, so wie auf dem Foto weiter oben?

 

@Sofapiloz man braucht keine Angst zu haben, dass der Zoll einfach etwas vernichtet. Die dürfen das Paket nicht mal aufmachen, wenn nicht umittelbar Gefahr in Verzug ist. Wenn die Lieferung zur Zollbeschau kommt, bekommst Du zuerstmal Post und wirst gefragt, ob Du vorbei kommen willst oder ob sie es vernichten sollen, wenn Du nicht vorbei kommen willst.

 

In Verkehr bringen, wird allgemein so ausgelegt, dass damit ein gewerbliches in den Handel bringen gemeint ist. In diesem Fall bist Du als Importeur gesetzlich in Deutschland dem hersteller gleich gestellt, d.h. Du musst Sorge tragen, dass die in Deutschland geltenden gesetze und Richtlinien eingehalten werden. Bei der CE zertifizierung geht es, meine ich, um die Spannung im Gerät, die innerhalb einer bestimmten Norm liegen sollte. Falls dieses Winwing Teil innerhalb dieser Norm liegt, und davon würde ich jetzt mal ausgehen, aber am Gerät oder in der Produktdokumentation keine CE Zertifizierung erkennbar ist UND der Zoll genau das Beanstanden, solltest Du auch die Möglichkeit haben als Importeur/ in Verkehr bringer, diesen Nachweis zu erbringen indem Du die Spannung in einem einfachen autorsierten Verfahren nachweist und eine CE Plakette aufgrund der Prüfung an dem Gerät anbringst.

 

Das alles machen zu müssen, halte ich für sehr ungewöhnlich und unwahrscheinlich, wenn Du das Gerät als Privatperson zum Verbleib in deinem Besitz aus einem Drittland bestellt hast.

Es kann natürlcih unglücklich laufen beim Zoll, weil sie vielleicht einen Dual-Use Verdacht ( Kriegswaffenkontrollgesetz ) auf dem Winwing Teil haben. Wenn dann klar ist, dass es sich um PC Hardware handelt, wollen die Zollbeamten dann natürlich nicht dumm dastehen und beanstanden dann möglicherweise ein fehlendes CE Kennzeichen. Dann kannst Du immer noch sagen, dass Du das nachreichst, das Gerät aber nicht für den Verkauf / eine InVerkehrbingung vorgesehen ist.

 

Also ich bin kein Anwalt, aber die Praxis ist bei Weitem nicht so dramatisch, wie ihr es hier beschreibt. Wenn ich da wirklich so misstrauisch wäre, würde ich es einfach lassen. Aber ich denke, für das Forum und andere die Interesse daran haben, das Teil zu bestellen, wäre es schon gut, die Sache mit dem Winwing Teil aufzuklären und weniger Ängste, Drama und Misstrauen zu schüren.

  

 

        

Link to post
Share on other sites
1 hour ago, - Voight - said:

Also ich dachte, dass Quigon einen Witz macht mit CE könnte auch China Export halten.

 

Leider nein.

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to post
Share on other sites
5 hours ago, - Voight - said:

...

Also ich bin kein Anwalt, aber die Praxis ist bei Weitem nicht so dramatisch, wie ihr es hier beschreibt. Wenn ich da wirklich so misstrauisch wäre, würde ich es einfach lassen.

 

        

 

Die ganze Diskussion hatten wir schon zur Genüge und der Tenor war ziemlich eindeutig „besser Finger weg“. Es ist schlicht ein Risiko das Geld kosten kann, selbst wenn die meisten Geräte dieser und anderer Art (vermutlich) mit Glück so durch rutschten. Es kann aber auch ohne Frage anders laufen. 

 

Ich hab bei sowas eine einfache Regel „Der Krug geht solange zum Brunnen….!“ Warum ein Risko eingehen?

 

Mein Punkt dürfte klar sein.

 

Quote

Aber ich denke, für das Forum und andere die Interesse daran haben, das Teil zu bestellen, wäre es schon gut, die Sache mit dem Winwing Teil aufzuklären und weniger Ängste, Drama und Misstrauen zu schüren.  

