Jump to content

Der Joystick, HOTAS und Pedale Thread


Recommended Posts

Damit die anderen Threads nicht mit OffTopic überflutet werden, hier mal ein reiner Eingabegeräte Thread, wo man allgemein über Joysticks, HOTAS, Pedale & Co. Reden kann.

Der Einfachheit halber kopiere ich den Inhalt aus meinem Thread von einem anderen Forum auch hier rein :D.

 

Ergänzungen, Updates oder Verbesserungen durch andere User sind nicht nur erwünscht sondern essentiell. ^^

 

Kurz meine eigene Hardware:

Ich fliege nur noch in der VR mit der Oculus Rift

Thrustmaster HOTAS Warthog

MFG Crosswind Pedals

Microsoft Force Feedback 2 (für die Helikopter wie den UH-1 "Huey")

 

 

Vorweg kurz zu Saitek:

Saitek gehörte bis 2007 zu den führenden Anbietern von Steuerungshardware. Sowohl was Qualität als auch Support anging…dann kam MadCatz und hat den Verein übernommen und ab dem Zeitpunkt ging es mit der Qualität im Vergleich zu früher ziemlich bergab. Das soll jetzt nicht heißen das Saitek/MadCatz nur noch Schrott verkauft, aber hier wurde im Grunde dasselbe wie mit Grundig veranstaltet. Ein ehemals großer Name wurde aufgekauft und unter Kosteneinsparungen, die auf die Qualität durch schlagen, dazu benutzt um die früheren Produkte weiterhin teuer zu vermarkten.

 

Kurzum, viele Saitek Produkte wären zumindest dann halbwegs in Ordnung, wenn sie günstiger wären. Der Preis spiegelt nämlich leider oft nicht mehr die Qualität wieder, denn die ist teilweise schwankend. Als Beispiel: Ein Saitek X-55 Rhino kostet 200 Euro, ist imo aber maximal 140-150 Euro wert, alles andere ist für das gebotene einfach zu teuer. Oder auch mein ehemaliger Saitek X-65F (~300 Euro)…ich hab das Teil mal aufgemacht und da macht sich schlicht Ernüchterung breit, denn mit "Qualität" hatte dieser Wust aus billigen Käbelchen, schlechten Lötstellen und Plastikteilen nicht viel zu tun und das bei einem HOTAS System mit einer UVP von 320 Euro.

 

Mitte 2016 wurde Saitek dann von Logitech aufgekauft.

Nun bleibt zu hoffen das Logitech die eklatanten Qualitätsprobleme die von MadCatz verursacht wurden behebt. Da ich nicht weiß inwiefern Logitech das wirklich getan hat und/oder tut, lasse ich den Warntext unterhalb dennoch mal so stehen. Wie gesagt bezieht er sich vorerst aber nur auf die "Saitek MadCatz Ära",, da ich Produkte nicht kenne die unter der neuen Logitech Flagge hergestellt werden.

 

 

Da die Saitek Treiber sich tief ins System eingraben und es bei einer neu oder Deinstallation der Treiber oft zu Problemen kommt, hier ein Video wie man die Treiber korrekt entfernt.:

 

 

---------

 

Als erstes:

Deskmount zur besseren Nutzung von Joysticks & Co.

 

Zunächst hier mal eine gute und sehr empfehlenswerte Desktop Halterung von Monstertech.de, die vor allem für den sperrigen TM HOTAS Warthog (-siehe unten) eine tolle Sache ist, aber auch andere Sticks sollten sich leicht darauf anpassen lassen.: https://www.monstertech.de/. Ein großer Vorteil ist vor allem die intuitive Bedienung in optimaler Höhe.

 

 

----------

 

Zu den HOTAS Joystick Systemen:

 

Saitek: X-52 (~130 Euro)

Beliebter Allroundstick. Leichtgängige und Präzise Schubkontrolle Einzig das futuristische Designe ist etwas Gewöhnungsbedürftig. Ich hatte diesen Stick noch aus der Pre MadCatz Ära und war damit zufrieden. Wer den Stick zu einem guten Preis bekommt macht aber auch heutzutage nicht viel falsch. Die Zentrierung ist nicht ganz so feinfühlig wie bei teureren Modellen, aber alles in allem auch für Sim Enthusiasten ausreichend. Der Stick verfügt über eine Ruderachse (Twist).

 

Bei den neueren Modellen ab~2010 ist allerdings vermehrt von Mängeln die Rede, was wie gesagt wieder mit der Saitek/MadCatz Situation zu tun hat. Wie es mit den Geräten unter Logitech Flagge aussieht weiß ich wie gesagt noch nicht.

 

http://abload.de/image.php?img=1yruhq.jpg

----------

 

Saitek: X-52Pro (~180 Euro)

Im Grunde der gleiche Stick wie der X-52, nur in Schwarz, mit ein paar Metallteilen/Knöpfen mehr. Sieht halt in erster Linie besser aus. 180 Euro sind dafür aber viel zu teuer.

 

253unv.jpg

----------

 

Thrustmaster 2960778 Joystick T.16000M FCS Flight Pack (~120 Euro)

Gutes Einsteiger HOTAS System. Im Grunde ist es eine Kombination aus dem schon bekannten T.16000M Jostick und dem neuen TM Throttle. Der Joystick verfügt übrigens über dieselben hochwertigen Sensoren wie der TM Warthog Joystick. Der Stick hat eine Drehachse, Pedale sind also nicht zwingend notwendig.

