Die Navy, kein Job sondern ein Abenteuer - ED Forums
 


Notices

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 04-17-2019, 07:27 PM   #1
Steph-JJ
Senior Member
 
Steph-JJ's Avatar
 
Join Date: Oct 2015
Location: 32UKB9994138950
Posts: 2,557
Default Die Navy, kein Job sondern ein Abenteuer

Nabend Simmer,


da ich am Case I Event teilnehme und nicht wie ein Depp dastehen möchte,
beschäftige ich mich gerade mit Navy Procedures.
Da gibt´s ein paar Fragen.


1. Das Marshal Pattern ist eine Kreisbahn mit einem Durchmesser von 5NM mit dem Träger auf der Kreisbahn. Hat jemand gute Parameter oder Tricks wie man

das Pattern sauber in einem 5NM Kreis fliegen kann?



2. Eine Frage, die mich schon länger interessiert. Warum hat die Navy die Flugzeuge mit Nummern versehen z.B. 201 und nutzt nicht das System der Airforce die Flights einen Namen und den Mitgliedern einen Nummer gibt, z.B. Hunter 1-1 für den FL oder Hunter 1-2 für den WM?

Ich hoffe, ihr versteht was ich meine.
__________________
"You want me to fly in the back of a tiny little jet with a crazy fighter pilot who thinks he´s invincible,
home in on a SAM site in North Vietnam and shoot it before it shoots me?
You´ve gotta be shittin´me!"

Captain Jack Donovan
Steph-JJ is offline   Reply With Quote
Old 04-17-2019, 07:46 PM   #2
Yurgon
Campaign Testers
 
Yurgon's Avatar
 
Join Date: May 2010
Location: Germany
Posts: 6,971
Default

Quote:
Originally Posted by Steph-JJ View Post
1. Das Marshal Pattern ist eine Kreisbahn mit einem Durchmesser von 5NM mit dem Träger auf der Kreisbahn. Hat jemand gute Parameter oder Tricks wie man das Pattern sauber in einem 5NM Kreis fliegen kann?
Ich hatte da ein wenig experimentiert und ich meine (aber nagel mich nicht drauf fest!) dass circa 8 bis 10 Grad Bank bei 250 KIAS ganz gut hinkamen. Wenn man die Parameter erreicht hat, würde ich den Autopiloten und Autothrottle/ATC einschalten und einfach schauen, ob bzw. wie gut es passt. Wenn man zu weit rausgetragen wird, mehr Bank, und wenn man zu nah am Träger bleibt, weniger Bank.

Nicht vergessen beim Überfliegen des Trägers (wenn man parallel zum BRC fliegt) für einige Momente auszurollen, denn der Träger ist ja in der Zeit auch ein paar Meter gefahren und man möchte immer ungefähr beim Träger in das Pattern gehen und nicht nach 10 Minuten irgendwo hinter dem Träger seine Kreise drehen.

Im Speed & Angels Discord hat = G B = auch gerade gestern oder vorgestern ein paar Fragen dazu beantwortet. Am Ende läuft es dann immer drauf hinaus, wenn du nicht da bist wo du sein sollst: "Do some of that pilot shit"

Quote:
Originally Posted by Steph-JJ View Post
2. Eine Frage, die mich schon länger interessiert. Warum hat die Navy die Flugzeuge mit Nummern versehen z.B. 201 und nutzt nicht das System der Airforce die Flights einen Namen und den Mitgliedern einen Nummer gibt, z.B. Hunter 1-1 für den FL oder Hunter 1-2 für den WM?
Die Frage habe ich mir auch schon gestellt.

Vor allem gibt es ja die Callsigns noch dazu, will sagen es wird soweit ich weiß beides verwendet.

Die Modex-Nummern kommen soweit ich weiß immer zum Einsatz, wenn man mit dem Träger zu tun hat, also beginnend mit dem Start und dann später auch bei der Rückkehr zum Träger und bis runter zu Paddles. Zumindest ein Grund ist, dass man die Modex-Nummer in den IFF-Transponder eintragen kann; ich meine dass das jedenfalls bei der F-14 von der Ground-Crew gemacht werden musste und dass diese Nummern pro Flugzeug und Deployment die gleichen blieben. Damit können die Controller dann die Nummer am Bildschirm ablesen und das macht die gesamte Kommunikation einfacher.

