Statement des Eagle Dynamics Teams - ED Forums
 


Notices

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 11-29-2017, 04:39 PM   #1
Groove
ED Team
 
Groove's Avatar
 
Join Date: Dec 2004
Location: LockOn Forums
Posts: 8,627
Exclamation Statement des Eagle Dynamics Teams

Liebe und geschätzte Kunden von DCS World,

in den letzten Monaten haben wir Eure Bedenken und Frustration bezüglich der Entwicklung von DCS World gelesen. Insbesondere die Zeitdauer, die für die Erstellung der einheitlichen DCS-World-Version (DCS World 2.5) und unserer DCS-World-WWII-Serie benötigt wird. Wir möchten mit Euch darüber sprechen, um Euch ein klares Bild davon zu vermitteln, wo wir waren, wo wir jetzt sind und was wir geplant haben.

Zu allererst vielen Dank für Eure Treue zu uns in den vergangenen 27 Jahren, und dass Ihr unsere Vision teilt, was man im Flugsimulationsgenre erreichen kann. Von Beginn an, als Eagle Dynamics (ED) 1991 gegründet wurde, war unsere Hauptpriorität die Schaffung einer sehr realistischen Flugsimulation. Damals waren wir nur zu siebt, als wir 1995 unser erstes Projekt veröffentlichten: Su-27 Flanker 1.0. In den letzten 27 (!) Jahren hat es sich von einem einfachen Computerspiel zu einem professionellen Kampfflugsimulator entwickelt. Heute umfasst das Team ca. 80 Leute, darunter interne Programmierer, Grafiker, Manager, Tester und Produzenten. Zusätzlich haben wir 18 Partner und 3rd-Party-Entwickler, die sowohl an unseren internen Projekten mitarbeiten als auch eigene Module für DCS World erstellen. Während unserer gesamten Geschichte sind wir unserem ursprünglichen Traum treu geblieben, die realistischste Simulationen für Kampfflugzeuge zu machen. Ausgehend von einem einfachen Standardflugmodell (SFM) Su-27 haben wir im Jahr 2003 unseren nächsten Schritt mit sieben Flugzeugen für Lock On: Modern Air Combat (LOMAC) gemacht. Nach LOMAC haben wir unser erstes fortgeschrittenes Flugmodell (AFM) für die Su-25T in 2005 entwickelt. Danach folgte in den Jahren 2008 und 2009 unser erstes professionelles Flugmodell (PFM) für den Ka-50 Black Shark und die A-10C Warthog. Für ein Flugzeug wie die A-10C bedarf es circa drei Jahre harter Arbeit, um ein PFM zu entwickeln.

Parallel zur Entwicklung der Software für die Flugzeuge, stellt das Erhalten der benötigten Erlaubnis / Lizenzabkommen (der Hersteller und Regierungen) für diese Flugzeuge oft eine große Hürde und einen zeitintensiven Prozess dar. Für den Ka-50 Black Shark und der A-10C Warthog haben wir zwei Jahre gebraucht, um die notwendigen Erlaubnisse zu bekommen! Kürzlich, und mit großen Schwierigkeiten verbunden, konnten wir schließlich die notwendigen Lizenzabkommen unterschreiben, um die bald erscheinende DCS: F/A-18C Hornet verkaufen zu können. Das Team arbeitet sehr hart an diesem Projekt und wir sind jetzt an dem Punkt, wo wir viel mehr darüber sprechen und Euch mittels Mini-Updates zum Stand der Dinge informieren können. Nach einer langen Entwicklungszeit für die notwendigen Technologien (Flugmodell und Radar), Recherche, dem Design (Daten des neusten Baulos der F/A-18C) und rechtlichen Angelegenheiten, näheren wir uns dem Punkt, an dem wir die Early-Access-Version der Hornet veröffentlichen können. Gleich nach der Hornet haben wir andere moderne Kampfflugzeuge und Hubschrauber, die zur Entwicklung bei ED bereit sind. Unsere talentierten 3rd-Party-Entwickler arbeiten auch hart an weiteren tollen Flugzeugen, wie der AV-8B Night Attack S/VTOL, F-14 Tomcat, FC-17, F-4E Phantom II, Mi-24P Hind, Bo-105 und mehr. Alle Projekte von Drittanbietern sind natürlich nur mit dem sehr aktiven, praktischen und technischen Support sowie der Erstellung von Programmierschnittstellen (API) von Eagle Dynamics möglich. Seit also versichert, dass wir unseren ursprünglichen Traum nicht aufgegeben haben! Die moderne Kampffliegerei ist in der DCS World lebendig und gut und wird es auch weiterhin sein. Das ist unser Lebensunterhalt und unsere Leidenschaft.