 

Den Stick und den Throttle gibt es auch einzeln und zudem ist das s. g. "TM Flightpack" erhältlich. Das ist ein Set für ~190 Euro, bestehend aus den TM TFRP Ruderpedalen, sowie dem Stick nebst Throttle .: https://www.amazon.de/Thrustmaster-2960782-Joystick-T-16000M-schwarz/dp/B01HZ2APKU

 

Test: https://www.vr-freaks.de/test-tm-t16000m-fcs-fight-pack/

 

3a1ui7.jpg

 

----------

 

Thrustmaster HOTAS Warthog (~320 Euro)

Die kommerzielle Königsklasse in schwerer Vollmetal Perfektion, zumindest von außen, denn das Innenleben des Joysticks in Form eines Kunststoff Kugelgelenks ist weniger hochwertig. Der TM Warthog HOTAS ist dennoch der Klassenprimus im Mid Price Segment bis 300 Euro. Er ist zwar in erster Linie eine 1:1 Replik des realen A-10C Steuerungssystems, lässt sich aber wie alle anderen HOTAS auch an die unterschiedlichsten Spiele anpassen.

 

Die Ergonomie des Systems ist die beste die es gibt, was auch kein Wunder ist, denn sie wurde schließlich 1:1 von einem echten Kampfflugzeug übernommen und da ist es ja geradezu Überlebensnotwendig das ein Griffsystem für alle möglichen Hände gleichermaßen nahezu perfekt funktioniert. In Sachen Präzision und Steuerungskomfort reicht ihm kaum ein anderer das Wasser. Wer die Kohle übrig hat und noch ein paar gute Pedale dazu kauft hat Flugtechnisch jedenfalls für eine halbe Ewigkeit ausgesorgt.

 

Ich hab den HOTAS selber und bin sehr zufrieden. Wobei er für Gelegenheitsspieler etwas sperrig ist und Arcade Spiele wie Battlefield & Co. sollte man damit auch nicht unbedingt nutzen, da in dem Fall die hohe Präzision und der schwere Stick bei schnellen Arcadespielen eher störend ist. Er ist in erster Linie für Sims wie DCS World, IL2 oder andere Flightsims gedacht. Das einzige was etwas sauer auftsßt ist das besagte Plastik Kugelgelenk im Innern, denn das kann nicht mit der äußeren Qualität mithalten und wirkt einem wirklich seidigen Lauf des Sticks leider entgegen. Letztlich ist dies aber einfach eine Geldfrage, denn ein Stahl Gimbal (-wie z. B. beim VKB Gladiator Pro) wäre nochmals eine ganze Ecke teurer. Von daher sehe ich das ganze als eine Art Kompromiss an.

 

Dann muss man noch dazu sagen das der Warthog in erster Linie ein Jet und Flugzeug (-Starrflügler) Stick ist, für Helikopter Sims ist er aufgrund der strammen Feder Zentrierung und einer durch das Kunststoff Kugelgelenk konstruktionsbedingten leichten "Sticktion/Losbrechkraft" um den Nullpunkt herum nicht so gut zu gebrauchen. Heli Simmer sollten entweder zu einem weitaus weicheren Stick greifen, oder wie weiter unten beschrieben gleich zum Microsoft Sidewinder FFB2 wechseln.

 

Der Warthog verfügt NICHT über eine Ruderachse (Twist), somit sollte man hier Pedale dazu kaufen.

 

Persönliches Update zur Heli Steuerung im Fall des KA-50:

Ich bin mittlerweile dazu übergegangen den TM Warthog jetzt doch für den KA-50 "Hokum" Heli einzusetzen. Durch das stark augmentierte Autopilotunterstütze Flugsystem des Hokum, wirken sich die angesprochenen Nachteile mit dem Warthog bei der Helisteuerung nicht so gravierend aus und zudem fühlt sich der Warthog einfach mehr wie ein brutaler "Kampfhelikoter Knüppel" an.^^

 

Im Fall des UH-1 und der Gazelle ist aber nach wie vor der Sidewinder FFB2 meine erste Wahl, diese beiden Helikopter kann ich vor allem bei längeren Flugsessions nicht vernünftig mit dem Warthog fliegen.

 

5couqs.jpg

 

----------

 

Saitek: X-55Pro "Rhino" -Produktion eingestellt- (~200 Euro) und X-56Pro (~280 Euro)

Der X-55 Pro ist ein neuerer Saitek Stick, der aber schon nicht mehr produziert wird. Nicht schlecht, allerdings mit ergonomischen Mängeln (-die aber oft subjektiv sind). Nichtsdestotrotz greift hier das was ich weiter oben angesprochen habe: Schwankende Qualität. Einige sind mit dem Teil zwar recht zufrieden, aber andere berichten von heftigen Mängeln. Für 200 Euro in jedem Fall definitiv zu teuer.

 

In einigen Foren wurden auch schon Bilder vom Innenleben gezeigt und da sieht man das auch der X-55 nicht sonderlich hochwertig verarbeitet ist und wie schon beim X-65F bei den inneren Bauteilen gespart wurde. Das System ist zudem sehr leicht und besteht komplett aus Plastik. Maximal 150 Euro würde ich dafür als fair ansehen (-das gilt auch für den neueren X-56Pro). Der Stick verfügt über eine Ruderachse (Twist).

 

Der momentan aktuelle Nachfolgere des X-55, der X-56 Pro, ist im Grunde nur ein leicht verbesserter X-55 Pro in blau. Ebenfalls viel zu teuer und leider mit ähnlichen qualitativen Mängeln wie der X-55 Pro behaftet.

 

6c6jtt2qqv9.jpg

--------

 

CH Products : Fighter Stick USB & Pro Throttle (-250 Euro)

Ein recht guter Tipp, zumindest wenn man günstig dran kommt (-was in Europa aber leider schwierig ist) und auf *BlingBling* Optik verzichten kann. Vorweg, das ganze System sieht sehr billig aus, ist es aber nicht. Es handelt sich um sehr hochwertigen Industrie Kunststoff und die innere Verarbeitungsqualitäten ist ebenfalls ausgezeichnet. CH Products ist übrigens im Kerngeschäft ein Profi Ausrüster für Militär und Industrie und ihre Eingabegeräte gehören zu den besten der Welt.

