Jump to content

Information über WinWing Geräte


Recommended Posts

Naja, alles relativ. Wenn es das in/aus Europa gäbe- von mir aus auch etwas teurer, darum geht es nicht- würde ich es auch hier kaufen. Das Problem ist eben: das gibt es nicht.

[Modules] F/A-18C Hornet, Supercarrier, FC3, Ka-50, Huey, A-10 Warthog ||

[Terrains] Persian Gulf, Nevada, Syria

[PC] i7-9700K, 32 GB DDR4, RTX 2080 Ti, M.2 500GB, SSD 500GB, 4TB HDD, HP Reverb

[Flightsim] VKB GF 3 + MCGPRO + Extension, TM HOTAS Warthog Throttle, MFG Crosswind Rudder Pedals

[simracing] Simucube 30 Nm, Heusinkveld Sprint Pedals, Frex H-Shifter, DimSim Shifter & Handbrake, 2x DSD Buttonbox

Link to post
Share on other sites
  • Replies 184
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wie ich die Chinesen kenne, nehmen sie jetzt Deine Anregung auf und drucken das Zeichen mit einer winzigen Änderung einfach so drauf ...

Das Ding hat keinen Motor, keinen 220V Stromanschluss, das interessiert keinen Menschen beim Zoll. Man kann sich und Andere aber psychisch fertig machen. 😆    

OT: Bitte 230V. 220V ist so 1990 Style 😉

Der Ermessensspielraum ist da wirklich groß, aber normalerweise geht bei der Zollbeschau nur um den Warenwert, bzw. Nachweis des Warenwerts und die daraus zu errechnende Einfuhrumsatzsteuer.

 

 

 

@Shagrat bei einer Containerlieferung in hohen Stückzahlen ein und desselben Artikels geht man per se von einem gewerblichen Import aus und nicht mehr von privatem Eigenbedarf, hier muss u.a. der Nachweis des Warenwertes und Einfuhrumsatzsteuer entrichtet werden.

Genau das meinte ich, als Privatperson mit Stückzahl 1, macht der Aufriss eigentlich keinen Sinn. Meiner Meinung nach, Mehrwertsteuer entrichten und gut ist. Aber nicht jeder Zollbeamte ist da so nett. Erwischst du den Kollegen, der gerade schlecht drauf ist, kann es halt schiefgehen.

 

 

Nochmal zum CE Zeichen: Wie gesagt, liegt es am Zollbeamten bei der privaten Einfuhr. Die gute Nachricht ist, dass der Zoll in Deutschland nicht so arbeitet, wie der Zoll in Afrika, der dir deine Waren nur gibt, wenn du sie schmierst.

Jo, Zoll in Südamerika, Afrika etc. ist "anders", als in Europa... man muss aber auch berücksichtigen, dass die häufig weder regelmäßig, noch voll Gehalt bekommen. Wenn es um das Essen für die Familie geht, wird man dann naturgemäß kreativ...

Wie erwähnt, die CE-Zertifizierung weist in erster Linie mal nur nach, dass jemand die Einhaltung der ganzen EU-Richtlinien und Bestimmungen sichergestellt haben sollte. Wenn das nicht gegeben ist, kann(!) der Zoll das einbehalten und entsprechende Nachweise fordern... Was mit schon zu riskant wäre. Geht alles reibungslos durch den Zoll, hast du evtl. ein Produkt für das du haftest, wenn was schiefläuft. Auch etwas, das ich persönlich vermeiden würde.

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to post
Share on other sites

Wobei, wenn Geld jetzt absolut keine Rolle spielt und man ein verlockendes Angebot macht music_whistling.gif

Dann ist der hier aber auch interessant wink.gifhttps://www.reiser-st.com/components...typhoon-hotas/

 

Den hab ich auch schon gesehen :D

Ich bleib bei den amerikanischen Kisten was die HOTAS angeht, sonst komm ich noch total in den Wald (abgesehen davon, dass ich mir ja nicht mal die WW und TM-Teile leisten könnte, das HOTAS dann erst recht nicht :lol:)

 

Einen russischen Griff (entweder SU-27 oder MIG-29) werd ich auch noch basteln, bzw. mir als fertige STL kaufen dann ist aber wirklich erstmal Schluss.

