Announcement

Collapse
No announcement yet.

DCS Problem: Multiplayer laggt

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    DCS Problem: Multiplayer laggt

    Also seit längerem hab ich das Problem, dass DCS bei mir im Multiplayer laggt. Das ganze tritt nicht immer auf, sondern manchmal erst nach einer Stunde Missionsdauer und manchmal direkt von Anfang an.


    In der Hoffnung das Problem zu lösen habe ich auch schon Equipment erneuert aber das bringt nichts. Aktuell sieht es bei mir so aus:

    installiert auf SSD (nicht auf C Laufwerk sondern extra Laufwerk)
    i5-8600k 3,6GHz 32GB RAM
    NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti

    Internet getestet mit ookla
    Download: 51,7 Mbps
    Upload: 8,70 Mbps
    Ping: 6ms

    Ich hab das ganze auch mal als Video hochgeladen. Schaut am besten bei 0:06 Sekunden. Allerdings ist es während des Fluges noch um einiges schlimmer.

    https://youtu.be/p6jG8ay3D9I




    Gibt es irgendwelche Ideen? Vielleicht dass DCS den Arbeitsspeicher oder den Prozessor nicht voll ausnutzt?

    Ich bin dankbar für jede Hilfe

    #2
    Ist im moment noch normal im multiplayer. Vorallen script missionen
    System

    Hydro H115i with 8700k @ 4,9 ghz all cores, Asus strix Z370 f, 32gb ddr4 3600Mhz, Asusrog swift 34 gsync ,Vr hp Reverb .Palit gaming pro 2080 ti Thrustmaster Warthog f18grip and th pedal
    Steamvr ss 100% and dcs world ss 180%

    tomcat eats the viper for breakfast
    Lange lebe die Tomcat": Long live the Cat!

    Comment


      #3
      Originally posted by Mking View Post
      Ist im moment noch normal im multiplayer. Vorallen script missionen
      Aber bei allen anderen ist es nicht so. Und es wird deutlisch schlimmer als an der Stelle.

      Andere sehen mich dann auch immer in der F2 springe

      Comment


        #4
        Ganz wichtig ist zu verstehen, dass "lag" in der Regel an der Verbindung liegt. Dabei ist die Bandbreite weniger interessant, als der "Ping", also die Latenzen zwischen den Clients und dem Host. Dabei ist ein einmaliger Test deiner eigenen Verbindung so Aussagekräftig wie "gestern um 23:00 war die A7 zwischen Würzburg und Fulda fast leer und ich konnte konstant 190 fahren".
        Erstmal gilt es zu überlegen wer eigentlich "lagged", also einen Latenzsprung oder kurze Unterbrechung der Verbindung hat.
        Springst Du bei allen anderen? springen alle anderen auch bei dir, aber die anderen untereinander z.B. nicht?
        Oder springt jemand anders bei dir und den anderen hin und her?
        Das wäre der erste Indicator bei wem es zu Latenzen kommt. Besonders schwierig sind Latenzsprünge, bei denen eigentlich 8-20ms gemessen werden aber immer mal wieder Störungen zum Anstieg auf 200 oder mehr Millisekunden kommen aber nur für wenige Sekunden. Das merkt man nur mit Logfiles oder Messungen im Router etc. über die Session, bis das z.B. Auftritt um dann im Protokoll zu schauen ob da ein "Bandbreiteneinbruch" oder ne andere Störung war. Natürlich kann das am Host oder am Client liegen. Lag bei allen deutet auf den Host bzw. den Client hin wo das auftritt, einzelne springende Clients eher auf deren Leitung.
        Ursachen gibt es leider auch ne Menge, von Störung der Leitung vom PC zum Router (WLAN mit Mikrowelle daneben, oder 50m Hausverkabelung mit alten CAT5 Kabeln), Hausanschluss (DSL mit Klingeldraht und schlechter Abschirmung) was bei dir eher nicht zu sein scheint, da das meist auch niedrige Bandbreite und generell ne schlechte Verbindung nach sich zieht, aber z.B. die Mikrowelle oder andere "Störer" können eben nur bei Betrieb einfluss nehmen.
        Dann sind wir bei der eigentlichen Internetverbindung, wenn hier z.B. während du zockst, Töchterchen YouTube in 4k guckt, Internetradio läuft und zwei VoIP-Telefonate laufen und DCS am Router nicht wenigstens priorisiert ist (QualityOfService) haben die Zeitkritischen Streams evtl. Vorrang. Bandbreite solltest du zumindest ausreichend haben, aber ungünstige Momentevin denen alles zusammenkommt passieren.
        Zu guter Letzt kann all das auch an der Gegenstelle Host sein...