 

Leider hat CH Products aber offenbar ein Marketingproblem im Bezug auf kommerzielle Gamer Hardware, denn die ganze Präsentation ist Staub trocken und das Design der Produkte eher was aus den 90er Jahren wie auch leider die Technik (-wobei diese aber wie gesagt unkaputtbar ist). In den USA sind die CH Sachen zudem viel weiter verbreitet und weitaus günstiger als hierzulande. In Europa hingegen aufgrund von Import & Co. leider meist durchgängig teuer.

 

Ich würde jedenfalls keine 320 Euro für den Stick+Throttle ausgeben, dafür ist das ganze einfach zu altbacken aus und für den Preis bekommt man auch schon einen Thrustmaster Warthog. Letztlich ist das CH Products Sytem aber dennoch etwas für die Ewigkeit, denn über Fehler und/oder Probleme ist so gut wie nichts bekannt. Der Stick verfügt NICHT über eine Ruderachse (Twist), somit muss/sollte man hier die Pedale dazu kaufen.

 

8yju4x.jpg

 

--------

 

Logitech G940 Flight System inkl. Pedale (~300 Euro) -Produktion eingestellt-

Einziger HOTAS der Force Feedback bietet (Perfekt für Hubschrauber). Leider ist der Stick nicht übermäßig präzise und Logitech hat bis zu heutigen Zeitpunkt Probleme mit dem System. Es ist in dem Zusammenhang oft von einem sg. „Reversal Bug“ die Rede, der dafür sorgt das die Steuerungskurve bei einigen Achsen leicht springt, was eine feinfühlige Steuerung sehr erschwert. Ein Stück weit wurde dies zwar durch neue Firmaware behoben, aber ganz verschwunden ist das Problem nicht.

 

Des Weiteren kommt es beim G940 aufgrund schlechter Verkabelung im Throttle oft zu Problemen mit den Tasten, die nach einer gewissen Zeit Fehleingaben produzieren weil Kabel gequetscht und/oder gerissen sind. Das macht ihn gebraucht leider fast zu einem NoGo, sofern man nicht bereit ist selber Hand anzulegen um ihn zu reparieren (-es gibt dazu allerdings recht gute Anleitungen im netz)

 

Insgesamt also wenig empfehlenswert. Hier auch mal ein Link zum Thema.: http://wiki.sturmovik.de/index.php?title=Logitech_G940_Flight_System

 

9wfunn.jpg

 

--------

 

Saitek Pro Flight X-65F (~300 Euro) -Produktion eingestellt-

Die Besonderheit bei diesem Stick ist die „Force Sensing“ Technologie, das heißt der Stick bewegt sich nicht, sondern reagiert nur auf Druck. Dieses System kommt btw. in vielen modernen Flugzeugen wie zB. der F-16 oder F-35 zum Einsatz. Dadurch ist der Stick einerseits unglaublich präzise und feinfühlig und lässt sich andererseits perfekt an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

 

Leider ist die Technik für Helikopter nicht wirklich geeignet, da man hier einen beweglichen Stick benötigt um intuitiv steuern zu können. Des Weiteren muss man sich erst lange an diese neue Art der Eingabe gewöhnen und viele werden damit niemals warm. Soweit ich weiß wird der Stick auch nicht mehr hergestellt weil es keine entsprechende Nachfrage gab. In jedem Fall ist auch hier der Preis viel zu hoch angesetzt (320 Euro) und die Saitek/MadCatz Qualität mal wieder durchwachsen. Ich hatte den Stick selber schon geöffnet und die "innere Qulität" ist quasi nicht existent. Dünne Käbelchen, winzige Lötstellen, dazu billige Plastikbauteile und minderwertige Begrenzer....alles wenig Vertrauenerweckend und nichts dem ich eine lange Haltbarkeit attestieren würde.

 

Der Stick verfügt zwar über eine Ruderachse (Twist), aber diese ist nur schwer zu bedienen, da es bei dessen Benutzung immer zu einem Ausschlag auf den anderen Achsen kommt. Hier sind also eindeutig externe Rudepedale anzuraten. Wer mit der „Force Sensing“ Technologie klar kommt und günstig an ein gutes Exemplar ran kommt kann aber dennoch über den Stick nachdenken.

 

1052uli.jpg

 

--------

Virpil - VPC MongoosT-50

Auch sehr interessant ist das neue HOTAS Mongoos T-50 von Virpil (Wobei der Throttle Quadrant meines Wissens mit Stand 09/2017 noch nicht verfügbar ist). Man kann viele Adapter und Anpassungen dazu bestellen und zudem wird es demnächst auch bei Amazon angeboten, was Lieferung & Co. natürlich deutlich vereinfacht.: https://virpil.com/en/

 

3lhsmr4lxlup3.jpg

 

 

--------

 

VKB Joysticks

Vorweg: Soweit mir bekannt, gibt es Adapter von VKB, die es erlauben die VKB Basis mit dem hochwertigen Stahl Gimbal zusammen mit einem Thrustmaster Warthog Stick zu kombinieren.

 

VKB Black Mamba Joystick (~300 Euro) -Produktion eingestellt-

Das russische Äquivalent zum Thrustmaster allerdings ohne die Throttle Einheit, denn die hat VKB nicht im Programm. Allgemein ein sehr exotisches Gerät mit langer Wartezeit (fast immer ausverkauft) aber qualitativ das hochwertigste was man aktuell kaufen kann. Die Joystick Basis verfügt über ein s.g. Stahl Gimbal Gelenk, der TM Warthog hat da hingegen nur ein Plastik Kugelgelenk.