 

Wenn die Kohle absolut egal wäre, würde ich jetzt wahrscheinlich aber doch eher in richtig gute 3D-Drucker und eine hochwertige CNC-Fräse sowie eine CNC-Drehbank investieren. Dann kann man alles selber machen, was das Herz begehrt und ist unabhängig von Herstellern.

 

Fand das schon blöd damals von TM den Cougar ersatzlos einzustellen, als der Warthog kam. Ich dachte das da wenigstens wieder ein neues F-16 Throttle nachkommt, aber nichts, nada, niente. Was machen jetzt die ganzen Jungs (und das sind mit Abstand die meisten im militärischen Homepit-Bereich) die ein F-16-Pit nachgebaut haben? Den Stick bekommt man öfters (TM F-16/A-10, RealSimulator) , aber das Throttle nur noch gebraucht und eben deswegen teils zu vollkommen überzogenen Fantasiepreisen.

 

Hätte damals auch ein F-15 HOTAS wesentlich besser gefunden als den Warthog, da man das auch für die A-10C hätte verwenden können, in Kombi mit dem Cougar F-16 Stick. Aber man hätte eine Ant-Elev Funktion und einen Stick ähnlich dem der F/A-18 schon längst gehabt.

 

Den Stick der F/A-18 ohne passendes Throttle rauszubringen, hab ich auch nicht wirklich verstanden. F/A-18 ohne Radar-Slew mit A-10 Throttle? Wenn schon teuer, dann aber auch richtig.

 

Ich weis, viele sind da anderer Meinung, aber mir würden HOTAS aus hochwertigem Kunstoff (wie CH-Products) auch reichen, dafür aber eine größere Auswahl an Typen. Die Mechaniken müssten stabil sein (Metall/Alu) und die elektrischen Komponenten auch ordentlich, das Gehäuse reicht aber auch völlig aus hochwertigem Kunststoff.

 

Mit richtig teurem Equipment könnte ich mir einfach drucken was ich brauche und die Mechaniken CNC fertigen. Gute Schalter und Hats etc. bekommt man auch überall, wenn's jetzt nicht gleich Originale sein müssen (verwenden ja auch manche - da kostet dann ein POV allein bald so viel wie ein ganzes HOTAS :doh:)


Edited by Viper1970

Cockpit System 1 (for new stuff): Ryzen 9 3900XT / RTX 3090 / 64GB RAM / HP Reverb G2 / Triple View / TIR5 / W10 64Bit

Cockpit System 2 (for older stuff): Phenom II 1100T / GTX 660 SLI / 16GB RAM / Triple View / TIR5 / W7 64Bit

HOTAS: TM Warthog / F-16/A-10 Grip / F/A-18 Grip / Virpil VFX Grip / TM Cougar / TM TPR Rudder

DCS-Modules: F-5E / F-14A/B / F-16C / F/A-18C / A-10C / A-10C II / AV-8B / MIG-21bis / UH-1H / KA-50 / MI-8MT / FC3 / Combined Arms / Christen Eagle II / Supercarrier / Nevada / Persian Gulf / Syria

Link to post
Share on other sites

Was ich mich gerade frage, haben die modernen Jets tatsächlich eine feste Zentrierung im Stick. WW hat da ja dieses Null-Spiel-System aber trotzdem eine "einrastende" Zentrierung.

 

Ich kann mir das nicht vorstellen, dass dies in Echt tatsächlich auch so ist, auch bei FlyByWire nicht.

 

In der F-4 ist's jedenfalls nicht so und in normalen Flugzeugen, mit Yoke auch nicht. Bei Helis ist die Cyclic auch nicht rastend fixiert. Ich könnte so nicht fliegen, das war der Grund warum ich als erstes nach einer anderen "smoothen" Lösung für die Zentrierung, sowohl beim Stick als auch bei den Pedalen gesucht habe. Das wäre ja sonst wie Autofahren mit einem Lenkrad, was sich rastend in der Mitte fixiert :D

 

Die F-16 hat das Force Sensing, das kann ich mir auch vorstellen, aber eine fixe Zentrierung die man deutlich spührt, beim besten Willen nicht.

