Jump to content

Laptop für VR


Recommended Posts

Hi zusammen, da mein altes Notebook jetzt in einer besseren Welt schlummert soll ein neues her.

 

 

Da ich unbedingt auf VR umsteigen möchte, will ich mir hierfür was passendes suchen und ich weiß nicht, worauf ich achten soll. Bin eine VR-Jungfrau

 

 

Nun werde ich mir wohl ein I7 7xxxx mit 16GB und einer 1070 besorgen. Mein aktuelles Laptop hat(te) eine GTX655M und für´s "normale" Fliegen mit Track IR war das von der Auflösung her ok. Die Frage ist: passt das mit der 1070 oder muss ich die Settings arg weit runter schrauben? Eine 1080 oder RTX ist Unverhältnissmäßig teurer. Ich habe mich auf das "MSI GT73VR 7RF" eingeschossen.

 

 

Die andere Frage: Ist für so ein Laptopsystem eine Vive oder Rift besser geeignet wegen der Resourcen? Gibt's da was, auf was man aufpassen muss (Versionen,..)?

 

 

Wahrscheinlich wurde das alles schon 1000x behandelt... Darum schon mal: Sorry und Danke :)

 

 

Lg,

Frank

Link to post
Share on other sites
Die 1070er wird kaum für VR in DCS ausreichen.

 

Das würde ich nicht so ohne weiteres stehen lassen.

Es kommt darauf an welche Ansprüche man stellt. VR kann jede käufliche Hardware auslasten.

Die 1070 sollte aber eine Rift mit min. 30 Bildern füttern können. Da fängt dann Spielbarkeit schon an.

Grundsätzlich ist ein Laptop nicht die ideale Quelle für VR.

 

Du solltest dich fragen: Wie viel Schmerz halte ich aus?

[sIGPIC][/sIGPIC]

 

Eine Mahnung an mich und Andere, und für alle Foren:

Sei respektvoll zu anderen.

Halte andere nicht für respektlos. Vielleicht ist ihr Kommunikationsstil nur anders.

Link to post
Share on other sites

Wenn man aus heutiger Sicht eine seriöse Kaufempfehlung für DCS in Verbindung mit VR abgeben will, dann kommt man schon mal um die 20xx nVidia Generation, 32GB Ram und 1TB SSD (Laptop, muss also für alles) nicht umher.

 

Dann kann man sich noch streiten ob RTX 2080:

https://geizhals.at/hp-omen-17-cb0020ng-7dq37ea-abd-a2067345.html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

 

Oder doch "nur" eine RTX 2070 ausreicht:

https://geizhals.at/asus-rog-zephyrus-s-gx502gw-az054r-90nr01v1-m01440-a2061381.html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

 

Das Problem bei der Sache generell:

Sobald es um ne ordentliche GPU in Verbindung mit Laptop geht, kommt nichts gescheites dabei raus.

Wenig Leistung und sauteuer.

 

Wenn man wirklich unbedingt auf nen Laptop angewiesen ist, dann kann man sich ja noch eventuell überlegen ob man nicht nen kleinen PC zusammenstellen kann den man dann halt immer her und weg räumt.

Muss man ja mit Joystick, Pedale usw. sowieso machen...

Steam user - Youtube

I am for quality over quantity in DCS modules

Link to post
Share on other sites

HDMI Achtung!

 

Hallo.

 

Vor ca. 2 Jahren hat ein Kumpel eine negative Erfahrung mit VR am Laptop gemacht. Das Gaming Notebook hatte eine gute Grafikkarte, aber der HDMI Ausgang war nicht mit dieser Grafikkarte sondern nur mit der einfachen Onboard Grafikkarte verbunden.

Anscheinend ist es möglich, dass die Gaming Grafikkarte nur für den Laptopmonitor gedacht ist.

 

Du solltest also sichgehen, dass es überhaupt vom Systemdesign möglich ist, am HDMI das VR Headset zu betreiben.

 

Viele Grüße und viel Erfolg,

Mozart.

