Jump to content

Fast keine Bremswirkung


Recommended Posts

Hy

 

Ich muss jetzt aber leider doch das Thema Bremsen nochmal genauer nachfragen da es nahezu fast keine Bremswirkung gibt und der Bremsweg darum viel zu lange ist was bewirkt das dass Flugzeug gerne über die die Landebahn rollt.

Das Landen bessert sich langsam allerdings wie erwähnt das bremsen kann so nicht weitergehen da muss ich leider genauer das Thema nun behandeln.

 

Ich habe darum einige Screens zur Orientierung hochgeladen um eventuelle Fehler zu beheben.

 

Die Taste W was das Ein oder Ausschalten der Bremsen bewirkt habe ich auf das TM Throttle gelegt auf den Knopf mit der Bezeichnung Engage/ Disengage zum testen.

 

Aber beim Rollen auf der Startbahn fällt mir auch oft auf das sich die Bremsen gerne irgendwie vom selbst Aktivieren (zb. beim Schub minimieren oder erhöhen) und ich jedesmal den Knopf bzw. W drücken muss um nicht mit dem Schub über 75 Prozent zu kriegen.

 

Irgendwie stimmt da was nicht und hoffe endlich die Ursache dafür zu finden.

 

Danke...

Screen_200308_062421.png.c6b4807b8126959ea786993eb8fc6a5c.png

Screen_200308_062511.thumb.png.ebf15d0eb0bd7b59ce041328383d4a00.png

Screen_200308_062740.thumb.png.f0638aa79399708ca76042129e98958a.png

Screen_200308_064055.png.0b954b6cbc169ff7bfc17d97e9a2df57.png

Link to post
Share on other sites

Warum hast du die Achse Y -Bremse links- als Schieberegler definiert, wenn du doch Pedalen benutzt? Die Sättigung lasse ich bei den Bremsen und eigentlich bei allen Achsen immer auf 100%.

Was das "selbst Aktivieren" beim Schub geben angeht, schau mal, ob es evtl. Doppelbelegungen gibt (Schub-Funktion evtl. auch auf Pedale gelegt!? - bei neuinstallierten Modulen passiert sowas bei mir ausnahmslos immer: bei mir hatte sich z.B. bei der F-16 beim Bremsen immer das Höhenruder mitbewegt, weil es sowohl auf den Stick, als auch auf die Pedale gelegt war)


Edited by glycbz
Link to post
Share on other sites
Warum hast du die Achse Y -Bremse links- als Schieberegler definiert, wenn du doch Pedalen benutzt? Die Sättigung lasse ich bei den Bremsen und eigentlich bei allen Achsen immer auf 100%.

Was das "selbst Aktivieren" beim Schub geben angeht, schau mal, ob es evtl. Doppelbelegungen gibt (Schub-Funktion evtl. auch auf Pedale gelegt!? - bei neuinstallierten Modulen passiert sowas bei mir ausnahmslos immer: bei mir hatte sich z.B. bei der F-16 beim Bremsen immer das Höhenruder mitbewegt, weil es sowohl auf den Stick, als auch auf die Pedale gelegt war)

 

Ok ich werde nachsehen, die Definition Schieberegler deaktivieren..?

Link to post
Share on other sites

Ich würde erst mal NUR mit der Keyboard-Taste W bremsen, um zu sehen wie groß oder klein die Wirkung ist.

Welche Hotas-Taste du dann später belegst, ist dir überlassen.

Außerdem bremst W wohl alle Räder gleichzeitig ab, so daß es auch nicht nötig ist links und rechts einzeln zu tätigen.

 

Es kommt natürlich auch auf die Landegeschwindigkeit an, ob du die Kiste noch vor dem Ende der Runway zum stehen bekommst :music_whistling:

Also mal überprüfen wie "schnell" du beim Touch Down bist.

What goes up, must come down !