 

Der VKB Stick selber ist leider im Gegensatz zum TM Warthog nur aus Kunststoff, in erster Linie ist die hochwertige Basis Interessent. Kurzum der Black Mamba ist trotz Plastik Stick dennoch jeden Cent wert, auch wenn er teuer ist und und weniger für den typischen 08/15 Kunden gedacht ist.

 

Die Firma sollte man in jedem Fall genrell im Auge behalten.: https://flightsimcontrols.com/

 

--------

 

VKB Gladiator Pro (~220 Euro)

 

Der VKB Black Mamba wurde mittlerweile durch den Gladiator Pro sowie den VKB Gunfighter ersetzt (-den es btw. aucn mit einer Verlängerung ab Werk gibt). Der hat ebenfalls ein hochwertiges Stahl Gimbal Gelenk. Auf die Basis soll sich auch mittels Adapter ein TM Warthog Stick montieren lassen.

 

12zgulx.jpg

 

--------

 

VKB Gunfighter (~300 - 330 Euro) (ohne und mit Verlängerung).

Wie gesagt der direkte NAchfolger des alten Black Mamba.

 

13isu6w.jpg

 

gunfighter_with_extensosrg.jpg

 

--------

 

Microsoft Sidewinder Force Feedback 2 (FFB2) -Produktion eingestellt-

>>>Geheimtip für Helikopter

Und hier noch der ultimative Geheimtipp für Helikopter Piloten von Hardcore Sims wie XPlane oder auch DCS World. Der Sidewinder FFB2 ist ein Stick der schon viele Jahre nicht mehr herstellt wird, aber abgesehen vom weiter oben angesprochenen Logitech G940, der einzige Force Feedback Joystick der mit aktuellen Spielen wie DCS World zusammen arbeitet.

 

Der Vorteil von dem Stick ist dabei nicht das er „rum rappelt“ wenn man damit fliegt (-also das was man sich normalerweise unter Force Feedback vorstellt), sondern das er nicht Feder zentriert ist, durch die optischen Sensoren hoch präzise ist und zudem der einzige Stick am Markt ist, der die Helikoptertrimmung Simulationstechnisch abbilden kann. Im Fall des DCS KA-50 „Hokum“ ist der Sidewinder FFB2 sogar essentiell, sofern man die Maschine realistisch steuern will. Der Stick verfügt über verschleißfreie optische Sensoren und ist bei guter Behandlung quasi unkaputtbar. Die Sticks sind teilweise bis zu 20 Jahre alt und funktionieren immer noch wie am ersten Tag.

 

Es gibt zwei Versionen von dem FFB2, einen mit grauen Knöpfen (-den hab ich) und einen mit rot/durchsichtigen (-wie der auf dem Bild unten). Der letztgenannte wird in Fachkreisen als „Red“ bezeichnet, der graue als „Silver“. Der einzige Unterschied ist die Farbe der Knöpfe und das der „Red“ später produzierte wurde. Wenn man einen guten „Silver“ bekommen kann ist das jedenfalls genauso gut wie ein „Red“.

 

Mittlerweile hat sich die perfekte Helikopter Simfähigkeit von dem Stick rum gesprochen und er ist daher recht teuer auf dem Gebrauchtmarkt (Einführungspreis war 1998 übrigens 200 Mark). Gute Exemplare kosten heutzutage immer noch bis zu 80 Euro, aber für Helipiloten gibt es wie gesagt nichts besseres. Ich nutze den Stick zusammen mit der Thrustmaster Warthog Throttle Einheit für die DCS World Helikopter und bin damit hoch zufrieden.

 

14k4u1y.jpg

 

--------

 

Profitip: maxflightstick

 

Finanzstarke Helipiloten sollten auf jeden Fall auch mal bei Maxflightstick vorbei sehen. Die bieten neben Professionellen Geräten auch Semiprofessionelle Produkte für den Heimbereich an. Allerdings sind die Preise genauso hoch wie die Qualität perfekt ist. Für ein komplettes Setup ist man ab ~ 1500 Euro dabei.

 

ch206-17a-500x500o9stb.jpg

 

 

Es gibt übrigens neben Maxflightstick noch ein paar weitere Anbieter von professioneler FlighSim Gear wie z. B. Komodo Simulations.

Über diese Anbieter fehlt mir aber leider der komplette Überblick, auch weil diese Firmen teilweise sehr klein sind und quasi nur auf Bestellung produzieren. Die Produkte sind durch diese Kleinserien natürlich entsprechend teuer und nur für wenige Interessant. Allerdings hievt so ein Equipment das Thema DCS & Co. natürlich wieder ein Stück weit in ungeahnte Höhen hinsichtlich Bedienung und Realismus und wer die Muße und vor allem das Geld dafür übrig hat, sollte auf jeden Fall auch mal bei diesen Anbietern vorbei sehen.

 

--------

 

 

Zu den Pedalen:

 

Thrustmaster 2960764 Flight Rudder TFRP (~90 Euro)

Gute Einteigerpedale zu einem fairen Preis und qualitativ auch weitaus besser als die Saitek Pedale aus der MadCatz Ära. Allerdings stehen die Pedale etwas nah zusammen und sie sind auch viel kompakter als vergleichbare Saitek Pedale. So oder so sind sie aktuell aber die einzig vernünftige Wahl in der Preisklasse bis 150 Euro.

 

15dxurb41p8y.jpg

 

----------

 

Pro Flight Combat Rudder Pedals. (~160 Euro) :

Pedale die ihren Zweck erfüllen und aufgrund von fehlenden Alternativen meistens die erste Wahl der Flight Sim Community sind. Mehr als 160-170 Euro würde ich dafür aber in keinem Fall bezahlen. Qualität ist so lala...Madcatz eben.