Einer der größten Faktoren in der Erstellung einer tollen Flugsimulation ist die Grafikengine. Es ist wahrscheinlich auch einer der technisch kompliziertesten. Während den 27 Jahren unserer Geschichte haben wir intern fünf Generationen unserer Grafikengine entwickelt. Dies ist eine enorme Anstrengung für ein so kleines Unternehmen, während viele andere Firmen Standard-Grafikengine-Lösungen verwenden. Wir haben natürlich andere Engines unter die Lupe genommen (MSFS, OSG, usw.), sind aber immer wieder zu unseren Eigenentwicklungen zurückgekehrt, da nur diese die notwendigen Fähigkeiten und Qualitäten besitzen, die wir für eine moderne Kampfflugsimulation benötigen. Der größte Bedarf liegt in der Fähigkeit, eine Umgebung zu erstellen, die von einem Meter Höhe bis hin zu 50.000 Meter gut aussieht und dabei flüssig läuft. Hier glauben wir, dass unsere Grafik-Engine einzigartig und leistungsstark ist.

Grafikkarten entwickeln sich so schnell, dass viele Unternehmen nicht in der Lage sind, ihre Technologie mit neuer Hardware auf dem neuesten Stand zu halten. Nach acht Jahren intensiver Arbeit haben wir kürzlich eine sehr stabile Version unserer Grafikengine entwickelt, die auf DX11, Deferred-Shading-Technologie und Physical Based Rendering (PBR) basiert. Wir entwickeln unsere Grafikengine auch dahingehend, dass sie die Vulkan-API nutzen kann, um die Spiel-Performance weiter zu erhöhen. Ein gut aussehendes Spiel zu haben ist fraglich, wenn es nicht gut läuft. Es ist wichtig zu verstehen, dass eine Grafikengine nicht nur ein Renderer für die Spielszene ist, sondern das auch die Technologie für das Tool zur Karten-Erstellung ebenfalls wichtig ist. Dies ist der Hauptgrund, dass wir die Kaukasus-Karte in DCS 1.5 für so eine lange und bedauerliche Zeit nicht mit den Karten für die DCS-Version 2.1 verbinden konnten. Um das tun zu können, mussten wir das komplette Terrain, die Missionen, Trainings und Kampagnen, die über viele Jahre für die Kaukasus-Karte entwickelt wurden, in eine absolut neue Datenstruktur übernehmen und alle angewendeten Programme anpassen. Wir haben enorm viel Arbeit in dieses Projekt gesteckt und es ist fast vollständig. Wir planen mit der Veröffentlichung von DCS World 2.5 in den kommenden Wochen!

Lasst uns nun etwas über die Entwicklung von DCS World War II plaudern, warum es nicht für Verzögerungen bei unseren modernen Kampfflugzeugen sorgt und warum es ein wertvoller Aspekt von DCS World für uns und Euch ist.

• The Fighter Collection (TFC), der wichtigste Partner von Eagle Dynamics, hat eines der größten privaten Sammlungen von Flugzeugen des Zweiten Weltkriegs. TFC fragt seit langem nach Flugzeugen des Zweiten Weltkrieges, so dass wir unseren Partner nicht ignorieren können. Wir und TFC sind uns einig, dass der Luftkampf des Zweiten Weltkriegs ein sehr interessantes Thema für Flugsimulationen ist, besonders für Kunden, welche die Geschichte und die massiven Luftkämpfe interessant finden. TFC hat diese Richtung von Anfang an unterstützt.

