Jump to content

Neuer stick. Preisleistung des logtiech g x56 pro


Recommended Posts

Hallo

 

Ich wollte frage ob die neue version des saitek logitech g pro x56 sein geld wert ist ? Und die bekannten probleme der alten version gefixt sind ? Ist die nullstellung so preziese wie beim warthog ? Danke für euren rat. Grüsse mike

System

 

Hydro H115i with 8700k @ 4,9 ghz all cores, Asus strix Z370 f, 32gb ddr4 3600Mhz, Asusrog swift 34 gsync ,Vr hp Reverb .Palit gaming pro 2080 ti Thrustmaster Warthog f18grip and th pedal

Steamvr ss 100% and dcs world ss 180%

 

tomcat eats the viper for breakfast :P

Lange lebe die Tomcat": Long live the Cat!

Link to post
Share on other sites

Nein, nein und nein. Wenn Du schon bereit bist eine solche Stange Geld auszugeben, dann leg lieber noch mal nen Hunni drauf und kauf Dir nen Warthog. Der ist zwar bei weitem nicht perfekt, aber um Längen besser als das was Logitech hier abliefert. Ich hatte vor Jahren mal den X-55 bevor ich mir was ordentliches gekauft habe und der war schon Mist. Die Nachfolgemodelle sollen noch schlechter sein und sind niemals die 270 €uronen wert. Finger weg!

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

Also es würde sich um die graue version handeln nicht um die ältere blaue. Von dieser gab es ja probleme mit verkabelungen

System

 

Hydro H115i with 8700k @ 4,9 ghz all cores, Asus strix Z370 f, 32gb ddr4 3600Mhz, Asusrog swift 34 gsync ,Vr hp Reverb .Palit gaming pro 2080 ti Thrustmaster Warthog f18grip and th pedal

Steamvr ss 100% and dcs world ss 180%

 

tomcat eats the viper for breakfast :P

Lange lebe die Tomcat": Long live the Cat!

Link to post
Share on other sites

Die Grundkonstruktion ist seit Jahren die selbe. Ich hatte den Vorgänger, und der kommt weder von der Steuerpräzision noch von der Wertigkeit noch vom Gefühl am Stick an den Warthog auch nur annähernd ran.

 

Bezüglich der Präzision hatte ich danach einen TM 16000 HOTAS, und selbst der war da besser.

 

Ich hab gerade mal auf der Logitech-Seite geguckt, da findet man ihn nur noch über Google, und er wird als „sold out“ geführt. Auf der Seite Products/Flight taucht er schon gar nicht mehr auf.

 

Ist nicht schade drum.

 

Kauf Dir für das Geld lieber einen gebrauchten Warthog. Der ist sogar, wenn er ein paar Jahre alt ist, besser als dieses schlabbrige Plasteteil.

Link to post
Share on other sites

Nach wie vor gilt, Finger weg vom X56...und wie dessen Derivate auch sonst noch so heißen.

Das ist der alte MadCatz X-55, den Logitech einfach umgelabelt und anders lackiert hat.

 

Der Throttle ist im innern eine mittlere Katastrophe und der Joystick ziemlich knarzig und wenig wertig.

 

Lieber zum Warthog greifen oder am besten gleich Virpil oder VKB wählen. Letztlich läuft es so oder so darauf hinaus...warum also Umwege? :joystick:

 

Budget und Einsteiger Tip.:

(Grundsolides System für den Anfang)

 

Thrustmaster T16000M FCS HOTAS + TFRP Ruder Pedals

(Der Stick hat btw die gleichen Hallsensoren wie der TM Warthog verbaut)

 

61g41qv8a7l._sl1000_jojld.jpg


Edited by Manitu03

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites

Ich hatte den X-55 auch, war nie wirklich begeistert davon. Der Throttle war sehr schwerfällig da weiß ich wie viel schmierfett reingebuttert wurde, und der Stick einfach irgend wie lumpig. Zu leichtgängig und nicht so präzise.

Danach habe ich mir den TM Warthog zugelegt. War um Welten besser aber das Thema mit dem Gimbal störte mich, dadurch kaufte ich mir die Virpil Base.

 

Falls du mal in der Region Bodensee wärst kannst du auch mal beide testen kommen.

 

Was hast du den bis jetzt für einen Stick genutzt?

Hardware: Windows 10 64Bit, AMD Ryzen 5 5600X, ASUS PRIME X470, 32 GB Ram 3200 MHz DDR4, MSI Gaming X Trio RX 6800 XT, M.2 SSD ADATA SX8200 2TB, Oculus Rift CV1, ASUS TUF VG279QM Monitor, TM HOTAS Warthog, VIRPIL VPC WarBRD Base mit TM Hornet Stick und Saitek Pro Flight Rudder Pedalen.

 

German Guides zu: Mirage 2000C, MiG-21bis, F5 Tiger II, Mi-8MTV2, F-14B Tomcat und Fulgabwehrsysteme

Link to post
Share on other sites

Thrustmaster T16000M FCS HOTAS + TFRP Ruder Pedals ist wirklich für das Geld sehr gut. Aber wie auch hier schon geschrieben und so viele irren sich nicht...., kauf dir einen Warthog, Virpil kommt dann halt etwas später. Einen Warthog kann man immer sehr gut verkaufen, wenn man halt nicht mehr will. Aber auch das ist kaum vorstellbar. Wie heißt es so schön:

 

WER BILLIG KAUFT, KAUT ZWEIMAL.... habe es selber erfahren müssen.