Cockpit System 1 (for new stuff): Ryzen 9 3900XT / RTX 3090 / 64GB RAM / HP Reverb G2 / Triple View / TIR5 / W10 64Bit

Cockpit System 2 (for older stuff): Phenom II 1100T / GTX 660 SLI / 16GB RAM / Triple View / TIR5 / W7 64Bit

HOTAS: TM Warthog / F-16/A-10 Grip / F/A-18 Grip / Virpil VFX Grip / TM Cougar / TM TPR Rudder

DCS-Modules: F-5E / F-14A/B / F-16C / F/A-18C / A-10C / A-10C II / AV-8B / MIG-21bis / UH-1H / KA-50 / MI-8MT / FC3 / Combined Arms / Christen Eagle II / Supercarrier / Nevada / Persian Gulf / Syria

Link to post
Share on other sites

(...) ein Produkt für das du haftest, wenn was schiefläuft. Auch etwas, das ich persönlich vermeiden würde.

 

Also ich denke, Produkthaftung ist der springende Punkt bei der CE Zertifizierung. Das ist dann eigentlich auch nicht Thema oder im Interesse des Zolls, sondern des Verbraucherschutzes.

 

Den Zoll interessiert, die Steuern zu erheben und eventuell tatsächliche (Schutz-) Zölle auf bestimmte Produkte. Und natürlich die strafrechtlich relevanten Sachen.

 

Man kann ja auch das Winwing Teil importieren und die für den Verkauf in Deustchland nötige CE Zertifizierung in Deutschland nachholen. Oder aber auch das Winwing Teil privat importieren, weil man bestimmte Teile daraus verwenden will. Letztendlich wird die Produkthaftung dann interessant, wenn ein Schaden durch das Produkt entsteht, also z.B. aufgrund mangelhaftem Überspannungsschutzes am Gerät ein Schmorbrand entsteht und die halbe Bude abfackelt. Wenn die Feuerwehr dann die Brandursache auf das Winwing Gerät zurückführt, ich es aber in Deutschland gekauft habe und der Verkäufer in Deutschland keine CE Zertifizierung nachweise kann, ist der Verkäufer für den entstandenen Schaden haftbar zu machen. Mit CE Zertifizierung wäre es dann aber ein Versicherungsfall.

 

Wichtig für die reibungslose Zollabwicklung ist eine Warenrechnung und korrekte Warendeklaration durch den Versender. Wenn die Einfuhrumsatzsteuer nicht schon durch den Verkäufer über dessen Spediteur/Kurierdienst entrichtet wurde, fällt sie bei dem Teil auf jeden Fall an und wird dann vom Zoll + Gebühr erhoben. Um die CE Zertifizierung muss sich der Käufer/Importeur selbst kümmern, würde ich sagen.

Aber wer hier auf Nummer sicher gehen will, kann ja einfach bei seinem zuständigen Zollamt anrufen - die Damen und Herren dort sind eigentlich immer sehr nett und hilfsbereit.

Link to post
Share on other sites
Also ich denke, Produkthaftung ist der springende Punkt bei der CE Zertifizierung. Das ist dann eigentlich auch nicht Thema oder im Interesse des Zolls, sondern des Verbraucherschutzes.

 

 

 

Den Zoll interessiert, die Steuern zu erheben und eventuell tatsächliche (Schutz-) Zölle auf bestimmte Produkte. Und natürlich die strafrechtlich relevanten Sachen.

 

 

 

Man kann ja auch das Winwing Teil importieren und die für den Verkauf in Deustchland nötige CE Zertifizierung in Deutschland nachholen. Oder aber auch das Winwing Teil privat importieren, weil man bestimmte Teile daraus verwenden will. Letztendlich wird die Produkthaftung dann interessant, wenn ein Schaden durch das Produkt entsteht, also z.B. aufgrund mangelhaftem Überspannungsschutzes am Gerät ein Schmorbrand entsteht und die halbe Bude abfackelt. Wenn die Feuerwehr dann die Brandursache auf das Winwing Gerät zurückführt, ich es aber in Deutschland gekauft habe und der Verkäufer in Deutschland keine CE Zertifizierung nachweise kann, ist der Verkäufer für den entstandenen Schaden haftbar zu machen. Mit CE Zertifizierung wäre es dann aber ein Versicherungsfall.