Intel Core i7-8700, 16 GB-RAM, Nvidia GTX 1060, 6 GB GDDR5, 1TB HDD, 500 GB 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD, Windows 10/64, A10-C, Rhino X55, Persian Golf, F/A-18 Hornet

Link to post
Share on other sites
Ich würde erst mal NUR mit der Keyboard-Taste W bremsen, um zu sehen wie groß oder klein die Wirkung ist.

Welche Hotas-Taste du dann später belegst, ist dir überlassen.

Außerdem bremst W wohl alle Räder gleichzeitig ab, so daß es auch nicht nötig ist links und rechts einzeln zu tätigen.

 

Es kommt natürlich auch auf die Landegeschwindigkeit an, ob du die Kiste noch vor dem Ende der Runway zum stehen bekommst :music_whistling:

Also mal überprüfen wie "schnell" du beim Touch Down bist.

 

Welche Geschwindigkeit würdest Du empfehlen..?

Ich versuche meistens mit ca. 250 Knoten die Maschinerie zu stabilisieren unter dieser Geschwindigkeit wird es zunehmend schwerer den Jet Stabil zu halten, schätzungsweise hat der jet ca. 180 Knoten beim Aufsetzen.

 

Vor dem Anfang der Landebahn kurz vor aufsetzen nehme ich den Schub ganz weg fahre die Landeklappen Runter nach dem aufsetzen Aktiviere ich die Luftbremse und deaktiviere das NWS.

Link to post
Share on other sites

Kommt auf Flugzeug an. Aber bei den meisten modernen Maschinen setzt man für gewöhnlich zwischen 140 und 180 Knoten auf. Rakuzard hat dazu zu allen möglichen Modulen ziemlich gute deutschsprachige Tutorials auf YT, unter anderem zur F-16, F-15, F-86...In seinen "Crashkurs-Videos" zeigt er meist in Nummer 2 oder 3 die Landung. Da kannst du dir einen Eindruck von den Geschwindigkeiten einzelner Flugzeuge machen. Hier z.B. die F-16:

Link to post
Share on other sites
Welche Geschwindigkeit würdest Du empfehlen..?

Ich versuche meistens mit ca. 250 Knoten die Maschinerie zu stabilisieren unter dieser Geschwindigkeit wird es zunehmend schwerer den Jet Stabil zu halten, schätzungsweise hat der jet ca. 180 Knoten beim Aufsetzen.

 

Vor dem Anfang der Landebahn kurz vor aufsetzen nehme ich den Schub ganz weg fahre die Landeklappen Runter nach dem aufsetzen Aktiviere ich die Luftbremse und deaktiviere das NWS.

 

 

Hier ist ein Video von Wags wie er VFR landet. Er hat im Video eine aufsetzgeschwindigkeit von ca 130-140knoten. Die F18 ist jetzt nicht so das Bremswunder. Vielleicht ist 180 etwas zu hoch.

 

Fährst du die Flaps erst aus wenn du den throttle auf idle setzt?

Vielleicht les ich das oben aber auch nur falsch.

Ich hab die Flaps deutlich früher raus. dann kannst du gemütlich mit 140knoten anfliegen.

bist du im E bracket?

Link to post
Share on other sites

Wenn Du in der F-18 landest, achte darauf nicht zu schwer zu sein.

Im Zweifelsfall Munition abwerfen und ggf. Fuel dumpen - geringeres Landegewicht und die Hornet kommt viel besser zu stehen, als voll beladen und voll betankt

Link to post
Share on other sites
Welche Geschwindigkeit würdest Du empfehlen..?

 

Ich versuche meistens mit ca. 250 Knoten die Maschinerie zu stabilisieren unter dieser Geschwindigkeit wird es zunehmend schwerer den Jet Stabil zu halten, schätzungsweise hat der jet ca. 180 Knoten beim Aufsetzen.