 

161xu69.jpg

 

----------

 

Saitek Pro Flight ohne das „Combat“ (~110 Euro).

Im Vergleich zu den Combat Ruder Pedalen schlechter verarbeitet und allgemein recht klapprig, imo wenig empfehlenswert. Dann lieber noch die 50 Euro mehr Investieren und gleich die Saitek Combat Pedale kaufen. Die sehen auch besser aus.

 

----------

 

CH Products Pro Pedals USB (~150 Euro)

Eine gute alternative zu den Saitek Pedalen sind auch die Pro Pedals USB von CH Products. Problem ist hier nur das sie in Europa oft nicht vorrätig/lieferbar sind und wenn, dann sind sie teuer. Amazon hat sie hin und wieder für 145 Euro im Sortiment und den Preis sind sie auch wert. Sie sehen zwar nicht so stylisch und modern aus wie die (teureren) Saitek Combat Pedals, aber sie sind qualitativ mindestens doppelt so gut.

 

Wobei man klar sagen muss das die Technologie der CH Produkte zwar generell unkaputtbar ist, aber auch ziemlich veraltet. Quasi die "AK47" unter den Peripheriegeräten.

 

18nju5upbsqn.jpg

 

----------

 

MFG Crosswind Pedals (~350 Euro)

Mit die teuersten aber auch die besten Pedale auf dem Markt. Ich habe sie selber und bin bisher nie besser geflogen. Vor allem für die Steuerung von Helikoptern perfekt geeignet. Unglaublich präzise und smooth zu bedienen. Ich nutze sie in erster Linie für die DCS Helikopter und da ist es schon eine Himmelweite Verbesserung im Vergleich zu allen anderen Pedalen.

 

Es gibt sie in Weiß/schwarz und Graphit/schwarz.

 

197istt.png

 

Hier auch mal ein Testvideo von Dslyecx zu den Crosswinds.:

 

 

----------

 

Slaw Device RX Viper (~550 Euro)

Komplett aus Edelstahl und qualitativ ebenfalls auf einem extrem hohen Niveau, allerdings oft nicht erhältlich, bzw. ausverkauft und soweit ich weiß mit einer langen Lieferzeit.

https://de-de.facebook.com/slaw.device

 

jt3a0551rvs03juqnq.jpg

 

----------

 

VKB-Sim T-Rudder Pedals Mk.IV (~200 Euro)

mit ~200€ zwar die günstigsten unter den qulitativ hochwertigen Profi Pedalen, aber die VKB Pedale haben leider keine Toe Break und man "tritt" sie anstatt sie zu "schieben". Allgemein sind sie auch etwas einfacher aufgebaut und kompakter als die Crosswinds oder die RX Viper, dennoch bieten sie eine Qualität die außer Farge steht.: https://flightsimcon...r-pedals-mk-iv/

 

21fwutpi9o8a.jpg


Edited by Manitu03
  • Like 2

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Sauber Manitu :thumbup: Echt schöne Übersicht. Kann man immer gut drauf verweisen.

A warrior's mission is to foster the success of others.

i7-8700K | Asus RTX 2080Ti Strix OC | 32 GB Ram 3200 MHz DDR-4 | Asus Maximus Hero X | Samung EVO 960 Pro SSD | VKB Gunfighter Pro | MFG Crosswind | Rift S

RAT - On the Range - Rescue Helo - Recovery Tanker - Warehouse - Airboss

Link to post
Share on other sites

Klasse Übersicht! Sehr gut gemacht :)

HW-Specs: i7-7770k@5Ghz | ASUS Strix 1080TI | 32Gb RAM | 2x M.2 970Evo + SSDs| LG 34UC88-B 34" 21:9

Peripherie: Thrustmaster Warthog Hotas + MFG Crosswind Pedals | TrackIR 4 | HP Reverb

Link to post
Share on other sites

Ja, danke für diese tolle und sehr aktuelle Übersicht.

 

Kleine Ergänzung meinerseits, da ich dieses Teil erst kürzlich durch Zufall als "Restposten" in einem Mediamarkt ergattern konnte und überrascht feststellen musste, dass dieser Stick für gelegentliche Tests oder Notebook-Fliegerei, wenn man mal weg vom heimischen System ist, wirklich gute Dienste leistet:

 

Ein von Speedlink stammender (komplett gefertigt oder gar nur vertrieben, kann ich nicht beurteilen?) "Airrow" scheint eine weitgehende 1:1 Replik des o.g. VKB Gladiator allerdings ohne auswechselbaren Griff zu sein, vgl: https://www.amazon.de/Speedlink-SL-650200-BK-drehbarer-Flightstick-Hall-Sensoren/dp/B01J7FSM3K

81dMGn-7CjL._SL1500_.jpg

917uQ7czSpL._SL1500_.jpg

 

Für den (derzeit) bei Amazon aufgerufenen Preis von knapp 63€, ist die Qualität m.E. absolut o.k. Ich habe den als 2.Stick und Ersatz für meinen immer klappriger werdenden Logitech Extrem 3D Pro im Einsatz und bin sehr zufrieden. Man müsste sogar die bei VKB erhältlichen Pedale direkt verbinden können - die "Western"-Anschlüsse sind jedenfalls hinten auch vorhanden und ich nehme an, entsprechend auch belegt (kanns aber nicht nachprüfen, da ich -

noch - mit Saitek Pedalerie unterwegs bin), da ich davon ausgehe, dass das Innenleben weitgehend identisch mit dem Original sein dürfte.

i7 6700K@4.8GHz | 64 GB DDR4-2400 |Sapphire Radeon Vega64+ | SSD-500/1000GB | 1x32“@2560x1440 + 1x24“@|1920x1200 | HOTAS-WARTHOG Throttle, F-16/Warthog/F-18-Grip | VPC: ACE2 Rudder / WarBRD Base / T-50CM2 Base with 200mm curved ext. / Mongoos T-50CM Grip | DelanClip ir-Tracker | Rift S

