Jump to content

VR HP Reverb Thread


Gladius
 Share

Recommended Posts

Ich hatte auch schon den Standort ausgeschaltet...aber was mir hilft ist Steam-VR nicht vor dem DCS-Start manuel hochzufahren, sondern einfach DCS mit angeschlossenem Headset zu starten (so wie Du), dann fährt Steam-VR automatisch mit hoch und ich habe dieses nervige Menü nicht mitten im Bild von dem ich nicht weiß, wie ich es ohne VR-Controller abschalten soll!

Danke für den Tipp👍!

(PS: Ich verstehe auch nicht, warum man nicht einfach die Maus zur Steuerung nehmen kann!?)

  • Like 1

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

Am 11.7.2021 um 16:30 schrieb flusim3:

...und da kommt jetzt noch zwei Problemchen oben drauf:

Ich fliege Dcs in VR (Hp G2). Sitze in der F 14, alles prima, lehne mich nach vorn, dann hakt sich irgendwie das Sichtfeld fest.

Wenn ich mich nach hinten oder zur Seite lehne, dann bewegt sich das Sichtfeld mit. Ich kann’s nicht besser beschreiben.

 

Ich ruckel dann ein bisschen hin und her und plötzlich geht es wieder und ich kann mich wieder umgucken.

 

Das ist das eine.

 

Das andere Problem: ich fliege ne zeitlang durch die Gegend und plötzlich verabschiedet sich Steamvr mit der Meldung "es Ist ein kritischer Fehler aufgetreten. Es geht zwar nicht alles aus, aber Dcs ist nicht mehr Flieger und ich muss steamvr beenden.

Habt das schon jemand von Euch gehabt?

Hatte ich solange ich die G2 hatte auch immer mal... das Problem entsteht wenn das headset seine position im raum nicht mehr kennt, also das tracking versagt...

das kann an den lichtverhältnissen liegen oder einer kontrastarmen umgebung da das das tracking per kamera funktioniert... ggf hilft es das spielen in den vermurxten windows mixed reality tool auf sitzend umzustellen... 

 

und das rausfliegen kann an volllaufdem arbeitsspeicher und oder grafiktreiber fehlern liegen.... ggf kann dir das die windowsereignissanzeige und google weiterhelfen...

 

letztenedes hatten sich meine dcs vr probleme erst alle erledigt als ich die g2 wegen kabelbruch an amazon zurückgeschickt habe(der HP support ist scheiße) und ne index gekauft hab (das bild ist nicht ganz sogut dafür läuft es einfach viel problemloser und macht insgesamt mehr spaß)


Edited by Philippcl04
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Moin, Moin! 🙂

 

Da ich meistens nur am Wochenende zu Hause bin und Zeit habe mit den DCS-Einstellungen zu experimentieren, hier nun meine Einstellungen die mir ein ausgewogenes Spielerlebnis bescheren.

Ich bin kein FPS Freak und schon zufrieden wenn ich flüssig (mit ausnahme einzelner Microruckler) spielen kann. Ich habe auch bei gut besuchten Servern (20 - 40 Personen) eine FPS zwischen 30 - 50.

 

Mein Rechner enthält folgende Hardware:

 

Processor:           Intel Core i7-7700K @ 4.9 MHz
Motherboard:     ASUS STRIX Z270F GAMING
Module:              32 GB Kingston DDR4  @ 2400
Video:                 GIGABYTE NVIDIA GeForce RTX 3080 10 GB
Monitor:              SAMSUNG U28E590 @ 4K
Other:                 HP Reverb 2, TM Warthog and some SSD/NVMe drives

 

Der Prozessor ist per BIOS höher getaktet mit einem festen Multiplikator. So habe ich frühere Microruckler beseitigen können.

 

Im Anhang die Screenshots die Selbserklärend sein sollten 🙂

 

 

 

Steam.jpg

NVIDIA_01.jpg

NVIDIA_02.jpg

DCS_Conf_01.jpg

DCS_Conf_02.jpg


Edited by KeyGirl
Bilder vergessen

The answer is ... 42! :captain:

Processor: Intel Core i7-7700K @ 4.5 MHz

Motherboard: ASUS STRIX Z270F GAMING

Module: 32 GB Kingston DDR4 @ 2400

Video: ASUS STRIX NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti 11 GB

Monitor: SAMSUNG U28E590 @ 4K

Other: Oculus Rift and some SSD drives

Link to comment
Share on other sites

Ich nutze diese Einstellungen:

 

3.jpg

 

 

1.jpg

 

2.jpg

Ich liege damit in VR mit dem Jet zu über 95% bei stabilen 45 FPS, beim Heli sinken die FPS manchmal auf 35 FPS ab, weil man damit ja fast immer im Tiefstflug unterwegs ist und große Städte fordern da halt manchmal ihren Tribut (hängt auch immer etwas von der genutzten Map ab).