 

 

 

Vor dem Anfang der Landebahn kurz vor aufsetzen nehme ich den Schub ganz weg fahre die Landeklappen Runter nach dem aufsetzen Aktiviere ich die Luftbremse und deaktiviere das NWS.

Deutlich zu schnell! Zwischen 120 und 150 kts solltest du anpeilen. Das gilt für eine Maschine ohne grosse Zuladung 25.000 Pfund ca 120 kts bis 40.000 Pfund bei 150 kts.

Wenn die Kiste 50.000 Pfund wiegt musst du evtl. mit 160-170 kts (not)landen, dann brauchst du aber ne verdammt lange Runway und es geht ziemlich auf das Fahrwerk (auch wenn die NAVY Maschinen da sehr robust sind).

Denk dran bei 250 kts Klappen voll ausfahren, dann Fahrwerk und AoA von 8.1 halten, dann mit dem Schubhebel die Geschwindigkeit auf Landegeschwindigkeit und zum sinken kurz etwas Schub weg und wieder zurück, zum steigen kurz etwas Schub dazu und wieder zurück...

 

EDIT: Du siehst mit dem AoA Indexer links am HUD Rahmen ob du Winkel und Geschwindigkeit sauber hast. Da ist ein O mit einem Winkel oben und unten, sobald das Fahrwerk ausgefahren ist. Das gelbe O meint du bist optimal in Fluglage für einen Sinkflug bei aktueller Geschwindigkeit.

Die Winkel sagen dir zu schnell (bischen Schub weg) oder zu langsam (etwas mehr Schub ).


Edited by shagrat

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte man mal erwähnen das die F-18 allgemein schlechte Bremsen hat im Gegensatz zu den Airforce Flugzeugen. Ist ja auch logisch auf dem Carrier braucht man keine starken Bremsen. ;-)

 

 

Rechner: AMD 2700X, 32GB RAM, 2x SSD (500Gb u. 128Gb), Warthog Joystick, Rift S, GTX 1080, Monstertech Flightstand

Link to post
Share on other sites

Nun ja, mit 180kn wird die Landebahn in so ziemlich jedem Flieger kurz, denke ich. Von der unnötigen Belastung für die Reifen und Bremsen ganz zu schweigen. Am besten ist, wie weiter oben schon geschrieben, wenn man die Bremsen nur benötigt, um den Flieger letztendlich zum stehen zu bekommen.

 

Also erst mal langsam fliegen üben. Genug Sicherheitshöhe, damit man bei einem Strömungsabriss noch abfangen kann. Dann den Vogel in Landekonfiguration und so langsam wie möglich fliegen. Dabei kann man sich wunderbar an das Verhalten im Langsamflug heran tasten. Und sich auch Dinge wie Sinkgeschwindigkeit, AoA, Gleitpfad u.s.w. „erfliegen“.

 

Mir haben da z.B. die Lektionen der Open Flight School bei der Tomcat massiv geholfen. Hier ein Link zum Kurs für die Hornet, ist allerdings noch Beta.

 

http:// https://www.openflightschool.de/course/index.php?categoryid=60

Link to post
Share on other sites

Mit so schweren und schnellen Flugzeugen kann man nicht bremsen wie in einem Auto. Diese enorme kinetische Energie muss in Wärme umgesetzt werden, dazu wird die Energie schon auf drei Bremsscheiben verteilt. Aber trotzdem ist die Abkühlzeit der Bremsen eines der Kriterien für die turnaround time, also die Zeit bis das Flugzeug wieder startklar ist. Das Messen der Bremstemperatur gehört normalerweise zu einer Zwischenfluginspektion.

 

Rein subjektiv empfinde ich die Bremswirkung auch als etwas zu mild. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass kein Gefühl von Verzögerung auftritt und man eigentlich nur an der Geschwindigkeit sehen kann wie stark man bremst.