Link to post
Share on other sites

Kleine Ergänzung meinerseits, da ich dieses Teil erst kürzlich durch Zufall als "Restposten" in einem Mediamarkt ergattern konnte und überrascht feststellen musste, dass dieser Stick für gelegentliche Tests oder Notebook-Fliegerei, wenn man mal weg vom heimischen System ist, wirklich gute Dienste leistet:

 

Ein von Speedlink stammender (komplett gefertigt oder gar nur vertrieben, kann ich nicht beurteilen?) "Airrow" scheint eine weitgehende 1:1 Replik des o.g. VKB Gladiator allerdings

 

Der Speedlink Airrow ist keine Replik des VKB Gladiator Pro, sondern nur ein in Lizenz gefertigter VKB Gladiator (Non Pro).

 

Der Unterschied hierbei ist vor allem die Basis des Joysticks.

Denn während der Gladiator Pro ein hochwertiges Stahl Gimbal verbaut hat, ist der Gladiator (Non Pro) lediglich mit einem normalen Joystick Mechanismus ausgestattet, wie er quasi in jedem Joystick um die 60 Euro zu finden ist. VKB Gladiator (Non Pro) wie auch der Speedlink Airrow sind somit in einer ähnlichen Sparte einzuordnen wie z. B. der Logitech Extreme 3D, es sind also nur Einsteiger Sticks.

 

Hier nochmal als Vergleich der Gladiator Pro, der zwar wie gesagt von außen fast identisch zum Speedlink Airrow ist, aber im Innern ganz anders konstruiert wurde. : https://flightsimcontrols.com/store/joysticks/vkb-gladiator-pro-joystick/

(Der Pro kostet dadurch natürlich auch viel mehr, ~220€.)


Edited by Manitu03

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites
Der Speedlink Airrow ist keine Replik des VKB Gladiator Pro, sondern nur ein in Lizenz gefertigter VKB Gladiator (Non Pro).

 

Der Unterschied hierbei ist vor allem die Basis des Joysticks.

Denn während der Gladiator Pro ein hochwertiges Stahl Gimbal verbaut hat, ist der Gladiator (Non Pro) lediglich mit einem normalen Joystick Mechanismus ausgestattet, wie er quasi in jedem Joystick um die 60 Euro zu finden ist. VKB Gladiator (Non Pro) wie auch der Speedlink Airrow sind somit in einer ähnlichen Sparte einzuordnen wie z. B. der Logitech Extreme 3D, es sind also nur Einsteiger Sticks.

 

Hier nochmal als Vergleich der Gladiator Pro, der zwar wie gesagt von außen fast identisch zum Speedlink Airrow ist, aber im Innern ganz anders konstruiert wurde. : https://flightsimcontrols.com/store/joysticks/vkb-gladiator-pro-joystick/

(Der Pro kostet dadurch natürlich auch viel mehr, ~220€.)

 

Ah, o.k. - ich habe meinen natürlich nicht zerlegt, sondern bin nur nach dem "Gefühl" gegangen - und da kommt der mir um Längen präziser als das Logitech-Zeugs vor - schon allein, dass der "Schubregler" dort bleibt, wo er hingestellt wird, ist eine "extreme" Verbesserung zu meinem bisherigen 3D-2.Stick. Und auch der Twist-Mechanismus - auch wenn er natürlich nicht an die Präzision selbst billiger Pedalerie rankommt - ist bei weitem besser, als das was ich sonst an Plastik-Spielzeug in der Preiskategorie finde. Plus die Funktionalität mit den direkt am Stick umschaltbaren Buttons, mit denen man schon ganz gut einiges an Hauptfunktionen aus DCS direkt am Stick abdecken kann ohne Tastatur oder eine Button Box nutzen zu müssen - für meine "Test-Ausflüge" mit z.B. einer F5 reicht der tatsächlich ziemlich gut aus, ohne dass ich noch großartig die Tastatur beim Fliegen zu Hilfe nehmen müsste.

 

War aber auch von mir nur als Ergänzung gedacht, für jemanden, der ggf. auch einen günstigen 2.Stick sucht :joystick:

 

Für "ernsthaftere" Sim-Fliegerei ziehe ich aber auch mein TM Hotas Warthog + die Combat Rudder vor (bzw. wenn ich mal doch den Dreh für die Drehflügler finde, kommt vllt. dann auch mal ein Crosswind ins Haus - aktuell hätte aber eine bessere Grafikkarte als meine betagte 780 deutlich Investitionsvorrang) :pilotfly:

i7 6700K@4.8GHz | 64 GB DDR4-2400 |Sapphire Radeon Vega64+ | SSD-500/1000GB | 1x32“@2560x1440 + 1x24“@|1920x1200 | HOTAS-WARTHOG Throttle, F-16/Warthog/F-18-Grip | VPC: ACE2 Rudder / WarBRD Base / T-50CM2 Base with 200mm curved ext. / Mongoos T-50CM Grip | DelanClip ir-Tracker | Rift S

Link to post
Share on other sites
Damit die anderen Threads nicht mit OffTopic überflutet werden, hier mal ein reiner Eingabegeräte Thread, wo man allgemein über Joysticks, HOTAS, Pedale & Co. Reden kann.

Der Einfachheit halber kopiere ich den Inhalt aus meinem Thread von einem anderen Forum auch hier rein :D.

 

Ergänzungen, Updates oder Verbesserungen durch andere User sind nicht nur erwünscht sondern essentiell. ^^

Sauber! Geile Übersicht... Leider das übliche "You need to rep before... blabla", dann auf diesem Weg: :thumbup:

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to post
Share on other sites
Ja, danke für diese tolle und sehr aktuelle Übersicht.