(PC-System: Siehe Signatur)

 

vor 1 Stunde schrieb KeyGirl:

Da ich meistens nur am Wochenende zu Hause bin und Zeit habe mit den DCS-Einstellungen zu experimentieren, hier nun meine Einstellungen die mir ein ausgewogenes Spielerlebnis bescheren.

Ich werde aber auch geren mal Deine Einstellungen testen...unsere System sind nicht so verscheiden...ich versuche immer das lästige Kantenflimmern (an feinen Objekten, wie z.B. Zäunen und Antennen) in VR soweit wie möglich zu unterdrücken...

 

 


Edited by Air Joker

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb KeyGirl:

Der Prozessor ist per BIOS höher getaktet mit einem festen Multiplikator. So habe ich frühere Microruckler beseitigen können.

 

Vom Übertakten habe ich leider gar keine Ahnung...ich weiß nur, dass ich ein Mainboard Asus Prime Z390-P habe 😂...

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

Das ist soweit kein Problem 🙂

Ich habe dir einmal ein Bild vom BIOS-Handbuch angehangen. Das Grün umrandete:  XMP auf "enabled" und EZ-System Tuning auf "Games" (oder ähnliches) einstellen.

 

Screenshot_01.jpg


Edited by KeyGirl

The answer is ... 42! :captain:

Processor: Intel Core i7-7700K @ 4.5 MHz

Motherboard: ASUS STRIX Z270F GAMING

Module: 32 GB Kingston DDR4 @ 2400

Video: ASUS STRIX NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti 11 GB

Monitor: SAMSUNG U28E590 @ 4K

Other: Oculus Rift and some SSD drives

Link to comment
Share on other sites

Danke...ich probiere es mal, wenn ich zu Hause bin!

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb KeyGirl:

meine Einstellungen die mir ein ausgewogenes Spielerlebnis bescheren.

 

Ich habe all Deine Einstellungen testweise übernommen. Ein vorher/nachher-Test mit dem HUEY über Syrien zeigte mir, dass ich mit meinen Einstellungen an meinem PC etwas mehr FPS habe.

Es dreht sich aber lediglich um zwei bis drei FPS im Durchschnitt...ich hatte aber schon die Vermutung, dass sich die VR-Einstellungen nicht 1:1 übertragen lassen. Ich habe schon viele Einstellungen versucht, die bei anderen viel gebracht haben sollen...oft war das Ergebnis bei mir ein anderes.

 

Unterm Strich muss ich leider sagen, dass wohl jeder seine "besten VR-Einstellungen" selbst herausfinden muss, anders scheint es nicht zu funktionieren 😐.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

19 minutes ago, Air Joker said:

Ich habe all Deine Einstellungen testweise übernommen. Ein vorher/nachher-Test mit dem HUEY über Syrien zeigte mir, dass ich mit meinen Einstellungen an meinem PC etwas mehr FPS habe.

Was mir an deinen Einstellungen aufgefallen ist, dass du die Pixeldichte in DCS (1.3) und die Auflösung in SteamVR verändert hast. Ich habe mich tagelang durch unzählige Threads zur VR optimierung gelesen und es scheint allgmeiner Konsens zu sein, dass man genau das eben nicht machen soll (frag mich nicht warum, als ich es gelesen habe klang es logisch) und nur einen der beiden Werte verändern sollte. Setz doch mal PD in DCS auf 1.0 und gleiche das dann mit einer etwas höheren Auflösung in SteamVR aus, vielleicht sind deine FPS dann etwas besser.

Link to comment
Share on other sites


 
Unterm Strich muss ich leider sagen, dass wohl jeder seine "besten VR-Einstellungen" selbst herausfinden muss, anders scheint es nicht zu funktionieren .

So isses!
So wars.
So wird es sein.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb VpR81:

Was mir an deinen Einstellungen aufgefallen ist, dass du die Pixeldichte in DCS (1.3) und die Auflösung in SteamVR verändert hast. Ich habe mich tagelang durch unzählige Threads zur VR optimierung gelesen und es scheint allgmeiner Konsens zu sein, dass man genau das eben nicht machen soll (frag mich nicht warum, als ich es gelesen habe klang es logisch) und nur einen der beiden Werte verändern sollte. Setz doch mal PD in DCS auf 1.0 und gleiche das dann mit einer etwas höheren Auflösung in SteamVR aus, vielleicht sind deine FPS dann etwas besser.

Ich habe schon viele mögliche Variationen probiert...aber im Ergebnis muss ich sagen, dass mit meinen Einstellungen auf meinem System die Frames in den Wolken, über dem Ozean und über Landschaften stabil bei 45 liegen (>Reprojektion). Tief über der Stadt fallen sie auch mal unter 40...das ist aber kein Beinbruch, weil das nicht so häufig vorkommt 😉.