 

 

 

Wichtig für die reibungslose Zollabwicklung ist eine Warenrechnung und korrekte Warendeklaration durch den Versender. Wenn die Einfuhrumsatzsteuer nicht schon durch den Verkäufer über dessen Spediteur/Kurierdienst entrichtet wurde, fällt sie bei dem Teil auf jeden Fall an und wird dann vom Zoll + Gebühr erhoben. Um die CE Zertifizierung muss sich der Käufer/Importeur selbst kümmern, würde ich sagen.

 

Aber wer hier auf Nummer sicher gehen will, kann ja einfach bei seinem zuständigen Zollamt anrufen - die Damen und Herren dort sind eigentlich immer sehr nett und hilfsbereit.

Den Zoll interessiert der Passus mit "...ohne CE-Zeichen nicht in Verkehr bringen, oder in Betrieb nehmen.", der Regelt ob das Teil in den EU-Binnenmarkt eingeführt werden darf. Dann kannst du nachweisen, dass das Teil alle anwendbaren Richtlinien die für die Einfuhr relevant sind erfüllt.

Gibt in den Posts weiter oben ausreichend Verlinkungen auf Zollbestimmungen, Rechtsanwaltskanzleien, etc. die sich damit befassen. Und die Sicht der Anwälte ist, auch eine Privatperson bringt etwas in Verkehr, wenn sie es in die EU einführt. Dazu kommt daß Verbot der Inbetriebnahme (vermutlich genau aus dem Grund, zu verhindern, dass jemand zu Schaden kommt, weil er es ja "nur" selber nutzen will).

Die Details, warum die Einfuhr und Inbetriebnahme ohne CE-Zeichen / Zertifizierung verboten ist, interessiert den Zoll vermutlich tatsächlich eher wenig.

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to post
Share on other sites
Ach du hast schon was von denen? Wie lief es denn mit Zoll & Co? Und was hast du von WW?

 

Nur den Throttle seit letzter Woche Dienstag. F-18 grip hatte ich schon was (m.M.n.) besseres als WinWing. Deswegen hab ich den Thread ja eröffnet, weil ich beim auspacken feststellen musste dass der Throttle kein CE-Zeichen hat. Tatsächlich hat er überhaupt gar kein Prüfzeichen und auch kein Typenschild. Versand, wie gesagt, ging recht zügig und hat 77,- US-$ gekostet. Insgesamt waren es ~642,- US-$, was dann per PayPal etwa 569,-€ waren. Versand erfolgte mit FedEx bis an die Haustür, bzw. an meinen Arbeitsplatz. Vom Zoll habe ich bisher noch keine Rechnung bekommen.

 

Ich nicht. Finde das nicht gut gezielt EU/EWR-Standards zu unterlaufen, die wir uns langwierig erarbeitet haben, vor allem wenn diese dann auch noch Sicherheit und Umweltschutz betreffen. Aber das ist nur meine Meinung :noexpression:

 

Da hast Du natürlich vollkommen recht. Ich finde das auch nicht gut. Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen. Dass Ragnaroek in Teufels Küche kommt, wünsche ich ihm aber trotzdem nicht.

 

Einen russischen Griff (entweder SU-27 oder MIG-29) werd ich auch noch basteln, bzw. mir als fertige STL kaufen dann ist aber wirklich erstmal Schluss.

 

Wenn die Kohle absolut egal wäre, würde ich jetzt wahrscheinlich aber doch eher in richtig gute 3D-Drucker und eine hochwertige CNC-Fräse sowie eine CNC-Drehbank investieren. Dann kann man alles selber machen, was das Herz begehrt und ist unabhängig von Herstellern.

 

Mit richtig teurem Equipment könnte ich mir einfach drucken was ich brauche und die Mechaniken CNC fertigen. Gute Schalter und Hats etc. bekommt man auch überall, wenn's jetzt nicht gleich Originale sein müssen (verwenden ja auch manche - da kostet dann ein POV allein bald so viel wie ein ganzes HOTAS :doh:)

 