 

Übrigens haben Flugzeugreifen stets auch eine maximale Rollgeschindigkeit, steht immer auf der Seitenwand des Reifens. Für Kampflugzeuge liegt die normalerweise im Bereich 230 Knoten.

Link to post
Share on other sites

Um auch mal was beizutragen:

 

Wie schon geschrieben wurde sind 250 Knoten zu schnell, das Wichtige ist hier sicherlich das Eintrimmen auf einen AoA von z.B. 8° bei der Hornet.

Grundsätzlich verweise ich hier aber auf den AoA Indexer der in gewisser Weise fast bei jedem Flugzeug vorhanden ist.

Der Speed ist dann nebensächlich und variiert nur mehr aufgrund des Gewichts (schneller wenn schwerer)

 

wichtig ist hier aber im Vorfeld der Anflug, viele fliegen zu hoch oder zu tief an.

Faustregel: 300Fuß pro NM zum Airport.

Also bei 10NM sollte man ca. 3000 Fuß haben um dann einen 3° Gleitwinkel fliegen zu können.

i7-8700K / 32GB RAM @3000 / 1TB M.2 SSD / Asus RTX 2080 Ti OC

VR- Gamer: Valve Index

Flight Gear: Thrustmaster HOTAS Warthog / Thrustmaster TPR / 3x Thrustmaster MFD / Jetseat

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Beim Langsamen Fliegen vor allem beim Landeanflug ist das Grösste Problem je geringer die Geschwindigkeit wird desto instabiler wird die Maschiene.

Ich glaube das da eines der Probleme ist was irgendwie korrigiert gehört..?

Link to post
Share on other sites

Darauf achten beim Landen in der 18 beim Aufsetzen (weight-on-wheels) the throttle noch mal zurückzuziehen. Wenn du das nicht machst, rollst du auf der Landebahn mit erhöhtem Leerlauf der eigentlich fuer den Flug gedacht ist, wodurch sich der Bremsweg sehr verlängert.

 

Mal auf die Leerlaufdrehzahl in Prozent achten.

PC: Intel Core i7-7700K 4.2GHz | MSI GTX 1080 TI | ASUS Maximus IX Hero | 32GB DDR4 RAM | 512GB Samsung 850 PRO SSD | Win10 Pro 64bit

Gear: HP Reverb | JetPad FSE | Monstertech MTX Sim Rig | VKB Gunfighter Pro Mk.III w/ MCG Ultimate (center mount) | VKB Gunfighter Mk.III /w SCG-R Premium (side mount for DCS F-16)

Link to post
Share on other sites
Hallo

 

Beim Langsamen Fliegen vor allem beim Landeanflug ist das Grösste Problem je geringer die Geschwindigkeit wird desto instabiler wird die Maschiene.

Ich glaube das da eines der Probleme ist was irgendwie korrigiert gehört..?

Nein, du musst den AoA sauber halten, die Geschwindigkeit je nach Gewicht halten, 10 kts drüber sind kein Beinbruch, aber zu langsam ist kritisch. Dann keine heftigen Kurven und Korrekturen mehr fliegen, langsame, bedachte Bewegung mit dem Stick. Am besten erstmal im direkten Anflug ohne Kurven üben. 10 NM vor dem Flugplatz auf 3500 ft bei 250 kts. Dann Luftbremse raus, bei 220 klappen und Fahrwerk (Luftbremse wieder einfahren), bei 180 kts beginnen die Nase auf 8.1 AoA zu trimmen und bei 5 NM ca. 1500 ft hoch und so 130 bis 140 kts schnell/langsam zu sein. Dann schön den TVI (das o mit den drei Strichen im HUD, was anzeigt wo dein Flugzeug hinfliegt) auf den Anfang der Landebahn bringen und gleichmäßig sinken, bis du auf der Landebahn ankommst.

