Announcement

Collapse
No announcement yet.

Replays ungenau / nicht konsistent

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Replays ungenau / nicht konsistent

    Hallo,

    Ich bin vorhin eine Flaming Cliffs Mission mit der Su-27 geflogen. Am Ende der Mission bin ich gelandet.

    Im Replay (ich hab es jetzt 2x angeschaut), fliege ich einmal direkt in den Boden und beim zweiten mal werde ich von einer AIM-120B getroffen welcher ich in der Mission ausgewichen bin.

    Wie ist das möglich? Gibt es eine Chance die Replays "besser" zu machen? Evtl. die Software zwischen jeder Mission neu starten. Ich habe den Eindruck wenn ich DCS frisch starte, dass der erste Flug immer genau aufgezeichnet wird. Ab dem zweiten Flug kommen Ungenauigkeiten ins Replay...?


    Würde dieses TacView das selbe Problem haben oder kann man mit dem TacView dieses Problem umgehen?

    Danke und schönen Sonntag.

    #2
    Moin,
    das ist ein Problem von DCS selber. Da kannst du wenig dran machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei manchen Flugzeugen mehr und bei manchen weniger Ungenauigkeiten im Replay gibt. Tacview hat dieses Problem nicht

    Comment


      #3
      Bei den ED internen Replays werden (soweit mir bekannt) nur die Steuereingaben aufgezeichnet. Je länger die Mission dauert umso ungenauer werden die Aufzeichnungen. Im Grunde ist dieses Feature also für die Tonne.
      I7-7700k 4,2 / 32 GB RAM / Geforce 2080 TI / 2x M2 500GB SSD / 1 TB SSD / Pimax 5k / WinWing Stick and Throttle

      Server: [Wolfpack] Germany 93.186.198.98 Port 10308

      IG Callsign: Fenris

      Comment


        #4
        Würde denn hier die Zusatzsoftware TacView ein "richtiges" Replay bringen gegenüber dem DCS-internen Replay?
        PC: AMD Ryzen 5 2600X| MSI B350 Tomahawk| 4x 16GB DDR4 G.Skill RipJaws V (F4-3200C16D-32GVK)| Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G| 2x SSD-Drive (one for DCS only)| 1x HDD-Drive| Cougar Panzer Max| custom water cooling| Windows 10 Pro 64bit|
        Gear: Oculus Quest| Thrustmaster Warthog HOTAS| MFG Crosswind|

        Comment


          #5
          Originally posted by Flummi View Post
          Würde denn hier die Zusatzsoftware TacView ein "richtiges" Replay bringen gegenüber dem DCS-internen Replay?
          Das würde mich auch extrem interessieren.

          Comment


            #6
            Ja die Replays/Tracks sind nutzlos, leider.

            Probiert Tacview einfach aus. Tacview bringt dir kein Replay mit In-Game Grafik. Aber dafür sieht man alles, was um einen herum geschah, mit viel Telemetrie. Im Singleplayer immer, im MP muss der Server den Datenexport aktiviert haben.

            Gibt ne Free edition und die ersten 21Tage kann man auch das volle Feature set benutzen.


            https://www.tacview.net/features/comparison/en/


            Gibt ja auch immer wieder mal sales. Haben hier in der Community schon paar mal in Gruppen mehrere Lizenzen erworben, ist dann nochmals günstiger.


            Hier ein Beispiel von letzter Nacht auf dem Korea!1953 Server





            Fox
            Attached Files
            Eagle Dynamics, ceterum censeo: dare nobis ME CCLXII!

            DCS: Dora - Zero visibility Instrument take off
            DCS: Kurfuerst - Zero visibility Instrument take off

            Comment


              #7
              Bin kein spezialist für TackView aber vom Verständnis her zeichnet das Programm wesentlich mehr Daten live auf als die replay funktion. Daher bekommst du am Ende auch eine sehr genaue Auswertung die keinen Spielraum für Interpretationen läßt.

              Bei der replay funktion darfst du auch auf keinen Fall die Zeitraffer Funktion verwenden.
              Always happy landings

              Comment


                #8
                Originally posted by CHPL View Post
                Bin kein spezialist für TackView aber vom Verständnis her zeichnet das Programm wesentlich mehr Daten live auf als die replay funktion. Daher bekommst du am Ende auch eine sehr genaue Auswertung die keinen Spielraum für Interpretationen läßt.
                Meiner Erfahrung nach zeichnet TacView sehr exakt das gleiche auf, was man selbst in der Mission sieht/erlebt. Diese Aufzeichnung kann aber netzwerkbedingt zwischen verschiedenen Spielern abweichen.

                Ich hatte es oft im MP, dass ich z.B. meinte "die Bombe war zu weit östlich" und der andere Spieler sagte "für mich war die genau im Ziel". Im TacView hat meins den Einschlag zu weit östlich gezeigt und seins sah sie genau im Ziel.

