Announcement

Collapse
No announcement yet.

Korrekte Einstellungen für TrackIR

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Korrekte Einstellungen für TrackIR

    Hallo Leute

    Seit einigen Wochen habe ich TrackIR 5 und das Gerät ist wirklich genial, es macht das Leben für virtuelle Piloten viel einfacher.

    Allerdings bin ich ein absoluter Anfänger und hab darum ein paar Probleme: Ich verwende TrackIR mit dem TrackClip. Als Profil habe ich dasjenige von Wags genommen. Wenn ich das Gerät auf den Bildschirm stelle und der Bildschirm etwas entfernter steht, dann hat das ja auch Auswirkungen auf den Sichtbereich im Cockpit. Wie zentriere ich das Sichtfeld, damit ich automatisch die richtige "Pilotensicht" habe? Ist es normal, dass ich mit dem Trackclip, welche ich zusammen mit der Kappe benütze, ab und zu den Kontakt verliere? Wenn ich z.B. nach Links unten schaue, dann verliere ich plötzlich den Kontakt und die Sicht wechselt hin- und her im Cockpit.

    Wäre um ein paar Einstellungstipps sehr dankbar

    Cheers
    Weasel

    #2
    Also, wenn TrackIR den Kontakt zum Clip verliert, bleibt die Sicht, wie sie zuletzt war. Was Du beschreibst hört sich ehr so an, als wenn Track IR durch zu Starke Sonneneinstrahlung gestört würde. Das Programm empfängt dann mehr als 3 IR-Punkte und kann sich nicht entscheiden, welche zum Clip gehören. Passiert das Häufig, wenn draußen die Sonne scheint? Es kann auch sein, das durch die Kopfdrehung eine oder mehrere der LED´s vom Clip durch deinen Kopf verdeckt werden und TrackIR die Kopfstellung deswegen nicht genau ermitteln kann. Um das Gesichtsfeld zu zentrieren kann man eine Taste zusweisen.

    Comment


      #3
      Das Problem mit der Sicht welche hin- und herspringt habe ich auch manchmal. Das liegt in 99% der Fälle immer an Sonnenlicht. In der TrackIR-Software gibt es einen Punkt "Light Filter Threshold". Eventuell hilft es hier den Wert etwas höher einzustellen.

      Bei mir reicht es einfach die Schalosien runter zu ziehen.

      Comment


        #4
        An Sonneneinstrahlung kann es nicht liegen, da die Sonne nicht durch das Fenster schien, hab einen guten Schattenplatz. Könnte es auch daran liegen, dass das künstliche Licht am Abend nicht genug hell ist?

        Jetzt muss ich ganz doof fragen, aber bevor ich DCS A-10C starte, muss ich TrackIR mittels Center bzw. F12 zentrieren und dann sollte es ja auch im Spiel korrekt eingestellt sein oder muss man das ganze noch genauer einstellen bzw. zentrieren? Sobald es zentriert ist, muss ich am Gerät (bzw. den Neigungswinkel) selber nichts verstellen oder? Bitte entschuldigt meine Fragen, wie gesagt, bin ein absoluter Anfänger was TrackIR betrifft.

        Comment


          #5
          Wenn du TrackIR startest, hast Du links irgendwo die "Advanced Settings" dort kannst du verschiedene Tasten zuweisen, die verschiedene Funktionen erfüllen. (Center, Pause, Precision) Wenn Du da eine Taste mit der Funktion Center anlegst (vorzugsweise eine Taste, die von DCS A10 noch nicht belegt ist) dan wird dein Blick jedes mal, wenn du die Taste drückst zentriert. Du brauchst an der IR-Kamera nix rumwurschteln, die bleibt wo sie ist. Einfach gerade auf den Bildschirm gucken, Taste Drücken, feddich iss. Wenn das Headset mit dem Trackclip verrutscht ist (weil du dich am Kopf gekratzt hast oder so) einfach wieder gerade auf den Bildschirm gucken, taste drücken, feddich. An zu wenig licht dürfte es nicht liegen, da die TrackIR-Kamera ja im betrieb mit dem Track clip als IR-Scheinwerfer funktioniert, das sollte sogar in absoluter Dunkelheit funktionieren.

          Ich bin übrigens vom Track-Clip-Pro ganz begeistert.....

          Comment

          Working...
          X