Und die PD von 1,3 sorgt dafür, dass die Optik ganz ansehnlich wirkt und die Kanten nicht so arg flimmern. Ich bin eigentlich sehr zuufrieden mit den Einstellungen...sind flüssig und sehen im Spiel ganz gut aus.

Eine PD von 1.0 ist mir persönlich zu pixlig und wenn ich dazu die Auflösung in Steam erhöhe, brechen die Frames dramatisch ein (auf 20 FPS und weniger)! Auf meinem System scheint eine "niedrigere Steamauflösung und höhere PD-Einstellung" der einzige sinnvolle Weg zu sein.  Fragt mich nun nicht warum, aber es hat sich so in den letzten Monaten herauskristallisiert...

 

(Eigentlich ist das Ganze noch skurriler...ich habe die CPU im BIOS übertaktet und die Nvidia-Grafikkarte eingestellt, genau wie von "KeyGirl" vorgeschlagen...und das ganze dann auch mal mit meinen Steam- und DCS-Einstellungen aus Neugier probiert, in der Hoffnung, dass mir die veränderten BIOS und Grafikkarteneinstellungen mehr Rechenpower bescheren...ernüchterndes Ergebnis: Frameeinbruch von 45 FPS auf 25 FPS auf der Syrien Map?!?) Ziemlich unlogisch...aber das ist typisch für meine VR-Erfahrungen.)

 

 

 

 


Edited by Air Joker

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, Air Joker said:

Ich habe schon viele mögliche Variationen probiert...aber im Ergebnis muss ich sagen, dass mit meinen Einstellungen auf meinem System die Frames in den Wolken, über dem Ozean und über Landschaften stabil bei 45 liegen (>Reprojektion). Tief über der Stadt fallen sie auch mal unter 40...das ist aber kein Beinbruch, weil das nicht so häufig vorkommt 😉.

Und die PD von 1,3 sorgt dafür, dass die Optik ganz ansehnlich wirkt und die Kanten nicht so arg flimmern. Ich bin eigentlich sehr zuufrieden mit den Einstellungen...sind flüssig und sehen im Spiel ganz gut aus.

Eine PD von 1.0 ist mir persönlich zu pixlig und wenn ich dazu die Auflösung in Steam erhöhe, brechen die Frames dramatisch ein (auf 20 FPS und weniger)! Auf meinem System scheint eine "niedrigere Steamauflösung und höhere PD-Einstellung" der einzige sinnvolle Weg zu sein.  Fragt mich nun nicht warum, aber es hat sich so in den letzten Monaten herauskristallisiert...

 

(Eigentlich ist das Ganze noch skurriler...ich habe die CPU im BIOS übertaktet und die Nvidia-Grafikkarte eingestellt, genau wie von "KeyGirl" vorgeschlagen...und das ganze dann auch mal mit meinen Steam- und DCS-Einstellungen aus Neugier probiert, in der Hoffnung, dass mir die veränderten BIOS und Grafikkarteneinstellungen mehr Rechenpower bescheren...ernüchterndes Ergebnis: Frameeinbruch von 45 FPS auf 25 FPS auf der Syrien Map?!?) Ziemlich unlogisch...aber das ist typisch für meine VR-Erfahrungen.)

Hmm... also ich vermute einfach mal, dass dein System (vielleicht bis auf die Grafikkarte) im Gro leistungsstärker ist als meines (Ist halt schon ein paar Jahre alt). Ich habe allerdings höhere Grafikeinstellungen (z.B. Sichtweite hoch, alle Texturen hoch) in DCS, von der PD mal abgesehen, und so wie es sich liest was du schreibst, sind meine FPS aber besser. Finde ich komisch, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die GraKa bei DCS VR so viel ausmacht. Trotzdem sollte ich vielleicht doch mal ne höhere PD und niedrigere SteamVR Auflösung ausprobieren. Einen Test ist das auf jeden Fall wert.

 

Wenn DCS in VR für dich flüssig läuft brauchst Du deine CPU nicht unbedingt übertakten, aber wenn dann würde ich immer manuell übertakten und die Finger von diesen dubiosen, voreingestellten Übertaktungsprofilen der Mainboard-Hersteller lassen. Was dabei raus kommen kann, hast Du ja jetzt selbst erlebt. Vor allem die automatische Anpassung der Kernspannung ist mir dabei nicht so ganz geheuer, darüber will ich beim Übertakten selbst die Kontrolle haben. Vielleicht gehts aber auch nur mir so...

