Announcement

Collapse
No announcement yet.

DCS Server Problem

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    DCS Server Problem

    Hallo,


    ich bin mit meinem Latein langsam am Ende, habe jetzt alle Fehlerquellen die mir eingefallen sind beseitigt und mein Server geht dennoch nicht.


    Kurze Vorgeschichte: Vor einigen Tage hatte Vodafone wohl eine Großraum-Störung. Eigenartiger Weise habe ich davon gar nichts mitbekommen, an dem Tag wo die Störung gewesen sein soll, ging noch alles ohne Probleme.
    Doch einen Tag später kann ich meinen Server nicht mehr erreichen, zumindest wird er nicht mehr in der Serverliste angezeigt.


    Interessant ist auch das ich Ihn lokal ohne Probleme erreichen kann, aber von außen eben nicht.


    Was ich bisher gemacht habe:


    - Router-Neustart
    - Portfreigaben gecheckt ( TCP/UDP 10308 )
    - DNS-Settings gecheckt --> DCS-Seite erreichbar

    - Kompletten Rechner neuinstalliert
    - DCS komplett clean neuinstalliert
    - gecheckt ob es die richtige Version ist --> alles uptodate


    Wie gesagt mit der LAN-IP kein Problem, aber sobald man versucht von außen drauf zu kommen... keine Chance. Ich versteh auch nicht warum der Server nicht in der Liste auftaucht. Bin langsam am verzweifeln.



    Weiß jemand Rat?


    Danke im voraus.

    #2
    Habe die selben Probleme... Auch Vodafone Kunde...

    Comment


      #3
      Originally posted by Blacksheep239 View Post
      Habe die selben Probleme... Auch Vodafone Kunde...

      Kann doch nicht sein sowas. Woran liegt das? DNS oder Routing-Problem des Providers?

      Comment


        #4
        schaut mal im Router nach, ob ihr wieder auf DS Lite (oder wie das heisst) zurückgefallen seid ...

        Dann habt ihr keine echte IPv4 Adresse mehr ...
        In der Zusammenfassung muss hinter IPv4 eine echte IP-Adresse stehen.

        Das war ja eines der Probleme, seinen Server von außen zu erreichen.

        Checkt mal ob ihr die IPv4 Adresse, die hier angezeigt wird, auch in eurem Router erscheint ...
        Last edited 12-13-2018, 06:40 AM.
        A-10C, KA-50, UH-1D, FC-3, P-47D, P-51D, FW-190A, FW-190D9, Bf-109K, Spitfire IX, F-5E, F-86F, Mig-15bis, Mig-21bis, M-2000C, F-14A/B, F-16C, F/A-18C, AJS-37, L-39, CA on ...

        Intel Core I7-7700K Socket 1151@4200GHz, 32GB DDR4 - 2133 cl-14
        BeQuit 700W, Asus Z270 Strix ROC F, NVidia GTX1080 8GB
        3*Samsung SSD 256GB
        Phillips 43“ 4K Monitor
        Windows10 (64)

        Comment


          #5
          Originally posted by caponi View Post
          schaut mal im Router nach, ob ihr wieder auf DS Lite (oder wie das heisst) zurückgefallen seid ...

          Dann habt ihr keine echte IPv4 Adresse mehr ...
          In der Zusammenfassung muss hinter IPv4 eine echte IP-Adresse stehen.

          Das war ja eines der Probleme, seinen Server von außen zu erreichen.

          Checkt mal ob ihr die IPv4 Adresse, die hier angezeigt wird, auch in eurem Router erscheint ...

          Das war auch meine erste Vermutung weshalb ich einen Router-Neustart gemacht habe, um zu sehen ob die Provider-Settings valid sind. Die Fritzbox zeigt es ja auch an wenn es ein DS-Lite-Tunnel ist... macht er aber nicht.


          Um wirklich auszuschließen das man kein DS-Lite hat, kann man auch mit einem Online-Portscanner schauen ob die Portforwards funktionieren. Habe einfach mal einen beliebigen Port geöffnet, gescannt - er wurde als offen angezeigt von außen - dann wieder geschlossen und nochmal gescannt. Hat alles wunderbar geklappt. Also kein DS-Lite.


          Nun ist hier die Preisfrage was beim Provider noch so im argen liegt?

          Comment


            #6
            benutzt ihr so etwas wie Dyn-DNS ?

            Hat sich evtl. das "kostenlose" Account verabschiedet ?
            Oder die IP-Adresse hat sich geändert, aber Dyn-DNS hat es nicht mitbekommen ...

            Ansonsten fällt mir nichts mehr ein ...

            Gebt mal Bescheid, wenn ihr das Problem gefunden habt
            A-10C, KA-50, UH-1D, FC-3, P-47D, P-51D, FW-190A, FW-190D9, Bf-109K, Spitfire IX, F-5E, F-86F, Mig-15bis, Mig-21bis, M-2000C, F-14A/B, F-16C, F/A-18C, AJS-37, L-39, CA on ...

            Intel Core I7-7700K Socket 1151@4200GHz, 32GB DDR4 - 2133 cl-14
            BeQuit 700W, Asus Z270 Strix ROC F, NVidia GTX1080 8GB
            3*Samsung SSD 256GB
            Phillips 43“ 4K Monitor
            Windows10 (64)

            Comment


              #7
              Originally posted by caponi View Post
              benutzt ihr so etwas wie Dyn-DNS ?