        Versuch erstmal einzugrenzen ob es bei dir klemmt, nur bei bestimmten Servern/oder sogar einen bestimmten Server, oder bei einem anderen Client.
        Wenn es wahrscheinlich ist, dass es deine "Leitung" ist, schau als erstes ob dein Router dir im Protokoll oder der Statistik was zeigt in Richtung Abbrüche, oder hohe Werte an verlorenen Paketen. Du hast immer verlorene Pakete aber mehr als niedriger einstelliger Prozent-Bereich wäre ungewöhnlich.
        Wenn du den Rechner über WLAN verbunden hast oder eine sehr lange Kabel Verbindung zum Router, lohnt sich auch mal ein Test mit einem Netzwerk-Kabel CAT5e oder besser idealerweise nicht mehr als 5-10m. Nicht wegen Bandbreite sondern Schirmung/Störsicherheit.

        Die Wahrscheinlichkeit, dass die lag-Probleme durch CPU, Speicher oder GraKa behoben oder verringert werden können, sind eher Null. Einzig wenn dein Mainboard, bzw. die Netzwerk/Ethernet-Karte/Anschluss Müll sind, könnte ein Mainboard Upgrade was bringen... aber ne so schlechte Netzwerkkarte gibt es eigentlich seit 20 Jahren gar nicht mehr. Zumindest ist mir das seit Mitte der 90er nicht mehr untergekommen.
        Last edited 01-15-2019, 09:57 PM.
        Shagrat

        - Flying Sims since 1984 -
        Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

        Comment


          #5
          Also, ja ich springe bei allen anderen (übrigens auch sehr deutlich in der F10). Die anderen laufen bei mir aber flüssig.

          Es ist eine LAN Verbindung.

          Ich habe auch mal ausprobiert, fast alles was Internet im Haus zieht abzuschalten, aber das Problem ist trotzdem aufgetreten. Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist, dass es daran liegt, dass wir mehrere WLAN Repeater haben, aber wenn keiner im WLAN ist ziehen die ja wenig Leistung.

          Zu guter Letzt, nein am Host kann es nicht liegen, da ich das Problem auf mehreren verschiedenen Servern hatte und ich immer der Einzige war.


          Ist es denn möglich die Priorität von DCS bzw. dem PC einzustellen? Wenn das was bringt geht man zumindest mal in die richtige Richtung.

          Originally posted by shagrat View Post
          Wenn es wahrscheinlich ist, dass es deine "Leitung" ist, schau als erstes ob dein Router dir im Protokoll oder der Statistik was zeigt in Richtung Abbrüche, oder hohe Werte an verlorenen Paketen. Du hast immer verlorene Pakete aber mehr als niedriger einstelliger Prozent-Bereich wäre ungewöhnlich.
          Womit könnte ich so etwas beobachten? Und geht das nachträglich, also könnte ich jetzt gucken ob es vor einer Stunde Verluste gab?

          Comment


            #6
            Ok, LAN Verbindung (Kabel) schliesst schonmal WLAN (inkl. Repeater) also Ursache aus. Du bist ja direkt mit dem Router verbunden, die Repeater funken nur mit dem WLAN Teil des Routers und solange darüber nix ins Internet geht ist das irrelevant.

            Was du beschreibst scheint es tatsächlich bei dir zu Latenzen zu kommen, nicht bei den anderen/Host.

            Messen ist so ne Sache, je nach Router lässt sich da evtl. was im Verbindungsprotokoll finden (Abbrüche tauchen da meist auf, aber dass ist die heftigste Form der Störung). Je nach Router ist das sehr unterschiedlich was man Out-of-the-box prüfen kann, oder wie ausgeprägt das Angezeigt oder gemonitort werden kann.
            Auf dem PC gibt es bei Windows den Ressourcen Monitor (Anleitung findet man im Netz), oder man greift zu Programmen wie WireShark (sehr mächtiges Werkzeug aber bedingt Einarbeitung und/oder gute Netzwerkkenntnisse).
            Es gibt diverse andere Tools wobei die meist installiert werden müssen...