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to post
Share on other sites
Vielleicht sollte man mal erwähnen das die F-18 allgemein schlechte Bremsen hat im Gegensatz zu den Airforce Flugzeugen. Ist ja auch logisch auf dem Carrier braucht man keine starken Bremsen. ;-)

 

Bei den 2 Test-Tagen letzte Woche hab' ich mal die F16 ausprobiert:

Hatte nicht wirklich den Eindruck, dass die Bremsen besser greifen als die von der Hornet.

 

Fun Fact: Auch Anti-Skid hat bei der F18 keinen Effekt, bzw ist (noch) gar nicht implementiert.

Link to post
Share on other sites
Hallo

 

Beim Langsamen Fliegen vor allem beim Landeanflug ist das Grösste Problem je geringer die Geschwindigkeit wird desto instabiler wird die Maschiene.

Ich glaube das da eines der Probleme ist was irgendwie korrigiert gehört..?

 

Daher müssen die ganzen Dinge vom Anflug bis zum AoA und Tuchdown auch passen.

Das ist jetzt alles keine Raketenwissenschaft, wenn du magst kann ich mir morgen für eine Flugstunde auch gerne Zeit nehmen.

i7-8700K / 32GB RAM @3000 / 1TB M.2 SSD / Asus RTX 2080 Ti OC

VR- Gamer: Valve Index

Flight Gear: Thrustmaster HOTAS Warthog / Thrustmaster TPR / 3x Thrustmaster MFD / Jetseat

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites

Hy

 

Danke für die vielen netten Tips aber was hier einige erwähnen ist die Abkürzung AoA was bedeutet diese Abkürzung..?

 

Sorry das nervige fragen stehe noch eher am Anfang hier ;9.

 

@imaxx, ok klar währe nett wenn es dir keine Umstände macht, ich denke auch über einen Staffel beitritt schon länger nach aber bin nicht sicher wohin ich mich bewerben soll, ist halt so das ich später auch die Huey gerne Fliegen möchte und nicht jede Staffel zwei Staffeln Mitgliedschaften akzeptiert.

Link to post
Share on other sites
Hy

 

Danke für die vielen netten Tips aber was hier einige erwähnen ist die Abkürzung AoA was bedeutet diese Abkürzung..?

 

Sorry das nervige fragen stehe noch eher am Anfang hier ;9.

 

@imaxx, ok klar währe nett wenn es dir keine Umstände macht, ich denke auch über einen Staffel beitritt schon länger nach aber bin nicht sicher wohin ich mich bewerben soll, ist halt so das ich später auch die Huey gerne Fliegen möchte und nicht jede Staffel zwei Staffeln Mitgliedschaften akzeptiert.

 

Aufgrund der Coronasituation hab ich morgen gut Zeit und würd das gerne machen.

Es giebt hier sehr viele Hobby Staffeln und man muss ja nicht gleich wo dazu gehen.

Darüber hinaus, wenn ich ein bissl Werbung für unsere kleine Gruppe machen darf, bei uns werden auch Huis und andere Helis geflogen.

i7-8700K / 32GB RAM @3000 / 1TB M.2 SSD / Asus RTX 2080 Ti OC

VR- Gamer: Valve Index

Flight Gear: Thrustmaster HOTAS Warthog / Thrustmaster TPR / 3x Thrustmaster MFD / Jetseat

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites

Kann das sein das der AoA eigentlich der Angle Of Attack gemeint ist..?

 

@imaxx, ja wegen den Staffeln sofern ich das richtig gelesen habe haben einige bestimmte Vorstellungen bzw. Voraussetzungen für Beitritte, ich bin leider noch recht neu und von daher sicher sehr nervig mit den Fragen ;), aber aufgeben kommt nicht in frage da bin ich leider sehr stur ;).

 

Seit ihr eine reine Heli Staffel? Ich Fliege die F18 als Mainflugzeug die Huey möchte ich nebenbei als Versorgung Fliegen in Medical bereich bzw. als Sani Heli.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...