 

Und ich denke das eine Aufklärung die Sache von Winwing ist und nicht die von Forumsusern & Co.

Wenn nicht auf E-Mail geantwortet wird, oder auch nicht klar erkennbar eine CE Zertifizierung nachgewiesen werden kann, dann ist das ja wohl ein Problem der Firma.

 

Es geht hier also nicht um Ängste, es geht darum Leute vor einem eventuellen Sachschaden zu schützen. SO rum funktioniert ein Forum, dass hier ist schliesslich keine Marketing Plattform. 


Edited by Manitu03

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites

Gibt es den einen winwing importeur in der eu ? Gruss

System

 

Hydro H115i with 8700k @ 4,9 ghz all cores, Asus strix Z370 f, 32gb ddr4 3600Mhz, Asusrog swift 34 gsync ,Vr hp Reverb .Palit gaming pro 2080 ti Thrustmaster Warthog f18grip and th pedal

Steamvr ss 100% and dcs world ss 180%

 

tomcat eats the viper for breakfast :P

Lange lebe die Tomcat": Long live the Cat!

Link to post
Share on other sites

Ich hab mal im DCS Forum auf FB gefragt. Da waren in den letzten Wochen ein paar Leute, die einen WinWing bekommen haben. Da müsste das CE-Zeichen ja dann drauf sein.

HW-Specs: Ryzen 5800x | Gigaybte RTX 3080 | 32Gb DDR4-4000 | 2x M.2 970Evo + SSDs| LG 34" 21:9

Peripherie: Thrustmaster Warthog Hotas (Slew-Mod + Nyogel) + MFG Crosswind Pedals | SimShaker Jetpad | HP Reverb G2

 

Link to post
Share on other sites

Muss schön sein wenn man sich die Welt mal eben so selber zusammen denkt, anstatt sich mit der Problematik zu befassen...aber Hey, ist ja nicht das eigene Geld.

 

Und hier auch nochmal für die faulen (Auszug).:
 

Quote

Bei vielen Angeboten auf Internet-Handelsplattformen aus Drittländern für Verbraucher liegt eine missbräuchliche Verwendung vor oder fehlt eine CE-Kennzeichnung.

...

Sofern der Versand aus einem Drittland erfolgt, müssen Verbraucher (die dabei als „Einführer“ im Sinne von [2] gelten) damit rechnen, dass der Zoll entsprechenden Produkten bei einer Überprüfung die Einfuhr untersagt und entschädigungslos (ggf. gebührenpflichtig) vernichtet oder an den Absender (der als Inverkehrbringer gilt) zurück schickt. 
...
https://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichnung#„China_Export“

 

 

Und ja, man kann Glück haben das nichts passiert, hatte ich auch schon, aber bei großen und schweren Paketen aus China, würde ich nicht zu 100% blind darauf vertrauen das die nicht doch mal vom Zoll geöffnet und genauer überprüft werden, zumal es elektronische Geräte sind. Bei einer 1000 Euro Bestellung würde ich das schlicht und ergreifend nicht risikieren, Ende.


Edited by Manitu03

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites

Darf der Zoll meine Post- oder Kuriersendung öffnen?

Der Zoll darf trotz Brief- und Postgeheimnis Post- oder Kuriersendungen öffnen lassen und ihren Inhalt prüfen.

Oft ist die Freude getrübt, wenn man feststellen muss, dass die erwartete Geschenksendung offensichtlich schon einmal geöffnet wurde. In einer solchen Situation werden Sie sich sicherlich auch fragen "Wer hat das Päckchen geöffnet?" oder "Darf es überhaupt geöffnet werden? - Es gibt doch ein Postgeheimnis".