Soweit ich weiß, werden im taktischen Kontext aber dann wieder die Callsigns verwendet, wie man sie auch von der Air Force kennt, also wie in deinem Beispiel Hunter 1-1 als Lead, Hunter 1-2 als Wingman usw.

Ich würde mich aber auch freuen, wenn jemand mehr Licht ins Dunkel bringen kann.
__________________
Yurgon is offline   Reply With Quote
Old 04-17-2019, 08:14 PM   #3
mwd2
Veteran
 
mwd2's Avatar
 
Join Date: Aug 2010
Location: Germany
Posts: 3,138
Default

In der Hornet nehme ich zwischen Position 1 [Träger] und Position 3 rund 22°-25° AOB - an Position 2/4 solltest du 3.5nm von Träger entfernt sein.
Zwischen Position 3 und 1 nehme ich dann aber 30° AOB [wenn das für dich nicht ganz hinbekommt, dann machst du es passend [Aussage eines Navy Piloten]].

Parallel habe ich in der Mission, als Hilfe, an Postion 3 eine Schiff gesetzt, so dass du was zum anpeilen hast.



PS.: bei 1.1nm zum Träger fährt auch ein Schiff als Marker!
__________________
Waiting for:DCS: Mi-24 Hind, ...
Intel i5-7600K @4.1GHz, 32GB DDR4 @2400MHz, GTX 1070 Gigabyte Gaming OC 8GB DDR5, WIN 10 64Bit Prof.
"Do you know the way to Chak Chak?."


GSPB Squadron "Serious Ugly"

Ghost0815

mwd2 is offline   Reply With Quote
Old 04-18-2019, 08:54 AM   #4
Larkis
Member
 
Join Date: Feb 2012
Posts: 253
Default

Quote:
Originally Posted by Steph-JJ View Post
2. Eine Frage, die mich schon länger interessiert. Warum hat die Navy die Flugzeuge mit Nummern versehen z.B. 201 und nutzt nicht das System der Airforce die Flights einen Namen und den Mitgliedern einen Nummer gibt, z.B. Hunter 1-1 für den FL oder Hunter 1-2 für den WM?

Ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

Soweit ich das verstanden habe liegt das an der Organisation auf dem Träger. Man hat ja nicht einen eigenen Hangar für jedes Flugzeug wie an Land sondern ein relativ begrenztes Deck und den Hangar unten. Wenn nun bei 2 Geschwadern Hornets 2 Für Alert30 eingeteil sind, 4 für Übungsflüge, 2 für Sead Mission, 2 für Strike Mission, 4 für Cap (ect. ect.). Dann muss Maintenance wissen welche Flugzeuge bereit sein müssen, Ordonance muss wissen welche Flugzeuge wofür beladen werden (sonst hat der SEAD Bomben dabei ) die FLugdeckcrew muss wissen wo welches Flugzeug geparkt ist und die Piloten in welches Flugzeug Sie einsteigen müssen und wo das steht.


Dann gibt es eine feste Order in welcher Reihenfolge die Flugzeuge an welches Katapult gehen. Und der AirBoss kann sehen wo welches Flugzeug mit welchem Piloten ist.



Mit den Modals ist die Koordination deutlich einfacher.



Achtung nun kommt etwas Laienwissen aus den Raven One Romanen: In der Realität werden die Modals nicht für das Radio verwendet. Die Flights bekommen einen Rufzeichen abhängig von der gewählten Aufgabe. Und die Nummern dann nach der Position. Also sagen wir, wir hätten einen Gruppe aus 8 Fliegern für Strike welche das Callsign Amboss haben und 4 Maschinen für SEAD mit dem Callsign Hammer. Da ein Flight aus 4 Maschinen besteht wären die Calls für Radio dann so:


Hammer 1 - 1
Hammer 1 - 2
Hammer 1 - 3
Hammer 1 - 4
Amboss 1 - 1
Amboss 1 - 2
Amboss 1 - 3
Amboss 1 - 4
Amboss 2 - 1
Amboss 2 - 2
Amboss 2 - 3
Amboss 2 - 4


Unabghängig von den Modals der Maschinen.