 

Kleine Ergänzung meinerseits, da ich dieses Teil erst kürzlich durch Zufall als "Restposten" in einem Mediamarkt ergattern konnte und überrascht feststellen musste, dass dieser Stick für gelegentliche Tests oder Notebook-Fliegerei, wenn man mal weg vom heimischen System ist, wirklich gute Dienste leistet:

 

Ein von Speedlink stammender (komplett gefertigt oder gar nur vertrieben, kann ich nicht beurteilen?) "Airrow" scheint eine weitgehende 1:1 Replik des o.g. VKB Gladiator allerdings ohne auswechselbaren Griff zu sein, vgl: https://www.amazon.de/Speedlink-SL-650200-BK-drehbarer-Flightstick-Hall-Sensoren/dp/B01J7FSM3K

81dMGn-7CjL._SL1500_.jpg

917uQ7czSpL._SL1500_.jpg

 

Für den (derzeit) bei Amazon aufgerufenen Preis von knapp 63€, ist die Qualität m.E. absolut o.k. Ich habe den als 2.Stick und Ersatz für meinen immer klappriger werdenden Logitech Extrem 3D Pro im Einsatz und bin sehr zufrieden. Man müsste sogar die bei VKB erhältlichen Pedale direkt verbinden können - die "Western"-Anschlüsse sind jedenfalls hinten auch vorhanden und ich nehme an, entsprechend auch belegt (kanns aber nicht nachprüfen, da ich -

noch - mit Saitek Pedalerie unterwegs bin), da ich davon ausgehe, dass das Innenleben weitgehend identisch mit dem Original sein dürfte.

Auch wenn das Innenleben, wie Manitu sagte, nicht identisch ist, ist das definitv ein guter Einsteiger oder LowCost Stick.

Besser, als die meisten Plastegurken die sonst so am Markt sind und in der Ausstattung/Knöpfe mit zusätzlichen Pedalen zumindest tauglich. Twist-Stick ist Geschmackssache; ich komme damit nicht so gut klar. :joystick:

 

In der Preisklasse ist das die bessere Alternative zu T.16000M FCS oder sogar T.Flight Hotas 4.

 

Letzteres hat zwar eine "Drosselklappe" aka Schubhebel, aber das Ding ist, naja Plastik ohne HALL Sensoren und knarzt wie ein alter Schrank...:music_whistling:

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to post
Share on other sites

Schade das in der EU der "echte" VKB Gladiator MkII nicht offiziell zu haben ist... :(

PC: Intel Core i7-7700K 4.2GHz | MSI GTX 1080 TI | ASUS Maximus IX Hero | 32GB DDR4 RAM | 512GB Samsung 850 PRO SSD | Win10 Pro 64bit

Gear: HP Reverb | JetPad FSE | Monstertech MTX Sim Rig | VKB Gunfighter Pro Mk.III w/ MCG PRO (center mount) | VKB Gunfighter Mk.III /w SCG-R Premium (side mount for DCS F-16)

Link to post
Share on other sites

Hier auch noch etwas das ich sehr beeindruckend finde und was man im Auge behalten sollte.:

https://forums.eagle.ru/showthread.php?t=180448

 

VirPil_Signature.png

Introducing VPC – About Us

VPC (VirPil Controls) is a team comprised of designers, engineers, software developers and virtual pilots with the goal of bringing in a new class of high-end, high precision flight controllers to the consumer market.

 

3lHsmR4l.jpg

 

wEpujvRl.jpg

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites

Ist nicht direkt ein Eingabegerät, sondern Zubehör dazu, sollte daher eigentlich zum Thema passen.

https://www.monstertech.de/produkt-kategorie/tischhalterungen/

 

Die Halterungen von Monstertech sind für viele HOTAS erhältlich und ermöglichen die flexible Befestigung am Schreibtisch/Rig. Ich nutze selbst eine Halterung um meinen Warthog Joystick zentriert am Rig nutzen zu können ohne meine Wheelbase immer ab- und anbauen zu müssen. ist mit 115,- € incl. Versand leider auch nicht gerade günstig.

 

Monster_Tech_HOTAS_Table_Mount_Warthog_1.jpg

  • Like 1

Staffel "Serious Uglies"​

Abgefahren-Community

Link to post
Share on other sites

Super Idee mit dem Thread, und sehr gute Übersicht! :thumbup:

 

Eine Erwähnung noch: Es gab aus deutscher Produktion die Simpeds von Hoffmann Elektronik. IMHO waren diese Pedale eine Zeit lang das Maß der Dinge.

 

 

Es kamen dann zwei Sachen zusammen: DHS Elektronik hat das Geschäft aufgegeben und die MFGs kamen gerade raus.

 

Falls man aber irgendwo Simpeds in gutem Zustand gebraucht angeboten bekommt, ist das definitiv eine Überlegung wert! :thumbup:

 

Man muss nur aufpassen: Es gibt die Simpeds mit USB-Anschluss oder mit einem TM Cougar-kompatiblen Adapter. Letztere heißen /C, also z.B. "Simpeds F-16/C"; da braucht man also entweder einen TM Cougar oder einen Joystick-Adapter.

 

Wobei ich auch ganz klar sagen muss, dass ich die MFGs definitiv besser und hochwertiger finde und unter ansonsten gleichen Umständen definitiv zu den Crosswinds raten würde. ;)

Link to post
Share on other sites

Im Forum der anderen 3 Buchstaben gibt es aktuell privat einen Satz Simpeds zu haben. Beschreibung sagt: "Simped F-16 Rudder pedals with the RUSBA usb cable, plays as a stand alone device". 200€ plus Versand aus Griechenland werden verlangt.