 


Edited by VpR81
Link to comment
Share on other sites

Wie ich schon geschrieben habe, kenne ich mich mit Übertakten gar nicht aus 🤔...da müsste ich mich irgendwie erstmal reinfuchsen (Wasserkühler wäre auf der CPU)...aber kann man mit 'ner Übertaktung viel bewirken?

Die Übertaktungsvoreinstellungen der Hersteller scheinen jedenfalls bei mir wirkungslos zu verpuffen...

 

vor 5 Stunden schrieb VpR81:

Ich habe allerdings höhere Grafikeinstellungen (z.B. Sichtweite hoch, alle Texturen hoch) in DCS

 

Es ist halt immer die Frage, ob Du diese "hohen Einstellungen" woanders kompensiert, indem Du an anderer Stelle niedrige Einstellungen fährst, mit denen ich nicht leben könnte.

Wenn Du Deine DCS und Steam-Einstellungen posten könntest, würde ich diese auch mal testen...

Ich sehe es so, wie Du:

 

vor 5 Stunden schrieb VpR81:

Einen Test ist das auf jeden Fall wert.

 

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, Air Joker said:

.aber kann man mit 'ner Übertaktung viel bewirken?

Lad Dir mal Cinebench R20 (das ist ein CPU Benchmark) runter, lass das mal drüber laufen und schreib dir die Punktzahl auf. Dann nochmal nach dem Übertakten, dann siehst Du sofort ob es was gebracht hat. Vielleicht noch CoreTemp runterladen um die Temperatur präzise auszulesen, aber bei cinebench brauch man das nicht unbedingt. Bei Prime95 dann schon. Bei mir hat es in DCS definitiv was gebracht, wieviel genau kann ich dir allerdings nicht mehr sagen. Erstens ists lange her und zweitens war ich da noch in 2D unterwegs. Und den Leistungszuwachs in 2D kann man mit dem in VR nur schwer vergleichen. Deine Kühlung ist auf jeden Fall OC-geeignet. 

 

3 hours ago, Air Joker said:

Es ist halt immer die Frage, ob Du diese "hohen Einstellungen" woanders kompensiert, indem Du an anderer Stelle niedrige Einstellungen fährst, mit denen ich nicht leben könnte.

Vermutlich. Die PD (und die frisst wohl ganz ordentlich) ist mir gestern sofort ins Auge gestochen, habe aber gerade in DCS gesehen, dass ich Heat Blur und Bloom Effect abgeschaltet habe was bei dir beides aktiviert ist. VR ist halt sehr subjektiv und wie du bereits gesagt hast, manche können mit Kompromissen leben die für andere wiederum ein no-go sind. 

Meine Einstellungen, ich hoffe man kann die DCS Screenshots einigermaßen lesen. Ich wollte noch einen Screenshot auf nem belebten Supercarrier machen, aber leider nimmt er das fpsVR Overlay nicht mit auf. Interessant ist allerdings, das DCS bei mir 17GB VRAM belegt.
SteamVR 1.jpg

 

SteamVR 2.jpgDCS setting 01.jpgCinebench.jpg

 

Cinebench gibt immer den Standard-Takt an, meine CPU ist auf 4.2 GHz übertaktet mit 1,169v Kernspannung. Luftgekühlt, Temperaturen in Prime95 liegen be etwa 80°C. Da ist noch Raum nach oben, aber vorher will ich mir endlich mal ne WaKü zulegen. Mein System zum Vergleich:

 

I7 6800K @4.2 GHz

MSI Gaming 7 X99 LGA 2011-3

64GB RAM Quad-Channel ( 8 x 8GB ) @3000 MHz

MSI Suprim RTX 3090

DCS auf 2TB M.2 SSD installiert (keine Ahnung ob das wirklich was bringt)

DCS settings 2.jpg


Edited by VpR81
Link to comment
Share on other sites

Puh...ganz schön viel Info 😉 und Danke für die PM.

 

Sich da einzuarbeiten könnte wirklich länger dauern...aber wenn dabei am Schluß unterm Strich was signifikantes rauskommt, wäre es vielleicht den Einsatz wert, die Zeit dafür zu opfern 🤔.

 

Ich werde Cinebench mal interessehalber drüberlaufen lassen...aber es scheint mittlerweile neuere Versionen davon zu geben...R23 scheint die Neueste zu sein...muss man auch auswählen, ob man einen Single- oder Multicore-Test machen möchte...

 

Aus Cinebench kann ich nach dem Test momentan aber nur ablesen, ob meine CPU innerhalb der zu erwartenden Leistungsspanne liegt, oder?

 


Edited by Air Joker

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

8 hours ago, Air Joker said:

Aus Cinebench kann ich nach dem Test momentan aber nur ablesen, ob meine CPU innerhalb der zu erwartenden Leistungsspanne liegt, oder?