Link to post
Share on other sites

 

Das Problem bei der Sache generell:

Sobald es um ne ordentliche GPU in Verbindung mit Laptop geht, kommt nichts gescheites dabei raus.

Wenig Leistung und sauteuer.[/Quote]

genau das ist der Grund, wieso ich bei einer 1070 nen Knopf drauf machen will. Bei allem, was drüber hinaus geht steht dann Leistung und Preis in keinem brauchbaren Verhältnis mehr.

 

Wenn man wirklich unbedingt auf nen Laptop angewiesen ist, dann kann man sich ja noch eventuell überlegen ob man nicht nen kleinen PC zusammenstellen kann den man dann halt immer her und weg räumt.

Muss man ja mit Joystick, Pedale usw. sowieso machen...

 

 

 

Also mal ganz im ernst... du bringst mich da schon ins Grübeln. Aktuell war/ist der Aufwand schon ordentlich: Hotas, Pedale, TrackIR (ich hasse das Kabelgewurstel.. laufend verdreht sich der Empfänder...)

 

 

Ein weiteres Problem bei "großen" Gaming-Laptos: sobald die Lüfter anspringen wird's extrem laut. MIR macht das nix; ich hab Kopfhörer auf, aber meine Frau, die neben mir auf dem Sofa sitzt würde eskalieren.... Alles in Allem ist das alles irgendwie Käse :(

 

 

Andere Frage: ich hab meine Module als CD-Version gekauft und läuft also nicht über Steam. Könnte ich dann überhaupt SteamVR nutzen?

Link to post
Share on other sites
genau das ist der Grund, wieso ich bei einer 1070 nen Knopf drauf machen will. Bei allem, was drüber hinaus geht steht dann Leistung und Preis in keinem brauchbaren Verhältnis mehr.

Ich habe jetzt ne 1080er drinnen und in DCS in Kombination mit VR habe ich das Gefühl einen onbard Intel Chipsatz zu verwenden.

Wenn du heute was "neu" kaufen willst, dann kann ich dir von einer 1070er nur dringenst abraten.

 

Also mal ganz im ernst... du bringst mich da schon ins Grübeln.

Sicher nicht viel weniger suboptimal als ein Laptop, aber wsl mit einem besseren P/L Verhältnis.

 

Ein weiteres Problem bei "großen" Gaming-Laptos: sobald die Lüfter anspringen wird's extrem laut. MIR macht das nix; ich hab Kopfhörer auf, aber meine Frau, die neben mir auf dem Sofa sitzt würde eskalieren.... Alles in Allem ist das alles irgendwie Käse :(

Das Problem wird dir immer bleiben. Wenn mein 4790K und die 1080er mal anfangen Wärme zu produzieren (weil eben Leistung muss) dann steht das schon ein kleiner lauter Heizkörper im Zimmer. Wird immer so sein.

 

Könnte ich dann überhaupt SteamVR nutzen?

Ja

Steam user - Youtube

I am for quality over quantity in DCS modules

Link to post
Share on other sites

Denk daran das eine 1070m mobile im Notebook nicht das gleiche ist wie eine 1070 für den Desktopbereich (gilt für alle Notebook Grafikchips die ein Desktop-Pendant haben). Da sie die Karte ja in ein kleines Notebookgehäuse friemeln in dem wesentlich weniger wärme abgeführt werden kann laufen die Chips gedrosselt im Vergleich zur DesktopVariante.

https://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-1070-Mobile-vs-Nvidia-GTX-1070/m164129vs3609

 

 

Ich flieg DCS mit der oculus und einer GTX1080. Meistens läuft es eträglich

(hab aber auch schon abstriche bei details etc. machen müssen), gelentlich ruckelt es auch mal. Kann mir nicht so wirklich vorstellen das du dann mit einer 1070m glücklich wirst.

 

Von der Lautstärke her sind beide Varianten sobald die Gpu arbeit bekommt sehr nervig/laut. Beim Desktoprechner könntest du das Problem evtl. durch eine Wasserkühlung etwas dämpfen.

