Jump to content

Luftbetankung F18


Recommended Posts

12 minutes ago, Purzel said:

Jaaa aber brauche ich denn wirklich nen Doppel-D-Stick oder reicht es schon nicht mehr, mit Natur-Hupen zu fliegen?
Ich konnte bis jetzt keinen Verschleiss oder "Sticktion" am Warthog feststellen.
Ich habe den Stick rechts auf dem Schreibtisch festgeschraubt, ich hätte den auch lieber unten in der Mitte zwischen den Beinen, wie im Original, aber da krieg ich Ärger mit der Holden, wenn ich den Schreibtisch umbaue...

Auch habe ich festgestellt, dass ich mich leichter tue, wenn der Tanker im Rennbahn-Pattern fliegt, dann ist nämlich der Geschwindigkeits-Wechsel nicht mehr vorhanden.
Wir hatten da zuvor einfach den Tanker auf eine gerade Strecke programmiert, und da kamen dann intervallartige Geschwindigkeitsänderungen.
Dafür fliegt er jetzt latent schräg, aber das ist kompensierbar, wobei mein Kumpel mit seinem X-52 auch gewaltig kämpft.
Naja, es wird schon werden. Danke allen für die Tipps!

Gruß Purzel
 

Also ich habe mir irgendwann angewöhnt egal ob Mission oder Übung immer nach dem Start an den Tanker zu gehen habe ca 2 Jahre gebraucht im sicher Tanken zu können. Sowas brauch halt zeit.

Link to post
Share on other sites

Ich hab auch aufgehört jemandem zu sagen wie er was machen soll. Was am Ende zählt ist dass es klappt. Wie er/sie das macht kann einem doch egal sein. Es is ein PC, da geht nix kaputt oder so... 😉

 

Tanken mit dem Rüssel kann ich eigentlich problemlos, nur mit der F-16 klappt es einfach nicht.... da eiere ich rum wie blöde 😞 Aber Hornet und Tomcat sind eigentlich easy.

  • Like 1

DCS F-16C Blk. 40/42 :helpsmilie:

Candidate - 480th VFS - Cupra | 06

Link to post
Share on other sites
6 hours ago, Purzel said:

...Auch habe ich festgestellt, dass ich mich leichter tue, wenn der Tanker im Rennbahn-Pattern fliegt, dann ist nämlich der Geschwindigkeits-Wechsel nicht mehr vorhanden.
Wir hatten da zuvor einfach den Tanker auf eine gerade Strecke programmiert, und da kamen dann intervallartige Geschwindigkeitsänderungen.
Dafür fliegt er jetzt latent schräg, aber das ist kompensierbar, wobei mein Kumpel mit seinem X-52 auch gewaltig kämpft...
 

Das klingt zwar ziemlich strange, aber Hauptsache du hast erstmal eine Möglichkeit gefunden, wie du dir leichter tust. Du wirst sehen, dass du dann auch Fortschritte erzielst und es dann auch anders klappt.

Link to post
Share on other sites

Als ich las.... "...wir fliegen auch enge Formation ....", fiel mir folgender Satz eines älteren Mig Piloten im JG73 über seine jüngeren Kameraden ein .......

"..... nur weil die in 10m an meinem Tip hängen, heißt das noch lange nicht "enge Formation" ...... "

 

Training, Training, Training........

Link to post
Share on other sites
14 hours ago, Purzel said:

Dafür fliegt er jetzt latent schräg, aber das ist kompensierbar, wobei mein Kumpel mit seinem X-52 auch gewaltig kämpft.
 

Dann ist vielleicht die Entfernung zwischen den beiden Orbit Wegpunkten zu gering. Versuch mal den Tanker setzen zu und dann direkt vor ihn seinen ersten Wegpunkt. Dann setzt Du WP2 40-50 Seemeilen entfernt und gibst ihm bei Wegpunkt 1 (nicht bei WP 0!) den task "Orbit/Kreisen". Wenn Du Treibstoff anforderst, oder am Schlepptrichter hängst, dann wird der Tanker einen "sanfteren " turn fliegen (der dann ja auch viel länger dauert, bzw. einen viel größeren Radius hat) und wenn dann die Strecke zwischen den Wegpunkten zu kurz ist, hat er den turn abgeschlossen und ist gleich schon wieder (oder schon vorher) beim nächsten Wegpunkt angekommen wo er dann auch wieder sofort in den turn geht. Das resultiert dann in dauerhafter Schräglage.

