Jump to content

Bundeswehr News- und Diskussionsthread


QuiGon
 Share

Recommended Posts

Oder aber ein Next Generation Fighter, der in der Kampfwolke ("Battle Cloud") fliegt und dabei von unbemannten Helferlein begleitet wird.

Im Gegenteil zu uns sind die Franzosen da nämlich durchaus auf Zack ;)

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 RAM + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
[/url][url="https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/verteidigungsministerium-eurofighter-und-f-18-jets-sollen-offenbar-bundeswehr-tornados-ersetzen/25683788.html?ticket=ST-794783-gUsmmUTKDtFQmeWT1KUw-ap6"]https://www.handelsblatt.com/politik...FQmeWT1KUw-ap6[/url]


Bald gibt es die F-18für die Bundeswehr 	

 

 

Meiner Meinung nach Sinnfrei, lieber das Geld in Upgrades (SEAD) für den EF stecken. Damit der Torando in Rente gehen kann. Er ist kein schlechtes Flugzeug aber hat mittlerweile auch fast 50 Jahre aufm Buckel.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to comment
Share on other sites

 

 

Kann ich in diesem Artikel nicht herauslesen. Außerdem ist das Thema hochpolitisch, wie die meisten Waffen(ver)käufe, das wollte der OP doch weglassen ;-)

Link to comment
Share on other sites

 

 

Das sind zwei äußerst sehenswerte Videos wie ich finde. Man achte auf die Embleme der deutschen Eurofighter, die sind von Deutschlands bestem Geschwader.

Oder das "Emblem" auf dem Ärmel-Patch des Oberfeldwebels ganz rechts:

:D

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 RAM + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to comment
Share on other sites

[url="https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/verteidigungsministerium-eurofighter-und-f-18-jets-sollen-offenbar-bundeswehr-tornados-ersetzen/25683788.html?ticket=ST-794783-gUsmmUTKDtFQmeWT1KUw-ap6"]https://www.handelsblatt.com/politik...FQmeWT1KUw-ap6[/url]

Bald gibt es die F-18für die Bundeswehr     

Meiner Meinung nach Sinnfrei, lieber das Geld in Upgrades (SEAD) für den EF stecken. Damit der Torando in Rente gehen kann. Er ist kein schlechtes Flugzeug aber hat mittlerweile auch fast 50 Jahre aufm Buckel.

Statt eines modernen, zukunftssicheren Jet wie die F-35 entscheidet man sich jetzt wohl für einen jahrzehnte alten Jet, dessen Produktion eigentlich bald eingestellt werden sollte. Da kann man in der Tat nur den Kopf schütteln...

 

Kann ich in diesem Artikel nicht herauslesen. Außerdem ist das Thema hochpolitisch, wie die meisten Waffen(ver)käufe, das wollte der OP doch weglassen ;-)

Dann hätte der OP das Thema nicht bereits selbst schon auf Seite 2 dieses Threads aufgegriffen ;)

 

Ich würde nur bitten die Diskussion auf die technischen Aspekte dieser Entwicklung und was sie für die Bw bedeuten zu beschränken und die politischen Aspekte außen vor zu lassen.

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 RAM + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to comment
Share on other sites

Yo, das ist einer der must have Patches. Die Wartungsstaffel hat generell die besten Patches.

 

Die Wartungsstaffel von Eagle Dynamics darf auch nen Patch rausbringen....

Eagle Dynamics, ceterum censeo: dare nobis ME CCLXII!

Spoiler

PC Specs: Ryzen 9 5900X, EVGA RTX 3080 FTW3 ULTRA GAMING, 64GB RAM 3600Mhz, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB, HP Reverb (G1)

Link to comment
Share on other sites

Der Eurofighter ist die bei weitem teuerste Lösung. Der aktuell von allen zur Anschaffung verfügbaren Kampfflugzeugen der teuersten in Stückpreis und pro Flugstunde. Die F-35 wäre die günstigste Option bei Preis/Flugstunde gewesen.

 

Die Technik der jetzt gekauften Super Hornets und der Growler ist sicher nicht zehn Jahre alt. Wie eigentlich jedem hier bekannt sein dürfte, gibt es Lots, Blocks oder Tranchen in der jeweils modernisierte Technik ab Werk verbaut wird.

Die EA-18 ist übrigens 4 Jahre jünger als der Eurofighter und damit, nach dieser Auffassung, ja moderner.

 

Generell würde ich mir wünschen, dass man von den Eigenentwicklungen in Europa mehr Abstand nimmt, da die Industrie offensichtlich nicht die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten für so etwas besitzt (siehe EF Ersatzteilsituation, Probleme des A400-M und NH-90, Probleme bei Fregatten und Korvetten usw.). Wenn ich es aussuchen könnte, würde ich einen Weg wie Israel vorschlagen, die Waffensysteme zwar auch von anderen kaufen, diese dann aber (in Zusammenarbeit mit dem Hersteller) stark modifizieren und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen.