                Was ja auch naheliegend ist. Mein TacView kann nur aufzeichnen, was mein Client sieht. Das bedeutet, TacViews von verschiedenen Spielern werden immer Ungenauigkeiten und daher auch Unterschiede haben.

                Daher ist TacView, wenn es jetzt um wenige Meter Genauigkeit geht, ziemlich genau so zuverlässig wie der Netcode von DCS.

                Anderes Beispiel: letztens ist mein Flügelmann bei einem Sightseeing-Flight in den Boden gecrashed. Ich hab spontan Blut und Wasser geschwitzt, aber plötzlich war er wieder in der Luft. Im Funk meinte er, bei ihm war alles okay. Im TacView konnte ich diesen Crash perfekt nachvollziehen, und dann ist sein Flugzeug einmal ganz krass gewarped und flog danach wieder stabil. In der Phase des Flugs hatten wir einfach Netzwerk- bzw. Latenzprobleme, und mein TacView zeichnet halt genau das auf, was mein DCS-Client an der Stelle beobachtet. Sein TacView hat keinen Crash aufgezeichnet, er sah stattdessen mein Flugzeug durch die Gegend warpen.

                Originally posted by CHPL View Post
                Bei der replay funktion darfst du auch auf keinen Fall die Zeitraffer Funktion verwenden.
                Das ist ein bisschen einzelfallabhängig. Ich hatte Replays, die nach 10 Sekunden völlig aus dem Ruder gelaufen sind, und andere, die nach über einer Stunde bei exzessiver Benutzung der Zeitrafferfunktion noch komplett synchron waren mit meinen Beobachtungen im Flug.

                Grundsätzlich gebe ich dir aber Recht, dass die Zeitraffer das Risiko von kaputten Replays tendenziell deutlich erhöht.

                Comment


                  #9
                  Originally posted by CHPL View Post
                  Bin kein spezialist für TackView aber vom Verständnis her zeichnet das Programm wesentlich mehr Daten live auf als die replay funktion. Daher bekommst du am Ende auch eine sehr genaue Auswertung die keinen Spielraum für Interpretationen läßt.

                  Bei der replay funktion darfst du auch auf keinen Fall die Zeitraffer Funktion verwenden.
                  Gilt das bereits für das Aufzeichnen des Replays oder nur für das Abspielen? Ich habe ein und das selbe Replay jetzt 3 mal abgespielt und 3 mal kam ein anderes Ergebnis. Was wirklich passierte (mit TacView aufgezeichnet):
                  Ich schieße drei Gegner ab, dann nähert sich ein Flugzeug von hinten und erwischt mich.

                  Was bei den Replays passierte:
                  1.) Ich werde von einer AIM-120B erwischt direkt beim ersten Anflug auf die Gegner (habe selbst keinen einzigen Gegner erwischt).
                  2.) Der Gegner den ich eigentlich abgeschossen habe kollidiert beim Anflug mit meinem Wingman. Mein Flugzeug geht ab diesem Punkt in einer andauernde Abwärtsspirale nach unten und schlägt auf den Boden auf.
                  3.) Eine AIM-120B trifft mich aber später als beim ersten Versuch.

                  Es sieht irgendwie so aus als würden manche Dinge bei jedem Replay neu berechnet. Entweder das Wetter oder KI-Verhalten. Es scheint als würden Teile nicht im Replay enthalten sein vom Geschehen die dieses jedoch beeinflussen.

                  Funfact: TacView zeichnet die Replays wieder auf. Man könnte also systematisch untersuchen an welchem Punkt Replays auseinanderlaufen.

                  Comment


                    #10
                    Originally posted by TheFoxxx View Post
                    Es sieht irgendwie so aus als würden manche Dinge bei jedem Replay neu berechnet. Entweder das Wetter oder KI-Verhalten. Es scheint als würden Teile nicht im Replay enthalten sein vom Geschehen die dieses jedoch beeinflussen.
                    Vorhersagbarer Zufall

                    Es gibt ja "gewünschte" Zufallselemente. Beispielsweise kann man per Trigger oder per Script Zufallszahlen generieren lassen und davon abhängig spawnt dann Gegnergruppe 1 oder 2 oder 3, oder sowas in der Art.

                    Jetzt muss aber der Zufall im Replay zuverlässig immer gleich sein (also das genaue Gegenteil von Zufall).

                    Soweit ich weiß wird dafür in einer Mission ein Random Seed generiert, auf dem dann im Verlauf der Mission die Berechnung von Zufallszahlen basiert, und dieses Seed wird im Track gespeichert, sodass auch in Replays immer der "gleiche Zufall" passiert.

                    Und soweit ich weiß funktioniert das auch ordentlich, aber ich habe es nie genau getestet.

                    Unterschiedlicher Verlauf der Replays

                    Meine Vermutung ist, dass Replays vor allem dann aus dem Ruder laufen, wenn der Rechner während der Aufzeichnung und/oder beim Abspielen des Replays stark ausgelastet ist. DCS hat ja so seine Flaschenhälse, unter anderem die Single Core Performance. Wenn die CPU nicht hinterherkommt, dann wird vielleicht nicht mehr alles aufgezeichnet, was in der Mission passiert.