Theoretisch ja, praktisch brauchst Du dafür jedoch Vergleichswerte. Finden sich bestimmt welche online. Da aber jede CPU unterschiedlich ist, lässt sich das nur bedingt 1:1 übertragen. Als grobe Orientierung aber wohl ok. Wenn also z.B. Leute in Foren schreiben, dass sie die selbe CPU auf 5.0 GHz stabil übertaktet haben, heißt das noch lange nicht dass Du Deinen auch auf 5.0 GHz bekommst, geschweige denn dass er da stabil läuft bzw. die Temperatur nicht zu hoch wird. Das war etwas unglücklich formuliert, aber meine Aussage war eher so gedacht, dass Du Cinebench einfach mal laufen lassen kannst und dann danach im BIOS/UEFI wieder das voreingestellte Profil von ASUS aktivieren und nochmal Cinebench laufen lassen. Damit Du lediglich prüfen kannst, ob sich da überhaupt was verändert (positiv oder negativ) und du zumindest einen groben Vergleich hast. Danach zurück ins BIOS und das "Gaming" Profil wieder deaktivieren (scheint bei Dir ja sowieso nicht gut zu laufen - vielleicht mal mit nem anderen Spiel testen?). Die Ergebnisse notierst Du Dir und wenn Du dann "richitg" übertaktest, hast Du einen guten Anhaltspunkt wieviel es gebracht hat. Auch bzw. gerade im Vergleich zum voreingestellten UEFI Profil. Lad Dir vorher noch CoreTemp und CPU-Z runter, dann siehst du auch schön welcher Kern gerade unter wieviel Last ist, wie warm die einzelnen Kerne werden und mit welcher Taktfrequenz sie laufen. Eine instabile Übertaktung kann m.W.n. auch zu Performanceproblemen führen, selbst wenn die CPU auf dem Papier (bzw. dem Bildschirm) eigentlich schneller sein sollte. Und in VR macht sich sowas dann halt besonders gut bemerkbar.

 

Ich verstehe Cinebench eher als Vorab-Stabilitätstest und um direkt zu überprüfen, wieviel die Maßnahme überhaupt gebracht hat. Läuft Cinebench stabil durch, kann man dann mit nem richtigen Stabilitätstest (Prime95) weiter machen.


Edited by VpR81
Link to comment
Share on other sites

Habe jetzt mal BIOS auf "Default" gestellt und dann Cinebench laufen lassen...Ergebnis:

Single-Core Test: 1313

Multi-Core Test: 10885

 

Dann im BIOS den "Extreme Tuning" - Mode eingestellt und Cinebench laufen lassen...Ergebnis:

Single-Core: 1262

Multi-Core: 12697

 

Im Single-Core verliere ich somit  mit voreingestellter Übertaktung rund 4% 😬.

Im Multi-Core gewinne ich mit voreingestellten Übertaktung 16,5% 😆.

 

Da DCS aber meines Wissens nur Single-Core unterstützt, schadet mir die voreingestellte Übertaktung wohl nur...das gilt dann sicher auch für VR.

 

Es gibt aber ein Hoffnungsschimmer am Horizont...wenn nämlich die Vulcan API implementiert ist und mehrere Kerne angesprochen werden...

 

Ich werde den voreingestellten Übertaktungsmodus aber noch im Spiel in VR testen und prüfen, ob das auch in der Praxis der Fall ist.

 

Der nächste Schritt wäre dann manuelle Übertaktung, mit dem Ziel die Single-Core Leistung zu steigern...

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Air Joker:

 

Der nächste Schritt wäre dann manuelle Übertaktung, mit dem Ziel die Single-Core Leistung zu steigern...

 

Würd ich auch meinen, alles kein Hexenwerk.

Bin selber kein oc-Profi und hab mir damals einfach ein yt-video für meine CPU gesucht und einfach nachgemacht (glaub sogar vom Bauer). Sind ein paar Werte zu beachten und gut ist.

Hab auch auf die PrimeTests verzichtet da ichs nur für dcs nutze und ja, wie weit er geht sagte er mir dann schon. 😉

Seitdem läuft er jetzt zufrieden allcore auf 4.7 unter Luft (CryorigR1).

 

@VpR81

I7 6800K @4.2 GHz

Oha! Kann diese CPU überhaupt annähernd deine GPU befeuern?

Hätt ja auch sehr gern ne 3090 aber dazu brauch ich ein Komplettupgrade.

regards Ganesh

 

Your orders from ED have reached a total amount of $676,80 and your hardware expenses are countless...