Alle Post- oder Kuriersendungen, die in die Europäische Gemeinschaft verbracht oder aus dieser versandt werden, unterliegen der zollamtlichen Überwachung. Im Rahmen dieser Überwachung prüft der Zoll beispielsweise:

  • ob für die Sendung Einfuhrabgaben zu zahlen sind,
  • ob in der Sendung Waren enthalten sind, die Verboten oder Beschränkungen unterliegen,
  • ob alle für die Sendung erforderlichen Angaben und Dokumente vorliegen.

Dazu ist es wichtig, dass der Zollbeamte genau weiß, was sich in einem Päckchen befindet. Die Beschreibung des Päckcheninhalts auf der Zollinhaltserklärung oder anderen Unterlagen reicht hierzu häufig nicht aus.
Deshalb dürfen die Zollbehörden Sendungen, die im Post- oder Kurierverkehr befördert werden öffnen lassen und inhaltlich prüfen. Das Brief- und Postgeheimnis ist in dieser Hinsicht eingeschränkt. Die hierfür notwendigen rechtlichen Grundlagen befinden sich unter anderem im Unionszollkodex und im Zollverwaltungsgesetz.

Unter den Voraussetzungen des Zollverwaltungsgesetzes dürfen auch innerhalb der EU beförderte Sendungen kontrolliert werden.
Erhärten sich Anhaltspunkte für eine Straftat, so sind die Zollbehörden befugt, die betroffenen Waren der Staatsanwaltschaft zur weiteren Strafverfolgung und Entscheidung über eine Beschlagnahme der Sendung (§ 99 Strafprozessordnung) vorzulegen

Produktsicherheit und -konformität

In die Europäische Union dürfen nur Produkte eingeführt werden, die in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Europäischen Union hergestellt wurden, um den Verbraucher vor unsicheren Produkten zu schützen.
Für bestimmte Produkte wie beispielsweise Laserpointer mit einer Leistung von mehr als einem Milliwatt oder Störsender ist die Einfuhr grundsätzlich verboten.

Auch Produkte, die Privatpersonen, z.B. im Versand- oder Internethandel, unmittelbar in Nicht-EU-Staaten bestellen, müssen bei der Einfuhr in die EU die geltenden Unionsvorschriften erfüllen.

Ergeben sich bei der Einfuhrabfertigung Anhaltspunkte dafür, dass ein Verstoß gegen diese Vorschriften vorliegt, unterrichtet die Zollstelle die zuständige Marktüberwachungsbehörde. Diese entscheidet, ob ein Produkt eingeführt werden darf, an den Absender zurückgeschickt oder sogar vernichtet werden muss.

 

Quelle: www.zoll.de

 


Edited by Ghostraider
Link to post
Share on other sites
48 minutes ago, Manitu03 said:

Muss schön sein wenn man sich die Welt mal eben so selber zusammen denkt

 

Ganz ehrlich, ich hab schon Hunderte Pakete als Privatperson mit den verrücktesten Dingen bekommen.

Bin locker auch schon 30-40 mal beim Zoll angetrabt. Da war von PA-Endstufen über DPSS Laserköpfen im Wattbereich, zu kopfbewegten Scheinwerfern bis hin zu Werkzeugmaschinen alles bei.

Das interessiert keine Sau, solange es ein Einzelstück ist und niemand von gewerblichem Vertrieb ausgeht.

 

48 minutes ago, Manitu03 said:

anstatt sich mit der Problematik zu befassen

 

Genau das mach ich seit 20 Jahren und hab hier meine Erfahrung  eingebracht.

Wenn man natürlich vllt. zum  Zoll rennt und dort fragt "Darf ich das was hier vor ihnen auf dem Tisch liegt überhaupt..und so...?" der hats dann auch verdient.

 

Das Ding darf einfach keine eigenständige Funktion haben und gut. 

Die machen das Paket auf, fragen was ist , aha.. und wieder zu. Schlimmer wird eher die richtige Zolltarif Nummer zu finden.

 


Edited by dstar
Link to post
Share on other sites

Ja er hat schon irgendwo recht mit dem was er sagt, habe ähnliche Erfahrungen mit dem Zoll.

 

Allerdings war es aber auch nur Warre bis 200€. bei 1000€würde ich mir das nochmal überlegen so lange die Lage nicht klar ist ist.