 

Gruß


Edited by VpR81
Link to post
Share on other sites

Ich hatte mir zu Trainingszwecken eine Luftbetankung auf 10.000 aufgesetzt; das war ziemlich schwer, ständig irgendwie übersteuert ... ging aber irgendwann.

Dann musste ich zum ersten mal in einer Mission an den Tanker und es war viel leichter - das lag an der Höhe.

 

Auf 10.000 ist es deutlich nervöser als auf 20.000

Link to post
Share on other sites
Am 29.12.2020 um 14:21 schrieb Purzel:

Mein Kumpel hat einen X-52-Joystick, den rollt es mit seiner F/A-18C hinter dem Tanker hin und her, hoch und runter. Selbst mit eingestellten Achsen-Kurven im DCS-Profil.

Das kann ich bestätigen . Versuche mich seit dem Sommer an der Luftbetankung .

Habe auch einen X52 , der ist sogar noch sehr neu . So feine Steuerbewegungen wie in manche YT Videos bekommt man damit nicht hin .

Betankung ist eigentlich Glücksache . Selbst kleine Bewegungen führen zu größeren Steuerausgaben . Da kann man in den Achseinstellungen einstellen

was man will .

Link to post
Share on other sites

Der Grund warum der Tanker die Geschwindigkeit ändert ist währscheinlich folgender...

 

 

... wenn du den Tanker auf der Karte sagen wir mal auf einer Höhe von 20000 ft plazierst und ihn mit 410 kn ( ca. 300 kn für dich in der Luft ) zu Wegpunkt 1 und danach zu Wegpunkt 2 fliegen lässt, musst du ja bei Wegpunkt 1 den Orbit oder Racetrack einstellen. Dort musst du die Geschwindigkeit auch auf die 410 kn wie bei den Wegpunkten setzen, da der Editor sonst nur den Standartwert von 200 irgedwas einstellt. Das bringt den Tanker dann durcheinander. Wenn die Höhe und der Speed bei Waypoint 1, Waypoint 2 und auch bei der Option Orbit oder Racetrack identisch sind, gibt es auch keine Probleme. Nicht wundern, unterschiede von 1 Kn sind im Editor normal, weiß der Geier warum.

Wenn du nur 200 kn fligst wird das schwierig mit dem tanken, das das Flugzeug nicht mehr so stabil und schön in der Luft liegt ( höhere Anstellwinkel usw )

 

Also für den KC 135 MPRS ist eine Flughöhe von 20 - 22000 ft und eine Geschwindigkeit von ( 410 kn im Editor ) realistisch und durchaus machbar. Wenn es nicht klappt, melde dich bei mir und du bekommst kostenlose Nachhilfestunden mit der F-18. Ich treffen den Basket 10 von 10 mal. Und leg dich nicht so auf irgendwelche Fixpunkte aus Videos fest. Das kann helfen, ich persöhnlich achte da aber überhaupt nicht drauf und mache das alles einfach nach Gefühl. Die Trefferquote bestätigt mich da, das auch so weiter zu machen.

 

 

Edit:

Habe mir die Mission mal angesehen. Die KC 130 fleigt auf 20000 ft mit nur 175 kn TAS. Das ist viel zu langsam !!! Die KC 130 würde ich nicht höher als 15000 ft fliegen lassen, dann kann sie auch schneller fliegen. Für alles was höher fliegen soll greif auf die KC 135 MPRS zurück. Die kannst du dann auf 20 -22000 ft setzen und sie mit 410 -420 kn im Editor einstellen. Das sind dann ca 300 kn in der Mission. Das sollte deine Probleme lösen


Edited by Arne1404
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
On 12/29/2020 at 2:21 PM, Purzel said:

...Jedesmal wenn ich an den Tanker rankomme und in die Pre-Contact-Zone einfliege und der Tanker den Korb ausfährt, erhöht die blöde Piloten-Sau die Geschwindigkeit um 20-25kts...(Ja, ich bin echt angefressen!)...

 

Das müsste übrigens daran liegen, wenn die Geschwindigkeit zu klein gewählt ist. Dann fliegt der Tanker seine vorgegeben Geschwindigkeit und erhöht dann auf Tankgeschwindigkeit.

 

Tanker.jpg


Edited by coyote79
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...