Windows 10 64bit

Gigabyte X570 Aorus Elite

AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz

Ballistix Sport LT BLS2K16G4D30AESC 32GB

Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER

Link to post
Share on other sites
Also es würde sich um die graue version handeln nicht um die ältere blaue. Von dieser gab es ja probleme mit verkabelungen

 

Spielt keine Rolle. Lass die Finger davon! Wie die anderen schon geschrieben haben, ist es exakt der gleiche Stick/Throttle. Lediglich mit anderer Farbe (und viel teurer). Wenn Du noch nicht genug abgeschreckt bist kann ich Dir von ein, oder 2 Problemen die ich mit dem Gelumpe hatte erzählen.

 

1. Ghosting, ganz schlimm bei dem Ding. Ständig hat er Tasten ausgelöst, ohne dass ich welche gedrückt habe. Ich habe mir dann einen TP-Link 7er USB Hub (40€!) mit eigener Stromversorgung gekauft und der HUB wurde explizit für diese Problemlösung genannt. Hat auch geholfen, allerdings nur wenn ausschließlich der Throttle angeschlossen war (Der Stick hatte keine ghosting-Probleme). Sobald auch nur ein weiteres Gerät angeschlossen war, fing der Throttle wieder an zu spinnen. Wenn ich gar mein schlaues Telefon über den HUB geladen hab, ging gar nix mehr. Wohlgemerkt, am selben USB Hub betreibe ich heute ohne jegliche Probleme: Warthog Throttle, Warthog base + Hornet grip, Virpil WarBRD base + WH grip, TPR pedals und 3x TM Cougar MFDs. Nur mal so zum Vergleich.

 

2. Widerstand beim Throttle einstellen. Hier muss man sehr behutsam sein, sonst kann man sich den Throttle schon am ersten Tag vernichten. Dreht man die Stellschraube zu weit kann es passieren, dass manche Knöpfe danach nur noch in einer bestimmten Throttleposition funktionieren. Warum und wieso? Keine Ahnung. Von diesem Problem habe ich erfahren, als es passiert war. Glücklicherweise war da die Entscheidung zu nem Warthog schon gefallen und der wurde dann am selben Tag noch bestellt. Davor haben übrigens schon diverse andere Knöpfe den Geist aufgegeben (nach etwa 2 Jahren, also kurz nachdem die Garantie abgelaufen war).

 

Wie gesagt, greif lieber ein bisschen tiefer in die Tasche und hol dir ein Warthog HOTAS. Das ist ein solides Einsteigersystem, alles andere (billigere) ist Spielzeug. Die Kompatibilität zu Virpil und Realsimulator ist ein immenser Vorteil. Dann kannst Du langsam Stück für Stück aufrüsten. Zuerst die base gegen eine Virpil base ersetzen, damit du deinen Grip weiter verwenden kannst. Später dann den Warthog grip gegen einen Realsimulator F-16 grip austauschen. Und so weiter... Außerdem ist der Kundenservice von Thrustmaster top. Geht was nach der Garantie kaputt, TM kontaktieren und Teilenummer angeben. Die schicken es Dir dann zu nem wirklich vernünftigen Preis zu.

 

WER BILLIG KAUFT, KAUT ZWEIMAL.... habe es selber erfahren müssen.

 

Das Dumme ist nur, dass der X-56 alles andere als billig ist. Ich hab den X-55 bei Release für 180€ gekauft und das war der schon nicht wert. Logitech verlangt für das selbe HOTAS System, bei dem nur die Farbe geändert wurde (ok, der zusätzliche 4 Wege Schalter am Stick), fast 100€ mehr. Das ist nicht billig, das ist reine Abzocke.

 

Gruß


Edited by VpR81
Link to post
Share on other sites

Ich hab den x-55 seit release. Der Throttle ist mittlerweile hinüber. Da sind die Kabel im Innern gebrochen. Mit dem Stick bin ich immer noch zufrieden und die präzision ist gleich auf mit quasi allen Hall Effect Sticks. da gibt es nur Unterschiede beim Centering . Er hat einige Modifikationen hinter sich. Sowas wie das https://www.thingiverse.com/thing:4217593 macht den Mechanismus leichtgängiger und meiner Meinung nach besser als den Warthog Gimbal da es nur die Feder als Widerstand gibt. keine Reibung oder ähnliches.

Link to post
Share on other sites

Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen.

 

 

Wenn du das viele Geld für den Warthog nicht aufbringen kannst, kann ich dir persönlich auch noch zu einem gut erhaltenen und gebrauchten x52 Pro raten.

 

 

Mich stört am Warthog eben die fehlende Z-Achse, ansonsten hätte ich mir den wahrscheinlich auch schon zugelegt.

Ich bin einfach kein Pedal fan und finde das in meinem jetzigen Setup (Schreibtischstuhl, Schreibtisch, Sitzhöhe etc.) einfach wahnsinnig unkomfortabel.

 

 

Mit dem x52 Pro ist man gut bedient. Klar, ist er nicht so krass präzise wie der Warthog und auch nicht um längen so immersiv, allerdings halt eine gute Alternative für wenig Geld. Definitiv aber besser als der x56 nach meiner Meinung.

Mit der mitgelieferten Software und dem Pinkie-Switch hab ich sogar die Möglichkeit gehabt, in VR wirklich ALLES was man am Stick und Throttle braucht, darauf zu legen. Ich nutze die Tastatur in VR kein bisschen, was mir gerade für das VR Erlebnis sehr wichtig war.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...