                    Beim Replay kann es dann passieren, dass DCS interpolieren muss und deswegen zu "falschen" Ergebnissen kommt.

                    Wenn die Replays selbst zuverlässig immer auseinanderlaufen, würde ich mal die Hypothese in den Raum stellen, dass der PC auch bei der Wiedergabe der Replays hart am Limit ist und es auch deshalb zu unterschiedlichen Tracks kommt.

                    Wenn man jetzt ganz viel Zeit hat, könnte man das Replay mal mit halber Geschwindigkeit laufen lassen und dann wieder mehrere Durchläufe miteinander vergleichen.

                    Comment


                      #11
                      Originally posted by TheFoxxx View Post
                      Es sieht irgendwie so aus als würden manche Dinge bei jedem Replay neu berechnet. Entweder das Wetter oder KI-Verhalten. Es scheint als würden Teile nicht im Replay enthalten sein vom Geschehen die dieses jedoch beeinflussen.
                      Das Replay berechnet nahezu alles neu, bei jedem Abspielen. Das Track-File tut nicht viel mehr abspeichern als die Startparameter der Mission und die Tasteneingaben des Spielers. Wenn man das Replay nun abspielt, läuft kein Replay im eigentlichen Sinne, sondern die Mission wird komplett neu in Echtzeit berechnet. Der einzige Unterschied zum tatsächlichen Fliegen einer Mission besteht darin, dass die Tasteneingaben zum Fliegen des Flugzeugs nun nicht mehr vom Spieler getätigt werden, sondern die im Track-File aufghezeichneten Tasteneingaben des Spielers abgespult werden.

                      Hat der Spieler beim Fliegen der Mission bei Minute 23:17,03476 einen kurzen Stickimpuls nach Links getätigt, so wird beim Replay auch bei der selben Zeitmarke dieser Stickimpuls eingespielt. Wenn nun die Rechnerauslastung beim Abspielen des Replays sehr hoch ist, kann es dazu führen, dass Tasteneingaben zeitlich leicht verzögert stattfinden, was zu einem leicht anderen Ergebnis führt. Da alles andere drumherum (u.a. auch die KI) dynamisch neu berechnet wird kann es sein, dass diese dann aufgrund des minimal anderen Flugmanövers des Spielerflugzeuges auch anders darauf reagiert als sie es beim tatsächlichen Fliegen der Mission tat.

                      Und so entstehen dann inkonsistente Replays, die jedes mal etwas anderes darstellen
                      Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

                      DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

                      Comment


                        #12
                        Originally posted by Yurgon View Post
                        Soweit ich weiß wird dafür in einer Mission ein Random Seed generiert, auf dem dann im Verlauf der Mission die Berechnung von Zufallszahlen basiert, und dieses Seed wird im Track gespeichert, sodass auch in Replays immer der "gleiche Zufall" passiert.
                        Es gibt in der DCS-API (mindestens) zwei verschiedene RandomSeed-Funktionen. Eine "normale" und eine die genau diesen von dir angesprochenen "konstanten Seed" generiert, der dann beim Abspielen des Replays immer der Selbe ist. Ein Problem hierbei ist aber, dass die (3rd Party-)Entwickler teilweiße den normalen Seed-Generator verwenden anstatt des konstanten Seed-Generators. Das war z.B. anfangs bei der F-14 stark der Fall, weshalb deren Replays besonders unzuverlässig waren und praktisch nie das angezeigt haben was tatsächlcih passiert ist. Heatblur hatt das aber dann später korrigiert und im Code die normale Seed-Funktion gegen die konstante Seed-Funktion ausgetauscht.
                        Ich weiß aber nicht wie konsequent das von allen Entwicklern für alle Anwendungsfälle durchgezogen wird, oder ob teilweiße für bestimmte Anwendungsfälle nach wie vor der normale Seed-Generator zum Einsatz kommt
                        Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

                        DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

                        Comment


                          #13
                          Originally posted by QuiGon View Post
                          Heatblur hatt das aber dann später korrigiert und im Code die normale Seed-Funktion gegen die konstante Seed-Funktion ausgetauscht.
                          Ah, sieh an! Ich war irgendwie immer noch auf dem Stand, dass Replays bei Tomcat-Flügen komplett unbrauchbar wären. Gut dass das korrigiert wurde.

                          Comment


                            #14
                            Originally posted by Yurgon View Post
                            Ah, sieh an! Ich war irgendwie immer noch auf dem Stand, dass Replays bei Tomcat-Flügen komplett unbrauchbar wären. Gut dass das korrigiert wurde.
                            Es kann auch da noch zu Abweichungen kommen, aber wohl bei weitem nicht mehr so schlimm wie anfangs.
                            Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

                            DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

                            Comment

                            Working...
                            X