Edited by MoeZ
Link to post
Share on other sites

Ok; ich hab ne Idee:

Mein totes Laptop ist ein ROG752 mit ner mickrigen GTX965M. Der Rest ist aber -denke ich mal soweit ok:

I7 -6700 HQ (nicht mehr ganz aktuell, aber auch nicht so schlecht)

24GB Ram

128GB SSD (Std)

1TB SSD (EVO)

 

 

Da die Kiste Thunderbolt 3 hat: habt ihr Erfahrungen mit eGPUs? Klar ist das teuer, aber wenn ich den Rog weiter verwenden könnte, wäre das fein. Ich mag den irgendwie. Müsste ihn halt reparieren lassen...

Link to post
Share on other sites

Bootet das laptop denn noch? Ich würde mal vermuten das der zuerst die eingebaute Grafikkarte booten will bevor er via thunderbolt nach einer externen schaut. Ist aber eine reine Spekulation, hab noch nie was mit externen Grakas über Thunderbolt oder andere Interfaces zu tun gehabt.

--> Edit: Sorry hab gerade nochmal deinen Post gelesen. Du sagtest ja bereits

das dein Plan erst reparieren lassen wäre.

Was kostet denn ein vernünftiges Thunderbolt-Grafikkatendock (oder wie man das auch immer nennt)?

 

 

Ich kann mir gut vorstellen das das Dock plus die Reparatur (bei der du auch nicht weißt wie lange die restlichen Komponenten halten) nicht günstiger sind

als dir gleich ne Desktopkiste zusammenzuschustern.

Edited by MoeZ
Link to post
Share on other sites

...da hast du auch wieder recht...

 

 

ist doch alles irgendwie Kacke. Dann bleibe ich wohl erstmal bei TrackIR und schaue, wie sich der Markt entwickelt...

 

 

Mal schauen, was eine Reparatur kostet. Danke jedenfalls schon mal an alle für euren Input.

Link to post
Share on other sites

Ich hab mir jetzt doch einen Laptop bestellt. Sollte eigentlich funktionieren; Wahrscheinlich zwar mit Einbußen, aber das nehme ich in Kauf.

 

Der Lenovo Y740 hat ne RTX2070, I7-8irengendwas, 16GB Ram, T-Bolt, HDMI und Mini-DP; SSD+HDD (die wird gleich gegen ne SSD getauscht). Das sollte von den Specs her mal die Basis abdecken.

 

Dafür bastle ich mir grad ein Collective für den Huey.

387715823_2019-08-0517_56_46.thumb.jpg.a5c6b9c9f6703a2f83a75c3746ab22a9.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Ich hab mir jetzt eine Lenovo Rennmaus mit der RTX2070MaxQ und die Rift S gekauft. Wie atemberaubend DCS in VR ist! Sicher wäre ein Desktop mit dieser Leistung günstiger, aber das ist halt keine Option für mich. Für mich ist das schon ziemlich perfekt so; ich erwische mich allerdings immer mehr hinter dem Knüppel der A10C... und schiele schon auf die Tomcat; wie wohl jeder, der in den 80ern aufgewachsen ist :D

Link to post
Share on other sites

Ich zocke VR auf einen Predator, 1060, I7, 16 GB - Das funzt, wenn auch mit einbußen, z.b. minimalem Ruckeln im Tiefflug wg. Schatten etc. Die oben genannten Lappies sollten also ohne Schmerzen funktionieren.

 

 

 

Ich für meinen Teil werde mir noch einen Desktop kaufen bzw. bauen, da mich die aktuelle Performance nicht zufriedenstellt. Den Lappie kann man dann ja noch für alles andere nehmen. :)

System: MSI MEG Z390 Godlike / I9-9900K @5.0 with full custom Watercooling / Gigabyte Geforce 2080Ti Waterforce / 4x 16 GB DDR 4@3200MHZ / Oculus Rift S / Thrustmaster Warthog / Thrustmaster Cougar MFD

[sIGPIC][/sIGPIC]

Support your local Getränkemarkt

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...