 

Naja. Davon abgesehen wäre die beste Wahl, mit Blick auf Kosten und Fähigkeiten, meiner Meinung nach, sicher die F-35 gewesen.

Link to comment
Share on other sites

 

Generell würde ich mir wünschen, dass man von den Eigenentwicklungen in Europa mehr Abstand nimmt, da die Industrie offensichtlich nicht die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten für so etwas besitzt (siehe EF Ersatzteilsituation, Probleme des A400-M und NH-90, Probleme bei Fregatten und Korvetten usw.).

Ich denke das ist Ansichtssache. Klar gibt es Probleme mit dem Airbus - die sind sogar z.T. Katastrophal, was ich so von Beteiligten an dem Programm so gehört habe. Auch der NH 90 macht Probleme - ja. Aber warum glaubst Du, dass die europäische Industrie nicht über die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt. Hat man denn da nicht eigentlich Gegenteiliges bereits bewiesen?

EE Ligthning, Blackburn Buccaneer, Hawker Hunter, Harrier, Gloster Meteor - um mal ein paar ältere Briten zu nennen. Dassault macht auch keinen allzu schlechten Job würde ich sagen. Der Tornado war für das, was er machen sollte auch nicht gerade der schlechteste - klar hat auch der seine Probleme gehabt, aber welcher Flieger hat das nicht? Der Alphajet war im Grunde auch gut - sehr gut sogar für das, wofür er entwickelt wurde. Dann hätten wir da noch Saab aus Schweden....

Die Bo-105 hat sich lange und gut in DE geschlagen.

Mag sein, dass die Ersatzteillage beim EF nicht toll ist, aber mit Boeing macht man sich wieder von den Kollegen auf der anderen Seite vom großen Teich abhängig - und ohne jetzt politisch werden zu wollen, aber wer weiss, was sich der Blondschopf von drüben noch alles einfallen lässt. Was die Probleme angeht - als wenn es die bei der F-35 nicht gegeben hätte bzw noch gibt......

Also im Ernst, ich weiss nicht, wie Du darauf kommst, dass die europäische Industrie nicht die Fähigkeit für so etwas besitzen sollte.... nur weil es mit aktuellen Rüstungsprojekten aus Europa Probleme gibt???

Link to comment
Share on other sites

Generell würde ich mir wünschen, dass man von den Eigenentwicklungen in Europa mehr Abstand nimmt, da die Industrie offensichtlich nicht die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten für so etwas besitzt (siehe EF Ersatzteilsituation, Probleme des A400-M und NH-90, Probleme bei Fregatten und Korvetten usw.).

Sag das mal den Schweden :music_whistling:

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 RAM + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to comment
Share on other sites

nur weil es mit aktuellen Rüstungsprojekten aus Europa Probleme gibt???

 

LOL?!

 

Eben genau weil es mit aktuellen Rüstungsprojekten Probleme gibt?

 

Wie es im kalten Krieg mal war interessiert doch niemanden. Es geht bei der aktuellen Rüstung, um aktuelle Projekte. Von mir aus kann man ja weniger komplexe Projekte weiterhin hier produzieren lassen. Weil es aber eben mit gerade den Vorzeigeprojekten so dermaßen viele Probleme gibt (die auch nach zehn Jahren noch nicht in Griff sind, siehe EF) hat die europäische Industrie bewiesen, dass sie es nicht (mehr) kann.

 

Ob man jetzt von US- oder EU-Industrie abhängig ist, ist ja bei den gegebenen Bedingungen fast egal.

 

Eine Alternative ist, die BW macht es wie beim SVFuA, wo sie selbst die Hardware und Software definiert und weitgehend selbst entwickelt, bzw. die Aufträge zur Entwicklung verteilt aber Patente eben selbst behält oder direkt zur allgemeinen Verfügung stellt, und so der Hersteller flexibel gewechselt werden kann. Das bringt bei komplexen Projekten natürlich auch mehr Aufwand, ist aber wohl der einzige Weg, wie man unabhängig sein kann. Dann gäb es auch keine z.B. Dichtungsringe für 350€ mehr.

 

Der EF ist ja z.B. mit dem MIDS-Terminal auch schon von den Amerikanern abhängig. Wenn da wöchentlich keine neuen Schlüssel kommen, kann man im Ernstfall auch nicht mehr sicher kommunizieren.

Link to comment
Share on other sites

Der Eurofighter steht aber nicht für die gesamte europäische Industrie. Ich fand es halt nicht fair, der europäischen Industrie "vorzuwerfen" sie könne es nicht - oder von mir aus auch nicht mehr.

Und bei den Amerikanern ist auch nicht alles Gold, was glänzt. Probleme gibt es überall.