• Flugzeuge des Zweiten Weltkriegs ziehen neue Kunden an, die sonst vielleicht nicht mit DCS World vertraut sind. Viele DCS-Piloten des Zweiten Weltkriegs wollen dann auch unsere Düsenflugzeuge probieren, die sich in der integrierten DCS-Welt befinden. So bieten unsere Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg eine gute Werbeumgebung für das DCS-World-Konzept als Ganzes.

• Viele unserer neuen Programmierer und Grafiker sind verantwortlich für DCS World War II. Sie sind getrennt von unseren Hauptprojekt-Entwicklern (wie die F / A-18C), und sie sind nicht in der Entwicklung unserer modernen Flugzeuge involviert. Es wäre nicht praktisch / effizient, Flugzeuge wie die F / A-18C mit Personalaufteilung zwischen den Projekten zu entwickeln. Außerdem ist die Entwicklung von DCS World War II eine großartige „Schule“ für neue Programmierer, bevor sie sich mit extrem komplizierten Projekten, wie den modernen Flugzeugen, befassen.

• Wir und unsere Drittanbieter könnten moderne, komplizierte Flugzeuge schneller als sonst an Euch liefern, aber ein wachsendes Unternehmen braucht immer mehr Umsatz, um das Team zu vergrößern und bessere Produkte zu entwickeln. Mit Erstaunen fanden wir heraus, dass das Verhältnis der Investitionen in die Flugzeuge des 2. Weltkrieges gegenüber den Einnahmen davon exzellent ist. In der Tat ist die P-51D Mustang doppelt so kosteneffektiv wie die A-10C Warthog.

Wie Ihr also sehen könnt, konkurriert die DCS-World-War-II-Serie nicht mir den Entwicklungsressourcen der modernen Flugzeug-Projekte. Tatsächlich unterstützt es deren Entwicklung sogar! Das gleiche gilt für die L-39 und Jak-52. Diese beiden Projekte wurden auch von Regierungsinstitutionen nachgefragt, aber wir konnten auch eine Veröffentlichung für Euch verhandeln.

Wir hoffen sehr, dass dies Sinn für Euch ergibt und das es ein wenig Licht ins Dunkle bringt.

Wir werden mit dem Release von DCS World 2.5 einen sehr wichtigen Meilenstein für DCS World erreichen. Dies, kombiniert mit einer aufregenden Liste von neuen Flugzeugen, neuen Karten und tollen neuen Missionen, treibt unseren Traum von 1991 voran. Danke, dass Ihr ein Teil dieser Reise mit uns seid!

Mit herzlichen Grüßen,
das gesamte Team von Eagle Dynamics
__________________
Our Forum Rules:
http://forums.eagle.ru/rules.php#en


Last edited by EagleEye; 11-30-2017 at 04:23 PM.
Groove is offline   Reply With Quote
Old 11-30-2017, 05:00 AM   #2
maxxs+
Posting Rights Revoked
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 262
Default

DAnke für's übersetzen.
Danke für einen kleinen Blick hinter die Kulissen
maxxs is offline   Reply With Quote
Old 11-30-2017, 06:34 AM   #3
Sperrfeuer
Member
 
Sperrfeuer's Avatar
 
Join Date: Feb 2017
Location: Wachtberg und Ulm, Germany
Posts: 302
Default

Danke für den Beitrag....so bleibt es immer ein bischen wie "kurz vor Weihnachten"
__________________
Intel i7/6700 4x4GHz auf GB Z-170 K3 mit 32GB Ram | Zotac 980 Ti | DCS auf M.2 Samsung 960 | 1000GB Samsung 820 Evo SSD | Win 10 Home auf 120GB Scandisk Plus SSD | LG IT 29UM68 | Toshiba Reza 42" | TrackIR 5 | TM HOTAS Warthog System | Crosswind Ruderpedale | A10-Homecockpit | Oculus Rift | Gametrix KW-908

Module: A-10C, ASJ-37 Viggen, Spitfire, M-2000C, AV-8B Harrier, FW-190 Dora, P-51D Mustang, Normandy + AP, Nevada, FC3...