Ganz ehrlich.? Wenn ich den richtigen Maschinenpark dafür hätte, würde ich mir auch lieber alles selber bauen als kaufen. Das hat einfach mehr Charakter und man kann viel individueller auf die eigenen Anforderungen eingehen. Ich bin immer wieder begeistert, was manch einer hier im Forum selber zaubert. In dem Unternehmen in dem ich arbeite stehen CNC-Fräsen und Drehmaschinen für Werkstücklängen von 20 Millimeter bis 10 Meter. DMG-Mori, Sachmann, Duss, Boehringer etc. Alles was im Maschinenbau Rang und Namen hat. Da in der zerspanenden Fertigung aber im 3 Schichtbetrieb gearbeitet wird und jede Schicht nur 15 Minuten Pause hat, kann ich auch nicht einfach einen Kollegen aus der Fertigung bitten ein bisschen länger zu bleiben um dies, oder das für mich zu fertigen. Die Maschinen sind einfach rund um die Uhr in betrieb. Außerdem schiebt die Geschäftsführung bei größeren "Heimprojekten", die Laufzeiten von 10 Minuten überschreiten und nicht in der Pause fertig gestellt werden können, einen Riegel vor. Allerdings dürfen wir in der Pause jede Maschine kostenfrei nutzen und müssen lediglich Material bezahlen (zum EK), was ja schon extrem Mitarbeiterfreundlich ist. Ein Ritzel fürs Motorrad herstellen, oder mal ne Kleinigkeit fürs SimPit fräsen geht gerade noch. Komplexere Sachen, wie nen Throttle oder Stick, sind allerdings nicht drin. Von daher bleibt für mich (leider) nur kaufen übrig.

 

Aber wer hier auf Nummer sicher gehen will, kann ja einfach bei seinem zuständigen Zollamt anrufen - die Damen und Herren dort sind eigentlich immer sehr nett und hilfsbereit.

 

Habe ich getan, siehe Eröffnungspost. Leider war ich nicht schlau genug das vor der Bestellung zu tun und mein Throttle war da dann schon unterwegs. Das muss ich mir ehrlicherweise vorwerfen.

 

Gruß


Edited by VpR81
Link to post
Share on other sites
Deswegen hab ich den Thread ja eröffnet, weil ich beim auspacken feststellen musste dass der Throttle kein CE-Zeichen hat.

 

 

Stimmt! Inzwischen ist der Fred so aufgebläht, dass ich an dieser Stelle den Ausgangspost schon gar nicht mehr im Kopf hatte. :music_whistling:

 

 

Danke für deine Antwort! :joystick:

[Modules] F/A-18C Hornet, Supercarrier, FC3, Ka-50, Huey, A-10 Warthog ||

[Terrains] Persian Gulf, Nevada, Syria

[PC] i7-9700K, 32 GB DDR4, RTX 2080 Ti, M.2 500GB, SSD 500GB, 4TB HDD, HP Reverb

[Flightsim] VKB GF 3 + MCGPRO + Extension, TM HOTAS Warthog Throttle, MFG Crosswind Rudder Pedals

[simracing] Simucube 30 Nm, Heusinkveld Sprint Pedals, Frex H-Shifter, DimSim Shifter & Handbrake, 2x DSD Buttonbox

Link to post
Share on other sites

 

Wenn Du ein F-18 Throttle willst wäre vllt noch dieser Hersteller interessant. Allerdings sind die Geräte für kommerzielle Kunden gedacht und die Preise dürften dementsprechend hoch sein. Preise nur auf Anfrage, was eigentlich schon viel sagt. Und das Problem mit dem CE Zeichen besteht auch, da der Hersteller in den USA sitzt. Dafür hat er aber auch viele verschiedene Starrflügel und Helikopter HOTAS im Angebot. Von der C-130, über Apache, Osprey, bis zum F-22 und F-35 HOTAS. Sogar die Rücksitz (WSO) Replica für F/A-18D und F.

 

https://www.bugeyetech.com/f-18-throttle-and-grip

 

 

Bei denen habe ich einen Preis angefragt. Die Antwort war eindeutig. Kein Preis sondern nur der Hinweis das sie nicht an Endverbraucher verkaufen. Bugeyetech könnt ihr streichen.

 

Gruß Sky

Link to post
Share on other sites
Bei denen habe ich einen Preis angefragt. Die Antwort war eindeutig. Kein Preis sondern nur der Hinweis das sie nicht an Endverbraucher verkaufen. Bugeyetech könnt ihr streichen.

 

Gruß Sky

 

Das sind gute Nachrichten für alle die schlechte Nachrichten lieben. Danke für die Information. Dann kann man sich die Anfrage bei Reiser Systemtechnik für den Eurofighter Typhoon HOTAS sicherlich auch sparen...