              Hat sich evtl. das "kostenlose" Account verabschiedet ?
              Oder die IP-Adresse hat sich geändert, aber Dyn-DNS hat es nicht mitbekommen ...

              Ansonsten fällt mir nichts mehr ein ...

              Gebt mal Bescheid, wenn ihr das Problem gefunden habt

              Ich verwende Dyn-DNS aber nicht um den DCS-Server anzusprechen. Bei mir wurde auch nach Neustart des Routers der Dyn-DNS-Dienst korrekt geupdatet... nur mal so erwähnt.


              Soweit ich weiß kann man in der Server-Liste in DCS keinen DNS-Namen als Adresse zum verbinden eingeben. Aber wie schon gesagt auch mit der richtigen IP-Adresse komme ich nicht drauf.

              Comment


                #8
                Firewall spielt, glaube ich, auch noch eine Rolle ...
                Dann bin ich mit meinem bescheidenen Latein auch am Ende
                Last edited 12-13-2018, 02:10 PM.
                A-10C, KA-50, UH-1D, FC-3, P-47D, P-51D, FW-190A, FW-190D9, Bf-109K, Spitfire IX, F-5E, F-86F, Mig-15bis, Mig-21bis, M-2000C, F-14A/B, F-16C, F/A-18C, AJS-37, L-39, CA on ...

                Intel Core I7-7700K Socket 1151@4200GHz, 32GB DDR4 - 2133 cl-14
                BeQuit 700W, Asus Z270 Strix ROC F, NVidia GTX1080 8GB
                3*Samsung SSD 256GB
                Phillips 43“ 4K Monitor
                Windows10 (64)

                Comment


                  #9
                  Ich hab beim Anbieter von IP6 auf IP4 umstellen lassen... Dann gings bis plötzlich nichts mehr ging.

                  Comment


                    #10
                    Originally posted by caponi View Post
                    Firewall spielt, glaube ich, auch noch eine Rolle ...
                    Dann bin ich mit meinem bescheidenen Latein auch am Ende

                    Die Firewall spielt nur insofern eine Rolle das ein Portforwarding zum Host eingerichtet werden muss, möglichst mit dem Port tcp/udp 10308. Das ist aber alles korrekt.


                    Ich geh mittlerweile davon aus, dass bei Vodafone das Routing im Arsch ist.

                    Comment


                      #11
                      dann viel Spaß beim Vodafone Callcenter Kompetenz Gerangel ....

                      da mag ich jetzt gar nicht an meine letzten Aktionen mit der digitalen Umstellung des Kabelfernsehens denken
                      A-10C, KA-50, UH-1D, FC-3, P-47D, P-51D, FW-190A, FW-190D9, Bf-109K, Spitfire IX, F-5E, F-86F, Mig-15bis, Mig-21bis, M-2000C, F-14A/B, F-16C, F/A-18C, AJS-37, L-39, CA on ...

                      Intel Core I7-7700K Socket 1151@4200GHz, 32GB DDR4 - 2133 cl-14
                      BeQuit 700W, Asus Z270 Strix ROC F, NVidia GTX1080 8GB
                      3*Samsung SSD 256GB
                      Phillips 43“ 4K Monitor
                      Windows10 (64)

                      Comment


                        #12
                        Originally posted by caponi View Post
                        dann viel Spaß beim Vodafone Callcenter Kompetenz Gerangel ....

                        da mag ich jetzt gar nicht an meine letzten Aktionen mit der digitalen Umstellung des Kabelfernsehens denken

                        Habe es geschafft. Einen direkten Fehler konnte ich nicht finden, aber ich habe so meine Vermutung. Ein Fehler war unter anderem das die DHCP-Standardeinstellungen auf der FritzBox totaler Müll waren und ein regelrechtes Durcheinander bei der MAC-Adressierung ausgelöst hatte.


                        Des weiteren vermute ich, da es direkt eine Fritzbox von Vodafone mit eigener Firmware ist, dass die Einstellung für Pure-NAT entfernt wurde. Somit kann man seine eigene externe IP nicht mehr ansprechen und muss direkt über die LAN-IP gehen.
                        Hatte dann einen Geschwader-Member gefragt ob er sich mit den Server verbinden kann und siehe da... alles klappt wieder. Nur mit dem Unterschied, dass ich selbst den Server in der DCS-Serverliste nicht mehr sehe und mich mit LAN-IP verbinden muss. Damit kann ich aber leben.

                        Comment


                          #13
                          hmmm ... sehr gut !

                          ich kann mich eigentlich nie in der Serverliste sehen, da ich ja den Server hoste ....
                          Und eine zweite Installierung habe ich nicht ...

                          Danke für das Feedback ... wieder ein Punkt, was man beim nächsten Mal checken kann !!!
                          A-10C, KA-50, UH-1D, FC-3, P-47D, P-51D, FW-190A, FW-190D9, Bf-109K, Spitfire IX, F-5E, F-86F, Mig-15bis, Mig-21bis, M-2000C, F-14A/B, F-16C, F/A-18C, AJS-37, L-39, CA on ...

                          Intel Core I7-7700K Socket 1151@4200GHz, 32GB DDR4 - 2133 cl-14
                          BeQuit 700W, Asus Z270 Strix ROC F, NVidia GTX1080 8GB
                          3*Samsung SSD 256GB
                          Phillips 43“ 4K Monitor
                          Windows10 (64)

                          Comment

                          Working...
                          X