Corsair Obsidian 750D | Asus ROG Maximus Hero Xi | i9-9900K | Corsair H115i Pro | 32GB Corsair DDR4-3200 | EVGA GTX 1080 SC | Corsair AX760 | Samsung EVO 970 Plus 1TB M.2 nvme | 2x Samsung EVO 860 1TB | Seagate 1 TB | Seagate 2TB | LG DVD Drive | Acer XB241H | Win 10 Pro x64 | Røde NT-USB | Beyerdynamic DT-880 Edition 250Ω | FiiO E10K DAC-AMP | Logitech G502 Proteus Spectrum | Logitech G910 Orion Spectrum | Steelseries QcK | TM Warthog HOTAS | MFG Crosswind | Track IR 5 & TrackClipPRO

Link to post
Share on other sites
Im Forum der anderen 3 Buchstaben gibt es aktuell privat einen Satz Simpeds zu haben. Beschreibung sagt: "Simped F-16 Rudder pedals with the RUSBA usb cable, plays as a stand alone device". 200€ plus Versand aus Griechenland werden verlangt.

 

Wie gesagt, gute Pedale. Aber 200 Euro, würde ich nicht machen. Meine F-16/C haben neu inkl. Versand 275 Euro gekostet, und es gibt jetzt garantiert keinen Support mehr vom Hersteller. Dann würde ich definitiv lieber circa 100 Euro draufpacken und nagelneue Crosswinds kaufen. Milan hat sich IMO einen ganz hervorragenden Ruf erarbeitet, da wird man hoffentlich noch auf lange Zeit Support, Ersatzteile, Reparatur und wenn nötig Umtausch/Rückgabe bekommen.

Link to post
Share on other sites

Ja da gebe ich dir vollkommen recht :thumbup:

 

Mein Hinweis ging mehr an die Sammler unter uns, die vllt. noch ein paar Simpeds ihr eigen nennen wollen.

Der Erifnder/Erbauer soll wohl auch schon leider verstorben sein :(

Corsair Obsidian 750D | Asus ROG Maximus Hero Xi | i9-9900K | Corsair H115i Pro | 32GB Corsair DDR4-3200 | EVGA GTX 1080 SC | Corsair AX760 | Samsung EVO 970 Plus 1TB M.2 nvme | 2x Samsung EVO 860 1TB | Seagate 1 TB | Seagate 2TB | LG DVD Drive | Acer XB241H | Win 10 Pro x64 | Røde NT-USB | Beyerdynamic DT-880 Edition 250Ω | FiiO E10K DAC-AMP | Logitech G502 Proteus Spectrum | Logitech G910 Orion Spectrum | Steelseries QcK | TM Warthog HOTAS | MFG Crosswind | Track IR 5 & TrackClipPRO

Link to post
Share on other sites

Ja, der Griff (Stick, nicht Throttle!) ist neu, die Basis soll die selbe sein wie beim Warthog. Ob es nur den Griff gibt oder ob man die Basis immer dabei hat, steht noch nicht fest.

 

FXQ6vAu.jpg


Edited by mwd2

Waiting for:DCS: Mi-24 Hind, ... now AH64D Apache

Intel i5-7600K @4.1GHz, 32GB DDR4 @2400MHz, GTX 1070 Gigabyte Gaming OC 8GB DDR5, WIN 10 64Bit Prof.

Squadron "Serious Uglies" / Discord-Server: https://discord.gg/2WccwBh

Ghost0815

Link to post
Share on other sites
Ich Hoffe nur das dieses mal ein bisschen mehr Wert auf Qualität gelegt wird

 

Die Qualität des Warthock Sticks selber steht außer Frage, nur die Basis mit dem Plastik Kugelgelenk ist halt so eine Sache.

Aber da es offenbar nur einen neuen Hornet Stick Aufsatz gibt und keinen komplett neuen HOTAS inkl. neuer Basis, wird in der Beziehung wohl leider alles beim alten bleiben.


Edited by Manitu03

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites

Und hier ein weiterer Hersteller von Professionellem Heli Equipment.: Pro Flight Trainer : https://pro-flight-trainer-com.myshopify.com/

(Thx, an funkyfranky, der darauf aufmerksam gemacht hat)

 

Das große Set auf dem Bild kostet in den USA ~1300$, Zoll, Steuer und Verschiffung kommt für ausländische Kunden offenbar noch oben drauf. Ist also wieder etwas für den eher finanzstärkeren Heli Simmer,...oder man lässt einfach mal ein oder zwei Urlaube ausfallen. ^^

 

Auf jeden Fall sieht das Gerät sehr gut aus :joystick:.:

 

slide_1.jpg

Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! 🙆‍♂️

Link to post
Share on other sites
Und hier ein weiterer Hersteller von Professionellem Heli Equipment.: Pro Flight Trainer : https://pro-flight-trainer-com.myshopify.com/

(Thx, an funkyfranky, der darauf aufmerksam gemacht hat)

 

Das große Set auf dem Bild kostet in den USA ~1300$, Zoll, Steuer und Verschiffung kommt für ausländische Kunden offenbar noch oben drauf. Ist also wieder etwas für den eher finanzstärkeren Heli Simmer,...oder man lässt einfach mal ein oder zwei Urlaube ausfallen. ^^

 

Auf jeden Fall sieht das Gerät sehr gut aus :joystick:.:

 

slide_1.jpg

 

Hab dazu mal ein Review gelesen, das muss wohl sehr plastiklastig sein, sich auch billig anfühlen. Fazit des Reviews war man solle lieber zu Komodo greifen.

Bei dem ist aber im Moment stopp, wenn ich richtig informiert bin?

 

Wenn du Helisim-Gear mit rein nehmen willst ist Microhelis eine extrem geniale Adresse...

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...