 

Gruß

Link to post
Share on other sites
Das sind gute Nachrichten für alle die schlechte Nachrichten lieben. Danke für die Information. Dann kann man sich die Anfrage bei Reiser Systemtechnik für den Eurofighter Typhoon HOTAS sicherlich auch sparen...

 

Gruß

 

 

Also von Bugeye Tech wußte ich schon, dass sie nicht an den Endverbraucher verkaufen, deshalb meinte ich ja ein verlockendes Angebot machen :D

 

Ich denke mit Geld ist viel möglich, kommt dann natürlich auf die Summe an. Wenn man da einen höheren 5 stelligen Betrag abdrücken würde, denke ich würden die schon auch eine Ausnahme zwecks Endverbraucher machen :D

 

Kommt natürlich auch darauf an was man haben will, aber ich denke gegen ein F-16, F-18 oder ein A-10 Throttle würde jetzt nix sprechen. Ist ja nix Geheimes dran.

 

Bei Reiser scheint das genau wie bei Bugeye Tech auch nur für den professionellen Bereich gedacht zu sein.

 

Schade, dass es so wenig Hersteller von Replikas für unseren Hobby Bereich gibt, aber wir sind halt nun mal einfach eine zu kleine Zielgruppe, damit sich das wirklich rentiert. Für die Race-Simulation gibt es deutlich mehr Angebot. Allein wenn man schaut wie viele verschiedene Wheels zum Wechseln es von den Herstellern gibt, was ja mit wechselbaren Griffen vergleichbar wäre.

 

 

P.S:

 

Hab schon mal über ein Throttle mit Wechselgriffen nachgedacht, also wie man das vernünftig umsetzten könnte. Ich wechsle ja bei meinen Eigenbauten auch die Base, also die Einheit mit der Mechanik und dem Befestigungs-Drehpunkt mit. Beim Wechsel zum F-16 Throttle oder der Collective sogar die ganze Base, also den gesamten Panelteil.


Edited by Viper1970

Cockpit System 1 (for new stuff): Ryzen 9 3900XT / RTX 3090 / 64GB RAM / HP Reverb G2 / Triple View / TIR5 / W10 64Bit

Cockpit System 2 (for older stuff): Phenom II 1100T / GTX 660 SLI / 16GB RAM / Triple View / TIR5 / W7 64Bit

HOTAS: TM Warthog / F-16/A-10 Grip / F/A-18 Grip / Virpil VFX Grip / TM Cougar / TM TPR Rudder

DCS-Modules: F-5E / F-14A/B / F-16C / F/A-18C / A-10C / A-10C II / AV-8B / MIG-21bis / UH-1H / KA-50 / MI-8MT / FC3 / Combined Arms / Christen Eagle II / Supercarrier / Nevada / Persian Gulf / Syria

Link to post
Share on other sites
Also von Bugeye Tech wußte ich schon, dass sie nicht an den Endverbraucher verkaufen, deshalb meinte ich ja ein verlockendes Angebot machen :D

 

Ich denke mit Geld ist viel möglich, kommt dann natürlich auf die Summe an. Wenn man da einen höheren 5 stelligen Betrag abdrücken würde, denke ich würden die schon auch eine Ausnahme zwecks Endverbraucher machen :D

 

Ich glaube nicht das die Geräte mit normaler PC Hardware kompatibel sind.

Zudem dürfte Bugey wie schon vermutet gewissen Restriktionen unterworfen sein, die es ihnen untersagen ihre Hardware oder deren Software an Privatleute zu verkaufen.

 

Müsste ich Orakeln, würde ich deuten das die Rahmenverträge mit der Regierung haben die kein Schlupfloch zulassen.

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites
Ich glaube nicht das die Geräte mit normaler PC Hardware kompatibel sind.

Zudem dürfte Bugey wie schon vermutet gewissen Restriktionen unterworfen sein, die es ihnen untersagen ihre Hardware oder deren Software an Privatleute zu verkaufen.

 

Müsste ich Orakeln, würde ich deuten das die Rahmenverträge mit der Regierung haben die kein Schlupfloch zulassen.

 

 

Mhmm, das könnte natürlich auch gut möglich sein.

 

 

Von der Kompatibilität sieht mir das schon nach PC aus. Im Grunde verwenden die beim Militär ja auch nix anderes in den einfacheren Desktop-Simulatoren, also nicht die voll nachgebauten Cockpits.