Discord: Fenris#4070
Sperrfeuer is offline   Reply With Quote
Old 12-01-2017, 03:46 PM   #4
Ghostraider
Member
 
Ghostraider's Avatar
 
Join Date: May 2013
Location: Germany EDLB
Posts: 400
Default

Schön zu sehen das ED uns hört und die Kommunikation mit der Community ausbaut, weiter so!
__________________
www.49th.de
Ghostraider is offline   Reply With Quote
Old 12-04-2017, 09:03 AM   #5
Faceman
Junior Member
 
Join Date: Dec 2015
Posts: 2
Default

Vielen Dank für die Übersetzung. Dazu eine Frage. Im unteren Teil wurde geschrieben dass ein Projekt von einer Regierung angefragt wurde und dies jetzt auch für uns zur Verfügung steht.
Wird der DCS auch für Professionelle Simulatoren eingesetzt? Oder werden einfach gewisse Module auch als Basis für andere Simulatoren verwendet?
Faceman is offline   Reply With Quote
Old 12-04-2017, 09:04 AM   #6
QuiGon
Veteran
 
Join Date: Jul 2013
Location: Germany
Posts: 7,687
Default

Ja wird es. Die professionelle Version von DCS läuft unter The Battle Simulator: http://www.thebattlesim.com/
__________________
Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + ATi Sapphire Vapor-X R9 280X (3 GB VRAM) + Windows 10 64Bit

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

QuiGon is offline   Reply With Quote
Old 12-04-2017, 10:00 AM   #7
Manitu03
Senior Member
 
Manitu03's Avatar
 
Join Date: Nov 2013
Posts: 1,935
Default

Muss mal kurz dazwischen fragen.:
Wird das DCS (-respektive Battle Simulator) Modul der A-10C, welches ja ursprünglich rein für das Militär entwickelt wurde, eigentlich auch in diesen riesigen und Millionen teuren Hydraulik Simulatoren eingesetzt, oder wird es eher für die Vorab Ausbildung neuer Piloten, oder auch die Umschulung von A-10A Piloten am Desktop genutzt?
Manitu03 is offline   Reply With Quote
Old 12-04-2017, 10:07 AM   #8
ram0506
Senior Member
 
ram0506's Avatar
 
Join Date: Oct 2013
Location: Bavaria, Germany
Posts: 1,027
Default

Soweit ich weiß, wird das ED-Modul nur zum Erst-Training am Desktop verwendet. Ich hatte auch mal ein Bild gesehen (edit: gefunden, siehe unten), auf dem mehrere Flugschüler in einem Klassenraum vor den PCs sitzen. Wenn man Bilder von den professionellen Simulatoren sieht, dann schaut dort die Grafik ganz anders (schlechter) aus.

__________________
I7 6700K, Asus Z170 Pro Gaming, EVGA GTX1080Ti SC, 16 GB DDR4 @ 3000, Win10 64, BenQ EW3270ZL 2560x1440, VPC WarBRD Base + TM Warthog Grip, TM Warthog Throttle, MFG Crosswind Rudder Pedals, Oculus Rift CV1

Last edited by ram0506; 12-04-2017 at 10:18 AM.
ram0506 is offline   Reply With Quote
Old 12-04-2017, 10:12 AM   #9
QuiGon
Veteran
 
Join Date: Jul 2013
Location: Germany
Posts: 7,687
Default

Wenn ich mich recht entsinne war das auch nur für die Nationalgarde.
__________________
Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + ATi Sapphire Vapor-X R9 280X (3 GB VRAM) + Windows 10 64Bit

DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

QuiGon is offline   Reply With Quote
Old 12-04-2017, 10:48 AM   #10
caponi
Senior Member
 
caponi's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Location: Hannover Germany
Posts: 1,450
Default

und wir haben eine "um Geheimnisse" abgespeckte Version ?
__________________
A-10C, KA-50, UH-1D, FC-3, P-51D, FW-190D9, Bf-109K, Spitfire IX, F-86F, Mig-15bis, Mig-21bis, Hawk, M-2000C, F/A-18C, CA on ...

Intel Core I7-7700K Socket 1151@4200GHz, 32GB DDR4 - 2133 cl-14
BeQuit 700W, Asus Z270 Strix ROC F, NVidia GTX1080 8GB
3*Samsung SSD 256GB
Phillips 43“ 4K Monitor
Windows10 (64)
caponi is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump

All times are GMT. The time now is 05:22 PM. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®.
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.