            Wenn der Windows Ressourcen Monitor nix ist, bleibt einzig NetWorx Portable. Das läuft nach Aufruf als Tray Icon, auch ohne Installation.
            https://networx-portable.en.lo4d.com

            Nicht die Shareware von deren Webseite, die Portable nehmen!

            Da ist ein simpler Netzwerk-Traffic Monitor drin "Grafik einblenden" und hohe das Fenster senkrecht auf soweit es geht (hohe Balken). Dann direkt mitlaufen lassen und bei wilden Lags Mal draufschauen ob da auffällige Abweichungen festzustellen sind. Die Anzeige geht problemlos ne Viertelstunde zurück und sollte im Prinzip eine ziemlich gleichmäßige Linie bilden.
            Das ist natürlich ganz grob, aber besser als gar nix.

            Was für einen Router nutzt du denn FritzBox oder was anderes?
            Shagrat

            - Flying Sims since 1984 -
            Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

            Comment


              #7
              Mit etwas Glück, entspannt das dein Problem schon ausreichend...

              Openbeta Changelog:
              (...)* MP. Fixed aircraft jumping back on heavy packet loss.

              * MP. Fixed aircraft rubber-banding when recovering from packet loss.(...)
              Shagrat

              - Flying Sims since 1984 -
              Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

              Comment


                #8
                Originally posted by shagrat View Post
                Was für einen Router nutzt du denn FritzBox oder was anderes?
                Fritzbox7490. Das sollte eigentlich funktionieren.

                Ich hab den PC komplett zurückgesetzt aber keine Änderung.


                Noch Ideen was ich versuchen kann?

                Comment


                  #9
                  Die Kisten haben eine sehr umfangreiche Anzeige zur DSL-Leitung.
                  https://www.router-faq.de/?id=fb&fb=dslinfo_3
                  Da kann man z.B. einigermaßen genau die physische Kabelverbindung zum DSLAM prüfen, besonders Dämpfung und Störabstand, sowie zur Not bei "Störsicherheit" die Leistung (Bandbreite) zu gunsten der Stabilität zu reduzieren. Das aber nur wenn es auch nachweislich was verbessert.
                  Hab ich selbst noch nicht erlebt, dass das notwendig war. Ist aber ne Option, die man testen kann.

                  Mal meine Werte (16MBit DSL) zum Vergleich. Klingeldraht-Ader im Altbau, bis auf die Leitungsdämpfung von fast 20dB passable bis gute Werte. Habe ziemlich genau 16MBit anliegen.
                  Ansonsten sind die Fehlerzähler und die Seite "Statistik" ne Möglichkeit zu schauen ob da ungewöhnlich viel Fehler auftreten.
                  Shagrat

                  - Flying Sims since 1984 -
                  Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

                  Comment


                    #10
                    Danke ich schau mal was ich auf dem Weg raus kriege

                    Comment


                      #11
                      Originally posted by shagrat View Post
                      Die Kisten haben eine sehr umfangreiche Anzeige zur DSL-Leitung.
                      https://www.router-faq.de/?id=fb&fb=dslinfo_3
                      Damit kann ich mir auch die vergangenen Tage ansehen oder? Das Problem muss nicht zu genau diesem Zeitpunkt auftreten

                      Comment


                        #12
                        Originally posted by Rösti1995 View Post
                        Damit kann ich mir auch die vergangenen Tage ansehen oder? Das Problem muss nicht zu genau diesem Zeitpunkt auftreten
                        Ja, zumindest siehst du ob an den Tagen (Woche zurück) eine Menge Abbrüche waren oder die Leitung extrem abgefallen ist. Du kannst auch so wie ich die Screenshots gemacht hab beim Daddeln mit dem Smartphone (Webbrowser und Fritz.box eingeben) auf die DSL Anzeige und Statistik gucken. Wenn da die Anzeige stark anders aussieht als sonst ist das schonmal ein Hinweis.
                        Die Fritzbox kann das wohl auch ein komplettes Paket-Protokoll ablegen, welches dann mit Wireshark ausgewertet werden kann, aber das ist dann etwas komplizierter.