 

 

Aber das wird, selbst wenn man es kaufen könnte, für die meisten von uns eh unerreichbar bleiben. Ich benutze die Seite, wie einige andere auch, sowieso nur zum Spicken für die Sachen in meinem Pit :D

Cockpit System 1 (for new stuff): Ryzen 9 3900XT / RTX 3090 / 64GB RAM / HP Reverb G2 / Triple View / TIR5 / W10 64Bit

Cockpit System 2 (for older stuff): Phenom II 1100T / GTX 660 SLI / 16GB RAM / Triple View / TIR5 / W7 64Bit

HOTAS: TM Warthog / F-16/A-10 Grip / F/A-18 Grip / Virpil VFX Grip / TM Cougar / TM TPR Rudder

DCS-Modules: F-5E / F-14A/B / F-16C / F/A-18C / A-10C / A-10C II / AV-8B / MIG-21bis / UH-1H / KA-50 / MI-8MT / FC3 / Combined Arms / Christen Eagle II / Supercarrier / Nevada / Persian Gulf / Syria

Link to post
Share on other sites
Schade, dass es so wenig Hersteller von Replikas für unseren Hobby Bereich gibt, aber wir sind halt nun mal einfach eine zu kleine Zielgruppe, damit sich das wirklich rentiert. Für die Race-Simulation gibt es deutlich mehr Angebot. Allein wenn man schaut wie viele verschiedene Wheels zum Wechseln es von den Herstellern gibt, was ja mit wechselbaren Griffen vergleichbar wäre.

 

 

Naja, teils teils. Die drei großen stellen auch keine oder nur grottenschlechte Replika her. Das sind ein paar Leute (wie ich) die das privat machen und manche Kommerziell anbieten. Ich habe sechs Lenkräder, das siebte ist im Bau, das achte in fortgeschrittener Planung.

 

 

Wenn du also Replika willst musst du auch richtig Geld hinlegen oder eben selber bauen.

[Modules] F/A-18C Hornet, Supercarrier, FC3, Ka-50, Huey, A-10 Warthog ||

[Terrains] Persian Gulf, Nevada, Syria

[PC] i7-9700K, 32 GB DDR4, RTX 2080 Ti, M.2 500GB, SSD 500GB, 4TB HDD, HP Reverb

[Flightsim] VKB GF 3 + MCGPRO + Extension, TM HOTAS Warthog Throttle, MFG Crosswind Rudder Pedals

[simracing] Simucube 30 Nm, Heusinkveld Sprint Pedals, Frex H-Shifter, DimSim Shifter & Handbrake, 2x DSD Buttonbox

Link to post
Share on other sites

Naja die Community ist ja nicht gerade klein, und wenn man jetzt mal einen Bedarf ermitteln würden dann können rein Theoretisch, die Technischen Zeichner die Pläne erstellen, die Elektroniker die Platinen / Programme und die Maschienenbauer, die Gehäuse bzw 3D Drucke, alles zusammen ergibt dann einen Hotas, Oder die Leute die das alles alleine macheen schließen sich zusammen und entwickeln was, wie auch immer..............Löten kann ich. Vielleicht kann man sich ja ergänzen...........

Link to post
Share on other sites
Naja die Community ist ja nicht gerade klein, und wenn man jetzt mal einen Bedarf ermitteln würden dann können rein Theoretisch, die Technischen Zeichner die Pläne erstellen, die Elektroniker die Platinen / Programme und die Maschienenbauer, die Gehäuse bzw 3D Drucke, alles zusammen ergibt dann einen Hotas, Oder die Leute die das alles alleine macheen schließen sich zusammen und entwickeln was, wie auch immer..............Löten kann ich. Vielleicht kann man sich ja ergänzen...........

 

 

Ja, das halte ich für eine super Idee. Wo ich helfen kann, bin ich mit dabei. Ich weis wie das ist, wenn man einen Traum hat, aber die finanziellen Mittel da nicht so ganz mitmachen wollen.

 

Ich finde auch die Preise für die Sachen, gerade im Homepitbau, oft gnadenlos überzogen. Oftmals sind ja wirklich keine teuren Komponenten verwendet, also die Elektronik zum Beispiel, und der Rest ist oftmals auch nur 3D-Druck, zwar natürlich mit anderen Druckern, aber trotzdem.