Bei dem Ugly Event werden (soweit ich das so sehe, kann auch falsch liegen) die Modals verwendet damit die Kommunikation leichter fällt und alles geordneter abläuft. Stell dir mal vor jeder würde mit seinem eigenen Callsign ankommen die armen Leute auf dem Carrier.
Larkis is offline   Reply With Quote
Old 04-18-2019, 05:29 PM   #5
Yurgon
Campaign Testers
 
Yurgon's Avatar
 
Join Date: May 2010
Location: Germany
Posts: 6,971
Default

Quote:
Originally Posted by Larkis View Post
Stell dir mal vor jeder würde mit seinem eigenen Callsign ankommen [...]
Hach, das wäre echt gut.
__________________
Yurgon is offline   Reply With Quote
Old 04-18-2019, 07:52 PM   #6
shagrat
ED Translator
 
shagrat's Avatar
 
Join Date: Oct 2010
Location: Germany
Posts: 9,807
Default

Quote:
Originally Posted by Larkis View Post
Soweit ich das verstanden habe liegt das an der Organisation auf dem Träger. Man hat ja nicht einen eigenen Hangar für jedes Flugzeug wie an Land sondern ein relativ begrenztes Deck und den Hangar unten. Wenn nun bei 2 Geschwadern Hornets 2 Für Alert30 eingeteil sind, 4 für Übungsflüge, 2 für Sead Mission, 2 für Strike Mission, 4 für Cap (ect. ect.). Dann muss Maintenance wissen welche Flugzeuge bereit sein müssen, Ordonance muss wissen welche Flugzeuge wofür beladen werden (sonst hat der SEAD Bomben dabei ) die FLugdeckcrew muss wissen wo welches Flugzeug geparkt ist und die Piloten in welches Flugzeug Sie einsteigen müssen und wo das steht.


Dann gibt es eine feste Order in welcher Reihenfolge die Flugzeuge an welches Katapult gehen. Und der AirBoss kann sehen wo welches Flugzeug mit welchem Piloten ist.



Mit den Modals ist die Koordination deutlich einfacher.



Achtung nun kommt etwas Laienwissen aus den Raven One Romanen: In der Realität werden die Modals nicht für das Radio verwendet. Die Flights bekommen einen Rufzeichen abhängig von der gewählten Aufgabe. Und die Nummern dann nach der Position. Also sagen wir, wir hätten einen Gruppe aus 8 Fliegern für Strike welche das Callsign Amboss haben und 4 Maschinen für SEAD mit dem Callsign Hammer. Da ein Flight aus 4 Maschinen besteht wären die Calls für Radio dann so:


Hammer 1 - 1
Hammer 1 - 2
Hammer 1 - 3
Hammer 1 - 4
Amboss 1 - 1
Amboss 1 - 2
Amboss 1 - 3
Amboss 1 - 4
Amboss 2 - 1
Amboss 2 - 2
Amboss 2 - 3
Amboss 2 - 4


Unabghängig von den Modals der Maschinen.


Bei dem Ugly Event werden (soweit ich das so sehe, kann auch falsch liegen) die Modals verwendet damit die Kommunikation leichter fällt und alles geordneter abläuft. Stell dir mal vor jeder würde mit seinem eigenen Callsign ankommen die armen Leute auf dem Carrier.
Die Modex Nummern sind auch nach GeschwaderNo. im Carrier Air Wing (CVW-*) gegliedert, wenn ich das System einigermaßen richtig kapiert hat. 100 oder 101 Erster Jet des 1. Squadron, 203 Dritter Jet des 2. Squadron.
Im Marshall und Pattern am Carrier haben die Squadron ihre eigenen Rufzeichen, z.B. die VF-103 Jolly Rogers haben das Rufzeichen "Victory".
Victory 103 ist dann die Tomcat mit Modex 103, Dritter Jet der Jolly Rogers.
Ich hab mal soweit das möglich war begonnen das in eine Excel-Tapete zu bringen, aber das ist alles noch WIP und man muss wissen, dass die diverse Squadrons mehrfach umbenannt, in andere CVW verlegt haben und die Wings auch die Träger wechseln. Zusätzlich Umstrukturierung, Modellwechsel der Flugzeuge und decommissioning von ganzen Geschwadern... ich versuche so ganz grob die Einheiten, Callsigns und Wings der späten 90er/frühen 2000er zusammenzutragen.
Hier der Link, aber ohne Gewähr:
https://docs.google.com/spreadsheets...t?usp=drivesdk
__________________
Shagrat