                        Hat denn das Update der OB vom Mittwoch evtl. schon das extreme Springen etc. entschärft? ED hat ja die Recovery nach Paketverlusten nochmal optimiert...
                        Kannst deine Leitung natürlich trotzdem monitoren. Schaden tut es nicht wenn du rausbekommst, ob die z.B. durch Übersprechen Einbrüche hat.
                        Darf man fragen ob du im Haus einen eigenen Anschluss hast, oder im Mehrfamilienhaus auf einem Strang mit diversen anderen Mietparteien/Eigentümern?
                        Bei mir war z.B. in einem Mehrparteien Haus (Altbau) eine Kupferader, entweder "verrottet" oder die Abschirmung gegen Übersprechen hat nicht gereicht. Nachdem ich über Wochen regelmäßig und nachvollziehbar Verbindungsabbrüche hatte (also da war die Leitung dann komplett weg und baute sich wieder auf) und mein Provider die Leitung gemessen hat, war schon klar da ist was mit der "letzten Meile". Durch Wechsel auf eine andere freie Ader (glücklicherweise war noch ein Aderpaar frei) hab ich jetzt ne passable 16MBit Anbindung... statt vorher mit Mühe 4 bis 4,5Mbit.
                        Shagrat

                        - Flying Sims since 1984 -
                        Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

                        Comment


                          #13
                          Also das Problem besteht seit ca. einem Jahr und am Mittwoch hat sich auch nichts geändert.

                          Die Werte bei mir sehen so aus wie bei dir und an manchen stellen eher besser. Ich hab jetzt auch mal was anderes geändert. Statt einem 15m Lan Kabel hab ich den PC über Power Line mit der Fritzbox verbunden. Mit dem gleichen Ergebnis.

                          Zu den Zeiten wo ich spiele sind in den Daten der Fritzbox keine Auffälligkeiten zu sehen



                          Mit ist nur eine Sache aufgefallen. Ich bin vorhin eine ganze Weile durchs Gebirge geflogen, da war alles ok. Erst als ich feindliche Einheiten mit der Gun angegriffen habe, also nah ran bin ist das Problem aufgetaucht

                          Vielleicht hilft das irgendwie

                          Comment


                            #14
                            Originally posted by Rösti1995 View Post
                            . Erst als ich feindliche Einheiten mit der Gun angegriffen habe, also nah ran bin ist das Problem aufgetaucht

                            Vielleicht hilft das irgendwie
                            Das zeigt, dass es zumindest im Zusammenhang mit mehr Datentransfer eng wird. Beim Schießen werden die Vektoren der Geschosse an den Server übermittelt, da kommt bei langen Feuerstößen schnell was zusammen. Allerdings habe ich hier im Multiplayer deswegen noch nie einen Performanceeinbruch gesehen, ausser damals die P-51D wobei da der Smoke effect glaube ich die Simulation in die Knie zwang, das passierte aber auch offline im Singleplayer und ist eigentlich seit ewig gefixt.
                            Ist das bei egal welchem Server, oder nur bei (einem) Bestimmten? Es kann ja letztlich an jeder Stelle der Verbindung der Flaschenhals sitzen. Sonst hast du keine Störungen? Probleme mit Video Streams, andere Spiele, Telefonate die immer wieder miese Kratzer und krascheln haben? Nur bei DCS?
                            Shagrat

                            - Flying Sims since 1984 -
                            Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

                            Comment


                              #15
                              Handelt es sich bei dem Problem denn überhaupt um Laggen (schlechte Netzwerkperformance) oder nicht doch eher um Ruckeln (schlechte PC-Performance)?
                              Intel i7-4790K @ 4x4GHz + 16 GB DDR3 + Nvidia Geforce RTX 2080 (8 GB VRAM) + M.2 SSD + Windows 10 64Bit

                              DCS Panavia Tornado (IDS) really needs to be a thing!