Reminder: You can´t invest your money much better until you wait for "GermanysNextTopModel": The Bo-105 PAH1A1

Asus Z97Pro - 4790k @4,7GHz - 32GB 2400 DDR3 - 1080Ti - Reverb G2 - MFG Crosswinds - selfmade TableMounts - centered VirPil T-50 Base - 20cm Extension - TM Warthog & Hornet Grip - pimped MSFFB2 - JetSeat SE

Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, Ganesh said:

I7 6800K @4.2 GHz

Oha! Kann diese CPU überhaupt annähernd deine GPU befeuern?

Ja und nein. Erstaunlicherweise konnte ich nach dem upgrade auf die 3090 ein paar Grafikeinstellungen in DCS ohne Performanceverlust erhöhen. Zumindest konnte ich nicht wirklich einen Leistungsverlust feststellen. Zuvor hatte ich alle Einstellungen die ich jetzt auf "hoch" habe, auf "mittel" oder "niedrig" gehabt. Außer die Wolken, die gabs da noch nicht. Ok, das sind nicht viele Einstellungen, aber immerhin. Von daher "merke" ich da jetzt nicht wirklich ein Problem (was natürlich nicht heißt, dass die CPU kein sehr enger Flaschenhals ist). Bei anderen Spielen merke ich den Flaschenhals schon eher, weil ich da einen direkten Vergleich im RL Freundeskreis habe (Von denen spielt leider niemand DCS, schon gar nicht in VR). Ein guter Freund von mir hat genau die gleiche Karte (selber Hersteller und selbes Modell) und ebenfalls 64GB 3000er RAM, hat jedoch einen 10920X im Mainboard stecken und z.B. Red Dead Redemption 2 läuft bei dem deutlich besser. Und zwar sehr deutlich. Der spielt das absolut flüssig mit allen Grafikoptionen höher als bei mir. In 4K und mit HDR wohlgemerkt, während ich mit HD Auflösung auskommen und trotzdem runterdrehen muss, um stabile 60fps zu bekommen. Würde der DCS mit ner G2 spielen, würd ich dann wahrscheinlich schon ein kleines bisschen abkotzen wenn ich den Vergleich mit eigenen Augen sehe 😞

 

3 hours ago, Ganesh said:

Hätt ja auch sehr gern ne 3090 aber dazu brauch ich ein Komplettupgrade.

Ich eigentlich auch und ich wollte die 30er Generation ursprünglich überspringen, aber mir blieb leider nix anderes übrig. Ich hatte davor eine 1080Ti drin. Ende letzten Jahres war bei mir bezüglich DCS ein bisschen die Luft raus und Anfang Dezember kam dann die G2 (meine erste VR Brille) und da war ich dann schon wieder ganz böse rückfällig mit meinem Suchtverhalten. Und im Januar ist mir die Karte dann abgeraucht. Also so richtig, es hat gezischt und geraucht und danach musste ich erstmal Durchlüften weils ganz übel nach verschmohrter Elektrik gerochen hat. Glück gehabt, dass keine der anderen Komponenten was abbekommen hat, der PCIe Slot verabschiedet sich bei sowas ja auch gerne mal mit. Da bin ich dann fast die Wand nuff, wie der Schwabe sagt und zu dem Zeitpunkt gab es einfach nichts anderes. Keine 3070, keine 3080, nichts von AMD, absolut nichts lieferbar außer eben die 3090. Und für unbestimme Zeit warten bis es was anders gibt war völlig ausgeschlossen. Da blieb mir einfach nix anderes übrig, als in den ganz sauren Apfel zu beißen. Normalerweise wäre 1 Riese für ne GraKa meine absolute Schmerzgrenze gewesen, aber die ist dann auf einen Schlag unerklärlicherweise sprunghaft angestiegen. Dann jedoch nochmal das gleiche Geld wie für die Karte für ein komplett neues System ausgeben, war mir dann doch ein bisschen zuviel. Immerhin hab ich noch ein Schnäppchen (wenn man es denn so nennen kann) gemacht und die Karte neu für etwas unter 2K bekommen. Eine Woche später war sie fast 500€ teurer. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb VpR81:

Ja und nein. Erstaunlicherweise konnte ich nach dem upgrade auf die 3090 ein paar Grafikeinstellungen in DCS ohne Performanceverlust erhöhen. Zumindest konnte ich nicht wirklich einen Leistungsverlust feststellen. Zuvor hatte ich alle Einstellungen die ich jetzt auf "hoch" habe, auf "mittel" oder "niedrig" gehabt. Außer die Wolken, die gabs da noch nicht. Ok, das sind nicht viele Einstellungen, aber immerhin. Von daher "merke" ich da jetzt nicht wirklich ein Problem (was natürlich nicht heißt, dass die CPU kein sehr enger Flaschenhals ist). Bei anderen Spielen merke ich den Flaschenhals schon eher, weil ich da einen direkten Vergleich im RL Freundeskreis habe (Von denen spielt leider niemand DCS, schon gar nicht in VR). Ein guter Freund von mir hat genau die gleiche Karte (selber Hersteller und selbes Modell) und ebenfalls 64GB 3000er RAM, hat jedoch einen 10920X im Mainboard stecken und z.B. Red Dead Redemption 2 läuft bei dem deutlich besser. Und zwar sehr deutlich. Der spielt das absolut flüssig mit allen Grafikoptionen höher als bei mir. In 4K und mit HDR wohlgemerkt, während ich mit HD Auflösung auskommen und trotzdem runterdrehen muss, um stabile 60fps zu bekommen. Würde der DCS mit ner G2 spielen, würd ich dann wahrscheinlich schon ein kleines bisschen abkotzen wenn ich den Vergleich mit eigenen Augen sehe 😞