- Flying Sims since 1984 -
Win 10 | i5 7600K@4.0GHz | 32GB | GeForce GTX 1080 8GB - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | TM HOTAS Warthog custom extension | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs |a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)
shagrat is offline   Reply With Quote
Old 04-18-2019, 08:51 PM   #7
Steph-JJ
Senior Member
 
Steph-JJ's Avatar
 
Join Date: Oct 2015
Location: 32UKB9994138950
Posts: 2,557
Default

Coole Sache, Shagrat.
Was mich noch zu einen weiteren Frage bringt. Die Tailcodes, hast du da auch die volle Bedeutung zu? AJ sieht man ja schonmal öfter. Ich denke AG bedeutet wohl Air to Ground, oder?
__________________
"You want me to fly in the back of a tiny little jet with a crazy fighter pilot who thinks he´s invincible,
home in on a SAM site in North Vietnam and shoot it before it shoots me?
You´ve gotta be shittin´me!"

Captain Jack Donovan
Steph-JJ is offline   Reply With Quote
Old 04-18-2019, 10:11 PM   #8
shagrat
ED Translator
 
shagrat's Avatar
 
Join Date: Oct 2010
Location: Germany
Posts: 9,807
Default

Quote:
Originally Posted by Steph-JJ View Post
Coole Sache, Shagrat.
Was mich noch zu einen weiteren Frage bringt. Die Tailcodes, hast du da auch die volle Bedeutung zu? AJ sieht man ja schonmal öfter. Ich denke AG bedeutet wohl Air to Ground, oder?
Nee gar nicht. A und N sind Ost- und Westküste (der Heimatstandorte) und der zweite Buchstabe macht den Carrier Air Wing eindeutig. Durch die Umgliederungen und Ausserdienst gestellten Geschwader, etc. ist das aber über die Zeit unterschiedlich. Genauso, wie ein Wing nicht immer demselben Carrier zugeordnet wurde.
Ganz krass ist z.B. die "jetzigen" Jolly Rogers waren vorher die Sluggers, aber haben den Traditionsreichen Namen Jolly Rogers 94-95 übernommen, als die damaligen ausser Dienst gestellt wurden, da man den nicht einfach "verlieren" wollte. Also wäre 1993 VF-103 Sluggers und ab 1995 Jolly Rogers. Genauso wechseln Geschwader zwischen Wings und Flugzeugträgern. Daher einmal AA auf der Enterprise 90er und AJ nach Umgliederung auf der USS Washington (oder andersrum?) 2000er.
Also die Liste mit sehr viel Augenmass und mehr als Konzept nutzen und bei exakten Historischen Missionen genau recherchieren, wer, wann, wo und auf welchem Träger...

EDIT die CVW Carrier Air Wings und Flugzeugträger (zumindest die aktuellen laut Wikipedia und ner Webseite) sind auf Tabellenblatt 2 und die typische Gliederung eines CVW auf Tabellenblatt 3.
__________________
Shagrat

- Flying Sims since 1984 -
Win 10 | i5 7600K@4.0GHz | 32GB | GeForce GTX 1080 8GB - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | TM HOTAS Warthog custom extension | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs |a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Last edited by shagrat; 04-18-2019 at 10:19 PM.
shagrat is offline   Reply With Quote
Old 04-19-2019, 12:32 AM   #9
Yurgon
Campaign Testers
 
Yurgon's Avatar
 
Join Date: May 2010
Location: Germany
Posts: 6,971
Default

Quote:
Originally Posted by shagrat View Post
Woah, sehr coole Zusammenstellung, besten Dank!
__________________
Yurgon is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump

All times are GMT. The time now is 04:38 AM. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®.
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.