                              Comment


                                #16
                                Originally posted by QuiGon View Post
                                Handelt es sich bei dem Problem denn überhaupt um Laggen (schlechte Netzwerkperformance) oder nicht doch eher um Ruckeln (schlechte PC-Performance)?
                                Also es gibt zu dem Thema was Neues. Ich hab den PC ein paar Tage lang zu einem Freund gebracht. Er hat eine deutlich schlechtere Leitung als ich (er 16er und ich 50er) bei ihm lief alles ohne Probleme. Er ist ähnliche Missionen mit gleichen Flugzeugen auf den gleichen Servern geflogen und es hat nie auch nur minimal geruckelt sagt er.

                                Allmählich komm ich damit nicht mehr weiter. Ich hab den PC jetzt bei mir stehen und weiß folgendes

                                1. Die Download und Upload Rate müsste prinzipiell vollkommen ausreichen
                                2. Am PC selbst liegt es auch nicht
                                3. Die LAN Verbindung zur Fritz Box ist auch in Ordnung...

                                Noch jemand mit Ideen was es sein könnte? Ich war natürlich auch schon bei der Telekom Hotline: "vermutlich ein Fehler in der Hausverkabelung das ist nicht unsere Aufgabe"

                                Comment


                                  #17
                                  Jetzt musst du die möglichen Fehlerquellen ausschließen.

                                  Öffne ein Command Fenster, einfach "cmd.exe" im Startmenü eingeben.
                                  Dort dann "pingt -t heise.de" eingeben und das dann mal 10 Minuten laufen lassen.
                                  Danach kannst du das mit "Ctrl C" abbrechen.
                                  Dann schau mal ob da ein Paketverlust gemeldet wird.

                                  Du kannst das ganze auch gerne zu unterschiedlichen Tageszeiten oder mit anderen Zieladressen ausprobieren, z.b. google.de oder die IP von einem der DCS Gameservern.

                                  Falls also überall Paketverluste auftreten, ist die Leitung betroffen.
                                  Gibt es nur Paketverluste bei einigen Gameservern, liegt das an der Verbindung zu dem Server, da kannst du nichts machen.

                                  Falls also die Leitung betroffen ist, musst du das mit der Telekom klären.
                                  Wenn das eine Mietwohnung ist, dann sollte eigentlich die erste Dose (meistens auf dem Flur) der Abschlusspunkt für die Telekom Leitung sein. Und bis dahin sind die zuständig.
                                  Falls das ein Privathaus ist und du hast einen Verteilerkasten im Keller (oder sonst wo) dann ist das der Abschlusspunkt und für den Rest musst du dir einen fähigen Techniker suchen der die Leitung durch misst.

                                  Vielleicht ist in irgend einer Dose eine Schraube locker, oder die Isolierung ist beschädigt, so das Störungen dort ein strahlen.
                                  Simpit Software by SDA "SIMPIT DEVELOPER ASSOCIATION"
                                  • DCS ExportScript
                                  • D.A.C. DCS to Arcaze Communicator
                                  • Ikarus a new Virtual Cockpit Software

                                  Deutscher Forums Thread
                                  English Forums Thread

                                  Hard/Software: AMD Ryzen 7 1800X, 32 GiB RAM, extra SSD for Windows 10 and DCS World, AMD Vega Frontier Edition with 16 GiB VRAM

                                  Comment


                                    #18
                                    Was hast du denn für einen Ping?

                                    Edit: möpp

                                    Comment


                                      #19
                                      Originally posted by McMicha View Post
                                      Jetzt musst du die möglichen Fehlerquellen ausschließen.

                                      Öffne ein Command Fenster, einfach "cmd.exe" im Startmenü eingeben.
                                      Dort dann "pingt -t heise.de" eingeben und das dann mal 10 Minuten laufen lassen.
                                      Danach kannst du das mit "Ctrl C" abbrechen.
                                      Dann schau mal ob da ein Paketverlust gemeldet wird.
                                      Hatte ich heute Abend vor wenn ich mit anderen zusammen fliege. Ich hab den TEst in den letzten Tagen immer mal wieder für jeweils 15 Minuten laufen lassen. Keine Verluste. Der Ping lag bei ca25 und ging einmal bis max 80 hoch

                                      Comment


                                        #20
                                        Originally posted by Borin View Post
                                        Was hast du denn für einen Ping?

                                        Edit: möpp
                                        25 teilweise auch etwas darunter. Ganz selten Ausreißer auf 80

                                        Comment

                                        Working...
                                        X