 

Ich eigentlich auch und ich wollte die 30er Generation ursprünglich überspringen, aber mir blieb leider nix anderes übrig. Ich hatte davor eine 1080Ti drin. Ende letzten Jahres war bei mir bezüglich DCS ein bisschen die Luft raus und Anfang Dezember kam dann die G2 (meine erste VR Brille) und da war ich dann schon wieder ganz böse rückfällig mit meinem Suchtverhalten. Und im Januar ist mir die Karte dann abgeraucht. Also so richtig, es hat gezischt und geraucht und danach musste ich erstmal Durchlüften weils ganz übel nach verschmohrter Elektrik gerochen hat. Glück gehabt, dass keine der anderen Komponenten was abbekommen hat, der PCIe Slot verabschiedet sich bei sowas ja auch gerne mal mit. Da bin ich dann fast die Wand nuff, wie der Schwabe sagt und zu dem Zeitpunkt gab es einfach nichts anderes. Keine 3070, keine 3080, nichts von AMD, absolut nichts lieferbar außer eben die 3090. Und für unbestimme Zeit warten bis es was anders gibt war völlig ausgeschlossen. Da blieb mir einfach nix anderes übrig, als in den ganz sauren Apfel zu beißen. Normalerweise wäre 1 Riese für ne GraKa meine absolute Schmerzgrenze gewesen, aber die ist dann auf einen Schlag unerklärlicherweise sprunghaft angestiegen. Dann jedoch nochmal das gleiche Geld wie für die Karte für ein komplett neues System ausgeben, war mir dann doch ein bisschen zuviel. Immerhin hab ich noch ein Schnäppchen (wenn man es denn so nennen kann) gemacht und die Karte neu für etwas unter 2K bekommen. Eine Woche später war sie fast 500€ teurer. 


Ja, das sind die Geschichten. 🙃👍


Hätte aktuell auch wieder eine und ich teile sie jetzt nur weil ich mich auskotzen muss, verdammt nochmal. Im richtigen Thread bin ich ja. 
Mein li. Controller hat sich eben verabschiedet.
Der "Mittelfinger-Trigger" blieb gestern hängen. Das bemerkte ich auch nur weil ich mir ein neues Spiel gekauft habe "IntoTheRadius". (Mein zweites "ControllerGame" nach Alyx übrigens.)
Also aufgeschraubt und nachgesehen. Es ist einfach nur noch zum heulen diese Qualität. Ich zerleg Sachen seit meiner Kindheit und konnte schon vieles reparieren. Aber es entwickelt sich leider Gottes vieles immer mehr in Richtung Wegwerfartikel. HP ist da ganz vorne mit dabei wenn man sich die G2 mal genauer anschaut.

Aber ich will nicht weiter ausschweifen, lasst Bilder sprechen:
Screenshot_20210811-011639_Gallery.jpg

Der Trigger funktioniert als Annäherungssensor via Magnetfeld. D.h. je näher der Magnet (rundes Teil) dem Chip kommt desto mehr "zuGreifen" wie bei einer Analogen Achse. Vermutlich ist es sogar ein Hallsensor der funzt ähnlich aber ich bin da kein Profi.
Die Mechanische Aufhängung aus Plastik ist so dünn, dass beim Anfassen die nächsten Stückchen runterbrachen. (Ich prophezeie ein Reihenweises Ausfallen in der Zukunft).
Die Welle hatte deshalb Spiel und der Magnet war dadurch 1-2 mm näher am Sensor sodass der Wert nicht mehr stimmte d.h. Schalter ist leicht geschlossen ohne gedrückt zu werden.

 

Screenshot_20210811-011651_Gallery.jpg

Es musste also die Welle fixiert werden...
Epoxy 🥰dein Freund und Helfer. Schwierig auf engstem Raum wegen der Kapilarwirkung des flüssigen Klebers und der ganz nah liegenden Durchführungen am Trigger, die unbedingt beweglich bleiben mussten. Aber geschafft!!!
Screenshot_20210811-011624_Gallery.jpg

Die Welle ist für immer fixiert und der Trigger funktioniert in seiner Mechanik wieder.