 

Seitdem sich die 3D-Drucker etwas verbreitet haben, kann man jetzt auch feststellen wie oftmals sogar die zum Kauf angebotenen STL-Dateien fantastisches Preisniveau erreichen. Freie STL-Files werden auch immer weniger. Es wird halt abkassiert wo nur irgend möglich. Ich finde das manchmal echt zum :puke:

Cockpit System 1 (for new stuff): Ryzen 9 3900XT / RTX 3090 / 64GB RAM / HP Reverb G2 / Triple View / TIR5 / W10 64Bit

Cockpit System 2 (for older stuff): Phenom II 1100T / GTX 660 SLI / 16GB RAM / Triple View / TIR5 / W7 64Bit

HOTAS: TM Warthog / F-16/A-10 Grip / F/A-18 Grip / Virpil VFX Grip / TM Cougar / TM TPR Rudder

DCS-Modules: F-5E / F-14A/B / F-16C / F/A-18C / A-10C / A-10C II / AV-8B / MIG-21bis / UH-1H / KA-50 / MI-8MT / FC3 / Combined Arms / Christen Eagle II / Supercarrier / Nevada / Persian Gulf / Syria

Link to post
Share on other sites

Die Erfahrung zeigt das sowas in die Hose geht...

Meist scheitert es ja schon wenn eine Gruppe Leute Programm XY zusammen kaufen will. Ein Mammutprojekt wie ein HOTAS ist da utopisch.

In einem Forum ist sowas imo nicht vernünftig zu realisieren, höchstens in einem Club.

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites

Vor ein paar Tagen hat WinWing auf ihrer Facebook-Seite die F/A18 Throttle-Stick Combo beworben.

 

Habe dann mal in den Kommentaren die Frage nach der CE Kennzeichnung gestellt, mit Verweis auf die möglichen Konsequenzen für Kunden in der EU und einem Link zur Erklärung des CE in der englischen Wikipedia.

 

Antwort: Bis heute keine. Was ja auch eine Antwort ist.

Link to post
Share on other sites

Ich habe letzte Woch Dienstag eine Email an WinWing geschrieben, in der ich ihnen nochmal genau erklärt habe was das CE Zeichen ist und, dass es nicht China Export bedeuted. Ich habe ihnen auch einen Link vom Tüv in englisch mit geschickt. Außerdem ein Bild vom Etikett eines Netzteils. Hilfestellung beim suchen von Informationen darüber, welche Kriterien ihre Geräte erfüllen müssen habe ich auch angeboten. Ich denke mehr kann man nicht machen. Das Einzige, das eventuell noch helfen würde wäre, wenn zahlreiche Leute Winwing diesbezüglich anschreiben würden. Dann würde ihnen vielleicht klar werden, dass das ein größeres Problem werden könnte und kümmern sich hoffentlich drum. Meine Hoffnung hält sich allerdings in Grenzen da es, international betrachtet, recht wenig Leute zu interessieren scheint. Obwohl ein recht hoher Anteil der potentiellen Käufer betroffen ist. Schade, aber ich denke wir werden auf Winwing verzichten müssen.

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Hi Leute,

 

hat von euch jemand seit dem mal wieder dort bestellt.

Ich habe momentan eine Bestellung auf Pending stehen und noch nicht bezahlt, u.a. auch weil ich auf diesen Thread gestoßen bin.

Danke dafür schonmal.

 

Ich habe die angeschrieben und folgende Antwort erhalten:

 

Thank you very much for your support. yes it has CE mark.

 

Kann das irgendwer hier bestätigen, falls jmd in letzter Zeit dort bestellt hat.

 

Danke und Grüße

Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Sean Topper Harley said:

Hi Leute,

 

hat von euch jemand seit dem mal wieder dort bestellt.

Ich habe momentan eine Bestellung auf Pending stehen und noch nicht bezahlt, u.a. auch weil ich auf diesen Thread gestoßen bin.

Danke dafür schonmal.

 

Ich habe die angeschrieben und folgende Antwort erhalten:

 

Thank you very much for your support. yes it has CE mark.

 

Kann das irgendwer hier bestätigen, falls jmd in letzter Zeit dort bestellt hat.

 

Danke und Grüße

 

Ich fürchte mit CE meinen die China Export :music_whistling:

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...