Link to post
Share on other sites
11 hours ago, dstar said:

Ganz ehrlich, ich hab schon Hunderte Pakete als Privatperson mit den verrücktesten Dingen bekommen.

Bin locker auch schon 30-40 mal beim Zoll angetrabt. Da war von PA-Endstufen über DPSS Laserköpfen im Wattbereich, zu kopfbewegten Scheinwerfern bis hin zu Werkzeugmaschinen alles bei.

Das interessiert keine Sau, solange es ein Einzelstück ist und niemand von gewerblichem Vertrieb ausgeht.

 

Wie schon andere sagten, dann hast du schlicht Glück gehabt (-so wie ich auch).

 

Ich habe schon oft bei Gearbest und Co. irgendwas bestellt und vieles war nicht mal beim Zoll, sondern ist so durchgeflutscht. Einige Pakete waren aber sehr wohl aufgemacht, eins sogar zweimal in zwei verschiedenen Ländern(!) Wobei sich nichts davon im 1000€+ Bereich befunden hat.

 

Es ist wie es ist….solange man Glück hat passiert natürlich nichts, aber das Risiko schwingt halt grundsätzlich mit und dabei geht es doch hier im Forum. Man will dem Mitleser doch keine Angst einjagen, aber halt ganz klar auf vorhandene Risiken aufmerksam machen.


Aktueller Stand der Dinge ist einfach >>
Kontrolliert der Zoll die Sendung und stellt fest das mit der CE Zertifizierung was nicht stimmt oder diese ganz fehlt, ist dein HOTAS System futsch und landet in der Presse. In dem Fall kann man dann nichtmal Winwing dafür verantwortlich machen und um das ganze mal weiter zu denken, wenn ich mir ansehe wie Winwing auf Nachfragen in Bezug auf die CE Geschichte reagiert hat, nämlich nicht sonderlich professionell, möchte ich als europäischer Kunde zudem nicht einfach nur eine CE Fahne am Gerät bestätigt bekommen (-denn die ist schnell selber dran gebastelt), sondern einen nachvollziehbaren Nachweis dazu sehen.

 

Nicht falsch verstehen, ich finde die Winwing Geräte toll und glaube auch das es eine vernünftige Firma ist, aber vor allem kleinere Firmen in China haben von EU Recht oft wenig Ahnung, noch interessiert es sie gross. Für solche Rechtsgeschichten ist oft gar keine Manpower da, dass sind teilweise nur 5 Mann Betriebe (-oder weniger). Ich fände es klasse wenn man ganz normal und risikolos wie bspw. bei Virpil & VKB einfach mal eben bei Winwing bestellen könnte…aber so ist es leider nicht und das ist hier wie gesagt die wichtige Kernaussage.

 

Wenn Geld natürlich egal ist und man kein Problem damit hat das eine Chance besteht, wenn auch nur eine geringe, dass die Kohle am Ende weg ist, dann bestellt man es halt. Aber bitte DAS Risiko nicht wegdiskutieren oder sich selber zusammendenken wie rum der Zoll funktioniert oder nicht, denn denken kann sich bekanntlich jeder alles.

 

Und um das ganze zum Abschluss zu bringen, solche und andere Diskussionen können durchaus dazu führen das Hersteller wie Winwing tätig werden und zukünftig dafür sorgen, dass ihre Ware auch in der EU rechtssicher und für den Kunden ohne Risiko importiert werden kann.

 

Damit wäre dann allen geholfen. 🙂


Edited by Manitu03

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites





@Weasel könntest Du mal gucken, ob Du einen deutschen Stecker am Gerät hast? Ihr habt doch in der Schweiz andere Steckernormen als in Deutschland. Evtl. ist da irgendwas draufgedruckt mit CE, so wie auf dem Foto weiter oben?


Die beiden Geräte, Joystick und Throttle werden nur via USB Kabel (total 3) mit dem PC verbunden, nix da mit deutschem Stecker
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...