Die F-18 stammt auch aus dem kalten Krieg und Superhornet / Growler sind auch nicht mehr als Weiterentwicklungen. Und auch der Tornado wurde weiter entwickelt.

Man kann es sehen, wie man will. Ist halt meine Meinung.


Edited by Gizmo03
Link to comment
Share on other sites

Daher kam ja von mir auch noch zusätzlich das Beispiel mit der A400-M, den Fregatten und Korvetten der Marine, weiterhin ist da noch der Puma und man kann mit etwas Mühe sicher noch weitere Beispiele finden.

 

Es gibt natürlich auch erfolgreiche Projekte. Die letzten komplexen Großprojekte waren aber allesamt mehr als nur unglücklich verlaufen. Nicht nur beim EF (der an sich ein kompetentes Waffensystem ist, trotzdem ist deutlich, dass die Industrie damit überfordert ist).

 

Rückschläge und Verzögerungen können vorkommen aber nicht ständig in der Kategorie, in der auch der BER zu finden ist. Das bringt ja z.B. beim A400-M die Industrie selbst in finanzielle Not, bzw. mindestens ist es ein Verlustgeschäft. Da ist niemandem mit geholfen. Wenn es nur so läuft (was es bei Großprojekten eben tut), vernichtete es Arbeitsplätze statt welche zu schaffen.

Link to comment
Share on other sites

Daher kam ja von mir auch noch zusätzlich das Beispiel mit der A400-M, den Fregatten und Korvetten der Marine, weiterhin ist da noch der Puma und man kann mit etwas Mühe sicher noch weitere Beispiele finden.

Alles ziemlich deutsch. Europa ist mehr als nur Deutschland (Dassault, Saab). Vielleicht ist auch gar nicht die Industrie das Problem, sondern die staatliche Gegenseite und ihre Bürokratie, die es den Herstellern schwer macht. Interessanterweiße laufen multinationale Projekte (Eufi, A-400M, Tiger) in den anderen beteiligten Ländern irgendwie runder...

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 RAM + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt nicht.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/wegen-a400m-problemen-frankreich-erwaegt-kauf-von-us-maschinen/11594426.html?ticket=ST-1605526-umjlcOQ4F4aEZX9tAPx6-ap2

 

Ich weiß auch nicht, woher das kommt :dunno: Aber technische Probleme machen nicht an der Landesgrenze halt.

Sieht bei den USA und ihrer F-35 auch nicht besser aus.

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 RAM + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich finde zumindest die Entscheidung pro EF-18G vs "Eurofighter ECR" richtig.

So bekommt D mehr Fähigkeiten, denn ein "Eurofighter ECR" würde wahrscheinlich so sein wie ein Tornado ECR vs IDS, also keine offensiven jamming Kapazitäten haben.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde zumindest die Entscheidung pro EF-18G vs "Eurofighter ECR" richtig.

So bekommt D mehr Fähigkeiten, denn ein "Eurofighter ECR" würde wahrscheinlich so sein wie ein Tornado ECR vs IDS, also keine offensiven jamming Kapazitäten haben.

Nee, der Eurofighter ECR sollte auch Electronic Attack können: https://augengeradeaus.net/2019/11/merkposten-airbus-sieht-eurofighter-auch-bei-electronic-warfare-als-tornado-nachfolger/

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 RAM + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich finde zumindest die Entscheidung pro EF-18G vs "Eurofighter ECR" richtig.

So bekommt D mehr Fähigkeiten, denn ein "Eurofighter ECR" würde wahrscheinlich so sein wie ein Tornado ECR vs IDS, also keine offensiven jamming Kapazitäten haben.

 

 

Die GAF hat schon mal einen riesen Fehler gemacht und aus einem einsitzigem Überschall Abfangjäger einen zweisitzigen Alleskönner gemacht.

Recon, Strike und CAP.....

 

 

Wurde später Witwenmacher genannt.....kann natürlich mit dem EF als 2.0 auch passieren.

 

 

Mann kann nicht nach belieben nur mit einem Design und einer Zelle alles machen...unmöglich!

My Rig: Windows 10 Pro, Intel i7-8700k@4.7GHz, 32GB DDR4 3200 RAM, Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming, 1TB Sabrent Rocket NVMe, Samsung 3*1TB HDD (RAID 0), GTX1070 G1, Thrustmaster HOTAS WARTHOG + Saitek Pro Flight Pedals + TrackIR5, ACER 30" 4K 60FPS GSync Display

Link to comment
Share on other sites

Die GAF hat schon mal einen riesen Fehler gemacht und aus einem einsitzigem Überschall Abfangjäger einen zweisitzigen Alleskönner gemacht.

Recon, Strike und CAP.....

Zweisitzig? :huh:

Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 RAM + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

 

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

 

Tornado3 small.jpg

Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...