Leider bekam ich den Controller nie wieder zuverlässig zum laufen da die äusserst filigrane Auslegung der Kontakte (1. MiniStecker + Flachband (siehe 1. Bild))
NICHT dafür gedacht bzw. gebaut ist, mehr als 2x eingesteckt, bewegt, angefasst zu werden... AAARRRGGGHHH!!!
WAS ERLAUBEN HP?!
Ich habe fertig!

Muss mich nun erneut mit dem premium support rumschlagen. Die letzte "KabelAktion" ist ja erst 3 Monate her 🤦‍♂️ und steht irgendwo in diesem Thread.

  • Thanks 2

regards Ganesh

 

Your orders from ED have reached a total amount of $676,80 and your hardware expenses are countless...

Reminder: You can´t invest your money much better until you wait for "GermanysNextTopModel": The Bo-105 PAH1A1

Asus Z97Pro - 4790k @4,7GHz - 32GB 2400 DDR3 - 1080Ti - Reverb G2 - MFG Crosswinds - selfmade TableMounts - centered VirPil T-50 Base - 20cm Extension - TM Warthog & Hornet Grip - pimped MSFFB2 - JetSeat SE

Link to comment
Share on other sites

9 hours ago, Ganesh said:

Leider bekam ich den Controller nie wieder zuverlässig zum laufen da die äusserst filigrane Auslegung der Kontakte (1. MiniStecker + Flachband (siehe 1. Bild))
NICHT dafür gedacht bzw. gebaut ist, mehr als 2x eingesteckt, bewegt, angefasst zu werden... AAARRRGGGHHH!!!
WAS ERLAUBEN HP?!
Ich habe fertig!

Muss mich nun erneut mit dem premium support rumschlagen. Die letzte "KabelAktion" ist ja erst 3 Monate her 🤦‍♂️ und steht irgendwo in diesem Thread.

Ich will jetzt kein Miesepeter sein, aber ich glaub auf Garantie geht das dann nicht mehr, nachdem Du einen eignen Reparaturversuch unternommen hast. Oder doch?

Das ist wohl irgendwie eine Nebenwirkung wenn man sich mit sowas auskennt und es selber reparieren kann, man tut es dann eben auch wenn Garantie drauf ist. 😄

 

Ich hab bei meiner ersten Alyx Session gleich mal ne Wasserflasche abgeräumt. Seitdem hält der Deckel vom Batterieschacht des rechten Controllers nur noch halblebig und wackelt. Obwohl der Teil vom Controller gar nichts abbekommen hat (Gehäuse verzogen?🤔). Ansonsten hatte ich mit der G2 bisher keine wirklichen Probleme (manchmal wird sie nicht erkannt und ich muss den USB-Port wechseln), aber nach allem was ich hier bisher gelesen habe wird mein nächstes HMD eher kein HP Logo tragen.


Edited by VpR81
Link to comment
Share on other sites

Gott sei dank werde ich die Controller eher selten nutzen. Aber die Ösen für den Zapfen mit dieser Feder sind ein schlechter Witz! Ist mir aber schon oft aufgefallen, dass Sachen so dünn ausgelegt werden. Nicht nur bei Controllern oder Joysticks sondern auch bei anderen Geräten. Hatte sowas mal an der Klappenmechanik eines schweineteuren Tapedecks (ja ich hatte sowas noch bis vor kurzem - ich weiß ist veraltet, heute gibt es MP3 und so 😅)

 

Da kann man schon wirklich fast von einer geplanten Sollbruchstelle reden, die irgendwann nach Ablauf der Garantie den Löffel abgeben soll. Wird ja auch tatsächlich manchmal so geplant, damit man dann wieder was neues kaufen muss. Ist echt zum 🤮!

System: Ryzen 9 3900XT / 64GB DDR4 / 2TB M2 SSD / Geforce RTX 3090 / HP Reverb G2

DCS - Modules - 1.jpg

DCS - Modules - 2.jpg

Link to comment
Share on other sites

Gibt es eigentlich die Zoomfunktion für auch in VR? 

Ich habe das bisher noch nicht hinbekommen...


Edited by Air Joker

AH-64D Apache (Pre-purchase)

F-14 Tomcat***F/A-18C Hornet***UH-1H Huey***Mi-24P Hind***BF 109 K4 Kurfürst***Supercarrier***WW2 Assets Pack***Maps of Syria/Gulf/Nevada/Channel
Intel Core i9-9900KF***EVGA GeForce RTX 3080***32GB RAM***HP Reverb G2***TM Warthog Stick/Throttle mit VPC-Base+TM TPR Rudder/Pedals

Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...